Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Neu-Isenburg, Deutschland - Das UL Pr?flabor in Deutschland erm?glicht Automobil- und Elektromobilit?tsladeherstellern einen schnellen Marktzugang und Technologieakzeptanz dank modernsten Sicherheits-, Elektro- und Konformit?tspr?fungen.

20.05.2021 - 17:07:27

UL er?ffnet modernes Testlabor f?r die Pr?fung von Elektromobilit?t Ladeinfrastruktur in Europa

Neu-Isenburg, Deutschland - Das UL Pr?flabor in Deutschland erm?glicht Automobil- und Elektromobilit?tsladeherstellern einen schnellen Marktzugang und Technologieakzeptanz dank modernsten Sicherheits-, Elektro- und Konformit?tspr?fungen.

UL, weltweit f?hrendes Unternehmen im Bereich der Sicherheitswissenschaften, er?ffnete heute offiziell sein neues Test Center f?r Elektromobilit?t Ladeinfrastruktur in Frankfurt/Neu-Isenburg. Die Einrichtung stellt eine der wichtigsten Teststellen f?r das Laden von Elektrofahrzeugen in Europa dar und bietet ein weitreichendes Dienstleistungsangebot, das sowohl die Pr?fung von Ladeinfrastrukturkomponenten als auch die funktionale Sicherheitspr?fung und -zertifizierung sowie Homologationsservices umfasst. Das UL Test Center erweitert die Pr?fkapazit?ten f?r den europ?ischen Markt erheblich und erm?glicht der Elektrofahrzeug-Ladeindustrie, einschlie?lich Herstellern von Ladeger?ten und Komponenten, Infrastrukturbetreibern und Start-ups dank fortschrittlicher Pr?ftechnologien sowie einem zentralen Standort in Europa k?rzere Entwicklungszyklen, eine schnellere Markteinf?hrung und die M?glichkeit, auf dem globalen Markt wettbewerbsf?higer zu sein.

Regierungen weltweit setzen sich daf?r ein, mehr Elektro-Fahrzeuge auf die Stra?e zu bringen. Zum Beispiel schafft der europ?ische Markt weiterhin Anreize f?r Elektrofahrzeuge und -ladeger?te, so wie der Verband der europ?ischen Automobilhersteller (ACEA) bekannt gegeben hat, dass bis 2030 mindestens 2,8 Millionen ?ffentliche Elektromobilit?ts-Ladeanschl?sse in Europa ben?tigt werden.

"Angesichts der F?rderung von Elektromobilit?t durch die Politik und der zunehmenden Akzeptanz und Nutzung von Elektrofahrzeugen in der ?ffentlichkeit besteht eine steigende Notwendigkeit, mehr Fahrzeuge aufladen zu k?nnen, sie schneller aufzuladen und sie bequemer aufzuladen - was einen verst?rkten Fokus auf die Batterie- und Ladeleistung sowie die Sicherheit legt", sagte Milan Dotlich, General Manager und Vice President des UL Gesch?ftsbereichs Energy and Industrial Automation. "Die Investition von UL in das Frankfurter Test-Center zeigt unser Engagement f?r globale M?rkte sowie neue und sich entwickelnde Standards. Sie versetzt uns auch in die Lage, kommunale Versorgungsinfrastrukturen, europ?ische Elektromobilit?ts-Ladeunternehmen und Automobil-OEMs besser zu bedienen, damit deren Projekte schneller umgesetzt werden k?nnen - und letztlich die steigende Nachfrage im Markt schnell befriedigt werden kann."

Die Er?ffnung des neuen Test Centers erm?glicht es UL, Herstellern von Elektromobilit?ts-Ladeger?ten und -komponenten, die sowohl einen lokalen als auch einen globalen Marktzugang suchen, umfassende Test- und Pr?fkapazit?ten zur Verf?gung zu stellen. Dazu geh?ren Testeinrichtungen, die sich mit verschiedenen Arten von weltweit verwendeten Ladevorrichtungen befassen:

- AC-Kabelkonfektion f?r die normale Haushaltssteckdose - Tragbare AC- Ladeger?te mit kabelinterner Steuerung und Schutzvorrichtung - Fest installierte AC-Ladeger?te wie Wallboxen sowie Ladeger?te im ?ffentlichen Raum und Geb?uden - DC-Wallboxen und Ladestationen bis zu 350 kW

Dar?ber hinaus k?nnen die in den USA gebr?uchlichen Level bedient werden:

- Level 1 und Level 2 f?r AC-Laden - bis zu 12 kW - DC Level 1 und 2 (bekannt als Level 3) f?r das DC-Schnellladen - bis zu 350 kW

Dar?ber hinaus bietet die neue Anlage Testm?glichkeiten f?r das Laden von Fahrzeugen am Stromnetz ("Vehicle to Grid" - V2G) - bis zu 250 kW. V2G-Ladevorg?nge erweitern die Einsatzm?glichkeiten von Elektrofahrzeugen im Bereich der Energiespeicherung und der dezentralen Energieversorgung und erm?glichen die Integration von Elektrofahrzeugen in das Stromnetz und die Nutzung als Notstromaggregat f?r Haushalte, Geb?ude und andere Anwendungen.

Mit einem Team von Weltklasse-Ingenieuren mit umfangreichem technischem Know-how f?r neue und innovative Elektromobilit?ts-Ladetechnologien bietet die Einrichtung Simulatoren mit voller Leistung f?r DC-Schnellladetests, bidirektionale Elektromobilit?ts-Ladeger?te, duale Testfeldszenarien und f?r die Wartung von gro?en Nutzfahrzeugen und ultraschnellen Ladeanwendungen. Die Einrichtung bietet auch den Komfort und die M?glichkeit, w?hrend jedes Schrittes des Pr?f- und Zertifizierungsprozesses mit UL zusammenzuarbeiten - von der Versendung von Prototypen bis hin zum Beiwohnen der Pr?fungen und der Identifizierung von konstruktionsbezogenen Konformit?tsproblemen vor der Produktion.

Als unabh?ngiger Partner mit fundiertem Fachwissen im Hinblick auf Elektromobilit?ts-Batterie- und Ladestandards in Nordamerika und international ist UL in der Lage, europ?ischen OEMs den Marktzugang in der Region zu erm?glichen.

"Weltweit und in Europa finden viele bedeutende Entwicklungen im Bereich des Ladens von Elektrofahrzeugen statt. Die Anforderungen der Endverbraucher und neue technologische L?sungen zwingen die Infrastruktur dazu, mehr zu leisten und dies schneller als zuvor. Diese Entwicklung f?hrt zu neuem und innovativem Denken, insbesondere bei den Sicherheitsanforderungen", sagte Mirko Bautz, Regional Vice President f?r Europe Central-East and South. "Die globale Akzeptanz des UL Pr?fzeichens, gepaart mit umfassendem technischem Know-how und technischer Kompetenz vor Ort, bedeutet, dass der europ?ische Markt nun ein hochmodernes Pr?fzentrum in Europa f?r Sicherheits-, Elektro- und Konformit?tspr?fungen im Hinblick auf die UL Zertifizierung von innovativen Ladeprodukten und -systemen hat."

Das UL Test Center in Deutschland ist Teil des globalen UL Netzwerks von Elektromobilit?ts-Pr?flaboren in China und den USA. Gemeinsam sind diese Einrichtungen in der Lage, Hersteller von Elektromobilit?ts-Ladeinfrastruktur bei der Einhaltung von Produktentwicklungszeiten und -budgets zu unterst?tzen, indem sie helfen, Produktausf?lle und Prozessineffizienzen zu reduzieren und Sicherheits- und Leistungsrisiken w?hrend des gesamten Produktlebenszyklus zu mindern. Durch dieses Netzwerk ist UL auch in der Lage, einen globalen Marktzugang in Nordamerika, Europa, dem asiatisch-pazifischen Raum und anderen aufstrebenden M?rkten gegen die folgenden beh?rdlichen Standards und Verifizierungen anzubieten:

- Standards der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) - CE-Konformit?t auf Basis von EN-Standards - CHAdeMO - Energy Star-Effizienz-Label

Die offizielle Er?ffnung wurde am 20. Mai mit einer virtuellen Veranstaltung gefeiert.

Die UL Elektromobilit?tsexperten wurden von AVERE - dem Europ?ischen Verband f?r Elektromobilit?t und anderen Vertretern der europ?ischen Elektromobilit?tsindustrie mit Pr?sentationen von PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH und Wallbox Chargers begleitet, wobei rund 200 Teilnehmer aus der Industrie anwesend waren.

F?r weitere Informationen ?ber das UL Elektromobilit?ts-Test Center besuchen Sie bitte UL.com/EVcharging (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3169876-1&h=2237960 893&u=https%3A%2F%2Fwww.ul.com%2Fservices%2Felectric-vehicle-ev-infrastructure-s ervices&a=UL.com%2FEVcharging) .

?ber UL

UL ist das weltweit f?hrende Unternehmen im Bereich der Sicherheitswissenschaften. Wir bieten Tests, Inspektionen und Zertifizierungen (TIC), Schulungs- und Beratungsdienste sowie L?sungen f?r das Risikomanagement, um unseren Kunden in mehr als 100 L?ndern zu helfen, ihre Ziele in den Bereichen Sicherheit und Nachhaltigkeit zu erreichen. Unser fundiertes Wissen ?ber Produkte und unsere Expertise in der Lieferkette machen uns zum Partner der Wahl f?r Kunden mit komplexen Herausforderungen. Mehr unter https://c212.net/c/link/? t=0&l=de&o=3169876-1&h=3154638243&u=https%3A%2F%2Fwww.ul.com%2F&a=UL.com .

Informationen ?ber die Entwicklung von Standards und andere gemeinn?tzige Aktivit?ten finden Sie unter https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3169876-1&h=187 618373&u=https%3A%2F%2Ful.org%2F&a=UL.org .

Pressekontakt:

Steven Brewster UL ULNews@UL.com +1 84 76 64 84 25

@ presseportal.de