Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wirtschaftskrise, Nahrungsmittel

Nach der Entscheidung von Bund und Ländern, den Teil-Lockdown bis zum 10.

03.12.2020 - 00:10:54

Unions-Kommunalpolitiker drängen auf Gastronomie-Öffnung ab Januar

Januar zu verlängern, drängen die Unions-Kommunalpolitiker auf eine Öffnungsperspektive für Restaurants und Gaststätten. "Spätestens ab Januar sollte die Gastronomie wieder öffnen dürfen", sagte der Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung von CDU und CSU (KPV), Christian Haase (CDU), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben). "Es ist sicherer, wenn man abends mit wenigen Leuten dort zum Essen geht, wo es gute Hygienekonzepte gibt, als wenn man sich in einer kleinen Küche zusammensetzt. Die Verlagerung solcher Treffen in den Privatbereich verringert das Infektionsrisiko nicht."

In dem seit November geltenden Teil-Lockdown dürfen Restaurants und Gaststätten lediglich Außer-Haus-Verkauf anbieten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Dehoga: Hunderttausende Gastronomie-Jobs in Gefahr Die deutschen Gastwirte werden durch die Zwangsschließungen im Januar nach Einschätzung des Branchenverbandes Dehoga etwa 80 Prozent der für diesen Monat geplanten Umsätze verlieren. (Wirtschaft, 16.01.2021 - 02:03) weiterlesen...

Wirtschaftsweisen-Chef warnt vor Aktionismus bei Verschärfungen Der Chef der Wirtschaftsweisen, Lars Feld, hat Bund und Länder vor der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag vor einer Überreaktion bei den Corona-Auflagen gewarnt. (Wirtschaft, 16.01.2021 - 02:03) weiterlesen...

Deutsche Bahn: Fast 50 Prozent weniger Fahrgäste in den ICEs Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr die Passagierzahlen im Fernverkehr der Bahn so stark einbrechen lassen, wie seit Jahrzehnten nicht. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:56) weiterlesen...

DIW gegen längeren Insolvenzschutz für Firmen Eine mögliche nochmalige Verlängerung des Insolvenzschutzes für von der Corona-Pandemie betroffene Betriebe stößt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) auf Vorbehalte. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:40) weiterlesen...

Union will Vorstoß für längeren Insolvenzschutz prüfen In die Debatte um einen längeren Insolvenzschutz für von der Corona-Pandemie betroffene Betriebe kommt nach einem Vorstoß der hessischen Landesregierung Bewegung. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 16:28) weiterlesen...

Mittelstand fürchtet Pleitewelle wegen schleppender Corona-Hilfen In der Wirtschaft wächst der Unmut über die Umsetzung der staatlichen Corona-Hilfen. (Wirtschaft, 15.01.2021 - 05:03) weiterlesen...