Deutschland

Neue Kauflust vor Wochenende - Dax zieht über 13.000 Punkte

09.09.2022 - 12:06:39

Konjunkturdaten aus China und der Kampf der Europäischen Notenbank gegen die Inflation haben bei den Anlegern am deutschen Aktienmarkt am Freitag für gute Stimmung gesorgt. Der Dax überwand einen Tag nach einer deutlichen Zinserhöhung durch die EZB die Marke von 13.000 Punkten. Bis zum Mittag baute der deutsche Leitindex seine Gewinne aus und sprang bei 13 .20 Punkten auf ein Hoch seit Ende August. Zuletzt lag er mit plus 1,35 Prozent auf 13 078,65 Zähler wieder etwas darunter.

Der MDax der mittelgroßen Werte rückte dadurch noch deutlicher als der Dax vor, mit plus 1,82 Prozent auf 25.582,55 Punkte. Kräftige Zuwächse gab es auch auf europäischer Bühne, der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand zuletzt knapp 1,7 Prozent höher.

Auf Unternehmensseite gab es am Mittag keinen Verlierer im Dax. An der Index-Spitze landeten Aktien des Krankenhaus- und Gesundheitskonzerns Fresenius mit fast 3,7 Prozent Plus.

Deutsche Bank profitierten wie am Vortag von der Aussicht auf steigende Zinsen und verteuerten sich um mehr als 3 Prozent. Deutsche Telekom legten um 2,8 Prozent zu. Gute Nachrichten für Anleger kamen hier von der Tochter T-Mobile US, die ein Aktienrückkaufprogramm von umgerechnet bis zu rund 14 Milliarden Euro angekündigt hat.

Sinkender Gaspreis beflügelt Uniper-Aktien

Der sinkende Gaspreis beflügelte die Aktien des wegen der Energiekrise angeschlagenen Uniper-Konzerns, sie setzten ihre Erholung vom am Mittwoch erreichten Rekordtief mit mehr als acht Prozent Kursplus fort. Weil dem Konzern russisches Gas fehlt, muss er derzeit Gas teuer am Markt erwerben, um seine Kundenverträge zu erfüllen. Ein niedrigerer Preis spielt Uniper deshalb in die Hände. Für Gea-Anteile war laut einem Händler das angehobene Gewinnziel des Kunden Fonterra positiv, hier ging es um mehr als drei Prozent nach oben.

Den Spitzenplatz im Kleinwerteindex SDax eroberten Papiere des Elektronikhändlers Ceconomy, die ihre jüngste Erholungsrally mit einem Plus von rund zwölf Prozent fortsetzten - vorangegangen ist allerdings eine nahezu kontinuierliche Talfahrt seit Ende 2021. Papiere der Laborkette Synlab kletterten nach einer Kaufempfehlung von Berenberg um mehr als sechs Prozent nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax. Doch die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die teils starken Kursschwankungen im deutschen Leitindex zeigten. Mit der Aussicht auf eine klar positive Eröffnung der US-Börsen legte der Dax bis zum Nachmittag um 0,83 Prozent auf 12.329,24 Punkte zu. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,66 Prozent auf 22.597,94 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,84 Prozent auf 3370,49 Zähler. Frankfurt/Main - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt hat der Dax am Dienstag einen neuerlichen Erholungsversuch gestartet. (Wirtschaft, 27.09.2022 - 15:23) weiterlesen...

Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax (Wirtschaft, 27.09.2022 - 15:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax. Doch die Nervosität der Anleger bleibt weiter hoch, wie die schon am Vortag teils starken Kursschwankungen im deutschen Leitindex erneut zeigten. Mit der Aussicht auf eine klar positive Eröffnung der US-Börsen legte der Dax bis zum Nachmittag um 0,83 Prozent auf 12 329,24 Punkte zu, nachdem er zwischenzeitig wieder näher an sein kürzlich erreichtes Zweijahrestief herangereicht war. FRANKFURT - Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt hat der Dax am Dienstag einen neuerlichen Erholungsversuch gestartet. (Boerse, 27.09.2022 - 15:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Ziel für Hellofresh auf 19 Euro - 'Underperform'. Der Kochboxenhersteller polarisiere die Anleger, schrieb Analyst William Woods in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er betrachte die Aktie mit Vorsicht, denn das Geschäftsmodell sei schwierig und die Wachstumsstrategie eine Herausforderung. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Hellofresh von 27 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. (Boerse, 27.09.2022 - 14:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwach - Umlaufrendite 2,01 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 1,99 Prozent am Vortag auf 2,01 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag unter dem Strich gefallen. (Sonstige, 27.09.2022 - 13:59) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse senkt Ziel für Eon auf 11,50 Euro - 'Outperform'. Seine gesenkten Ergebnisprognosen (EPS) und das neue Kursziel für die Aktie des Energieversorgers gingen auf gestiegene Zinsen und damit gestiegene Finanzierungskosten zurück, schrieb Analyst Eamonn Ferry in einer am Dienstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Eon von 12,50 auf 11,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 27.09.2022 - 13:38) weiterlesen...