RSS-Beitrag

Nach dem Fiasko am Montag mit einem Abschlag von mehr als 18 Prozent konnte sich der Mainzer Impfstoffhersteller BioNTech gestern rehabilitieren.

08.12.2021 - 12:30:08

BioNTech verliert deutlich. DAS steckt dahinter!?. Am Ende stand ein Plus von mehr als acht Prozent auf der Kurstafel der Wall Street, womit die Aktie die 300er-Marke erfolgreich zur?ckerobern konnte.

Nach dem Fiasko am Montag mit einem Abschlag von mehr als 18 Prozent konnte sich der Mainzer Impfstoffhersteller BioNTech gestern rehabilitieren. Am Ende stand ein Plus von mehr als acht Prozent auf der Kurstafel der Wall Street, womit die Aktie die 300er-Marke erfolgreich zur?ckerobern konnte. Heute geht es in Europa zumindest schon wieder deutlich nach unten. Zur Stunde betr?gt das Minus mehr als drei Prozent. Aber?

Auch wenn BioNTech ein deutsches Unternehmen ist, ist der Haupthandelsplatz die Wall Street. Daher k?nnen die Kurse aus Europa immer nur eine Indikation f?r den sp?teren Tagesverlauf in den USA sein. Grund f?r den heutigen Abschlag k?nnte die geringe Schutzwirkung des Impfstoffs gegen die Omikron-Variante sein, wie eine neue Studie jetzt belegt. Allerdings ist das auch nicht wirklich neu?

Ist die Omikron-Variante vielleicht sogar die Chance auf eine neue Mega-Rallye bei BioNTech? Wie weit kann es f?r die BioNTech-Aktie jetzt nach oben gehen? Und wie gro? sind die Risiken f?r Anleger? Um Antworten auf all diese Fragen geht es in unserer brandneuen BioNTech-Sonderanalyse, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos herunterladen k?nnen. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von BioNTech der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche BioNTech-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de