Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bundesinnung der H?rakustiker Kd?R

Neue Fachkr?fte f?r systemrelevantes Gesundheitshandwerk / Freisprechung: 196 junge H?rakustikerinnen und H?rakustiker erhalten Gesellenbrief

31.01.2021 - 12:12:35

Neue Fachkr?fte f?r systemrelevantes Gesundheitshandwerk / Freisprechung: 196 junge H?rakustikerinnen und H?rakustiker erhalten Gesellenbrief. L?beck / Mainz - Insgesamt 196 Auszubildende der H?rakustik aus dem gesamten Bundesgebiet legten nach dreij?hriger Ausbildung in ihrem H?rakustikbetrieb und am Campus H?rakustik erfolgreich ihre Gesellenpr?fung ab und wurden am 30. Januar 2021 freigesprochen. F?r die dringend ben?tigten Fachkr?fte beginnt das Berufsleben in einem ...

L?beck / Mainz - Insgesamt 196 Auszubildende der H?rakustik aus dem gesamten Bundesgebiet legten nach dreij?hriger Ausbildung in ihrem H?rakustikbetrieb und am Campus H?rakustik erfolgreich ihre Gesellenpr?fung ab und wurden am 30. Januar 2021 freigesprochen. F?r die dringend ben?tigten Fachkr?fte beginnt das Berufsleben in einem systemrelevanten Gesundheitshandwerk, das Abwechslung und Vollbesch?ftigung bietet.

Da in diesem Jahr die Gesellenfreisprechung pandemiebedingt nicht wie gewohnt in L?beck stattfinden konnte, wurde sie als Online-Event durchgef?hrt. Daran nahmen rund 500 zugeschaltete Personen teil. Anja Obermann, Hauptgesch?ftsf?hrerin der Handwerkskammer Rheinhessen, stellte in ihrem Gru?wort fest, dass gerade in der Pandemiezeit viele Menschen neues Verst?ndnis f?r die Wichtigkeit der H?rakustiker gewonnen haben: "Der Beruf des H?rakustikers ist systemrelevant." Stephan Fuesers, Studiendirektor der bundesoffenen Landesberufsschule f?r H?rakustiker und H?rakustikerinnen (LBS), lobte alle Auszubildenden, Pr?fer, Dozenten und Mitarbeiter am Campus H?rakustik f?r die hervorragende und disziplinierte Einhaltung aller Infektionsschutzregeln und die gelungene Umsetzung des Distanzlernens: "Die enge Zusammenarbeit war ein Segen." Im Anschluss erfolgte die Freisprechung der Auszubildenden durch biha-Pr?sidentin Marianne Frickel.

"Sie haben Ihre anspruchsvolle Ausbildung im H?rakustiker-Handwerk erfolgreich abgeschlossen und k?nnen nun in einem Beruf arbeiten, der Ihnen eine innovative Zukunft verspricht", sagte Frickel zu den H?rakustik-Gesellinnen und -Gesellen. Dabei schloss sie sich der auch schon von Anja Obermann ge?u?erten Hoffnung an, viele von ihnen in einigen Jahren bei einer Meisterpr?fung wiederzusehen.

Im H?rakustiker-Handwerk herrscht Vollbesch?ftigung mit langfristiger Perspektive. Mit dem Gesellenbrief in der Tasche k?nnen die jungen Nachwuchskr?fte unabh?ngig von der aktuellen Pandemie direkt anfangen zu arbeiten, denn H?rakustiker gelten als systemrelevant und k?nnen die Versorgung von Menschen mit H?rproblemen auch in Lockdown-Zeiten weiter sicherstellen. Viele entscheiden sich, den Meisterbrief zu machen. Mit ihm k?nnen sie selbstst?ndig einen Betrieb er?ffnen und ihrerseits ausbilden. Aber auch in Lehre und Forschung sind H?rakustiker gefragt. Das Studium der H?rakustik bis hin zur Promotion steht ihnen ebenfalls offen - und das allen gleicherma?en. Voraussetzung ist lediglich der Gesellenbrief.

Christian Willam, Ausschusssprecher der Gesellenpr?fungsaussch?sse, sprach w?hrend der Online-Veranstaltung ?ber die spezielle Herausforderung, in Pandemiezeiten Pr?fungen durchzuf?hren: "Wir haben eine besondere Zeit. Dieses Auf und Ab der Gef?hle war auch in der Pr?fungswoche zu sp?ren." Er lobte alle Beteiligten f?r ihren besonderen Einsatz, der erfolgreiche Pr?fungen und im Anschluss die Verleihung der Gesellenbriefe an Nachwuchskr?fte im H?rakustiker-Handwerk erm?glicht hat.

Die feierliche Veranstaltung schloss mit einer besonderen Gratulation in Form eines optimistischen Videogru?es der Lehrer, Dozenten und Mitarbeiter des Campus H?rakustik.

Hintergrund zum Campus H?rakustik

Der Campus H?rakustik ist das zentrale Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungszentrum der H?rakustik in Deutschland. Im Rahmen einer international einmaligen Lernortkooperation der bundesoffenen Landesberufsschule f?r H?rakustiker und H?rakustikerinnen (LBS) und der Akademie f?r H?rakustik (afh) unterrichten die afh und die LBS gemeinsam seit 1972 auf dem Campus zuk?nftige H?rakustiker und H?rakustikerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet in Theorie und Praxis. Auch die Zwischen- und Gesellenpr?fungen sowie Meisterkurse und -pr?fungen finden auf dem Campus statt. Der Campus H?rakustik und die duale H?rakustik-Ausbildung haben weltweit Vorbildcharakter.

Pressekontakt:

Michael Skwarciak M.A., mailto:skwarciak@biha.de (0173-2401485)

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/70547/4826207 Bundesinnung der H?rakustiker Kd?R

@ presseportal.de