Deutschland, Volkswirtschaft

MÜNCHEN - Mit einer internationalen Razzia ist die Polizei gegen mutmaßliche Geldfälscher vorgegangen.

07.12.2018 - 16:18:24

Schlag gegen Geldfälscher - Durchsuchungen in allen Bundesländern. In Deutschland waren in dieser Woche 900 Polizisten an fast 180 Durchsuchungen in allen Bundesländern beteiligt. Gegen 160 Verdächtige werde bundesweit ermittelt, teilte das Bayerische Landeskriminalamt am Freitag in München mit. Die Beamten stellten Falschgeld, Drogen und Waffen sicher. Gegen einen 53-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Verdachts der Geldfälschung erlassen. Er war von der Kripo in Regensburg festgenommen worden.

Die meisten Durchsuchungen gab es in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg. Ausgangspunkt für die Ermittlungen war eine Falschgelddruckerei in Leoben (Österreich). Ein 32-Jähriger produzierte dort 10-, 20- und 50-Euro-Falschnoten und verkaufte diese im sogenannten Darknet, einem verborgenen Teil des Internets. So sollen die Blüten europaweit in Umlauf gebracht worden sein. Der Mann muss sich zurzeit in Österreich vor Gericht verantworten.

Die Federführung der Aktionen in 13 Staaten gleichzeitig hatte die europäische Polizeibehörde Europol. Die Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg und die Falschgeldzentralstelle des LKA in Bayern haben die Maßnahmen in Deutschland koordiniert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Marktstudie 2019: USU auf Platz 1 bei Leistung&Preis und Marktführer bei Servicemanagement-Software. Marktstudie 2019: USU auf Platz 1 bei Leistung&Preis und Marktführer bei Servicemanagement-Software Marktstudie 2019: USU auf Platz 1 bei Leistung&Preis und Marktführer bei Servicemanagement-Software (Boerse, 19.03.2019 - 09:30) weiterlesen...

Encavis AG erhält 'Investment Grade' Emittentenrating von Scope Ratings. Encavis AG erhält 'Investment Grade' Emittentenrating von Scope Ratings Encavis AG erhält 'Investment Grade' Emittentenrating von Scope Ratings (Boerse, 19.03.2019 - 09:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC senkt Commerzbank auf 'Sector Perform' - Ziel 8 Euro NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat Commerzbank von "Outperform" auf "Sector Perform" abgestuft und das Kursziel auf 8 Euro belassen. (Boerse, 19.03.2019 - 09:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil. Der Leitindex notierte wenige Minuten nach der Eröffnung mit plus 0,03 Prozent auf 11 661,04 Punkten so gut wie unverändert. Das Barometer kämpft weiter auf dem höchsten Niveau seit Oktober mit der exponentiellen 200-Tage-Linie. Am vergangenen Freitag war es bis auf 11 725 Zähler gestiegen, danach hatte die Kraft für weitere Steigerungen gefehlt. FRANKFURT - Der Dax hat sich zum Börsenauftakt am Dienstag stabil gehalten. (Boerse, 19.03.2019 - 09:18) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Fraport etwas höher - Dividende überrascht positiv. Am Dienstag überraschte der Flughafenbetreiber mit seinem Dividendenvorschlag für 2018 die Anleger zwar positiv, doch reichte dies vorbörslich auf Tradegate bislang nur zu einem Plus von 0,4 Prozent auf 73,10 Euro. Damit stehen die Papiere weiter unter ihrem bisherigen 2019er-Hoch von 73,46 Euro von Anfang März. FRANKFURT - Die Fraport Aktien tun sich mit dem Erreichen eines neuen Jahreshochs noch schwer. (Boerse, 19.03.2019 - 08:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen treten auf der Stelle. Am Morgen stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future geringfügig um 0,02 Prozent auf 164,22 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag bei 0,08 Prozent. Auch an den Rentenmärkten der übrigen Euroländer gab es im frühen Handel kaum Bewegung. FRANKFURT - Die Kurse von deutschen Staatsanleihen haben sich am Dienstag nur wenig bewegt. (Sonstige, 19.03.2019 - 08:34) weiterlesen...