Pharmaindustrie, Arbeitsmarkt

München - Die Pharmabranche sucht händeringend nach Fachkräften, doch der Bewerbermarkt scheint wie leer gefegt.

24.01.2023 - 08:00:00

In 7 Schritten Mitarbeiter auf TikTok finden: So nutzen Pharmaunternehmen die junge Plattform richtig. Um insbesondere junge Mitarbeiter zu finden, werden daher bereits soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram genutzt - die Plattform TikTok wird jedoch oftmals außer Acht gelassen.

"Dabei ist das Potenzial hier besonders groß - mit den richtigen Methoden können Unternehmen ihre junge Zielgruppe direkt ansprechen und für sich gewinnen", erklärt Maximilian Kraft. Der Recruiting-Experte gewinnt bereits seit vielen Jahren Personal für Pharmabetriebe und verrät im folgenden Artikel, wie Pharmaunternehmen die Plattform richtig nutzen.

1. Vorteile der organischen Reichweite nutzen

Auf Plattformen wie Facebook und Instagram ist es mittlerweile nur noch dann möglich, eine hohe Reichweite zu erzielen, wenn Geld investiert wird. Bei TikTok ist das jedoch anders: Hier ist es immer noch möglich, organisch eine hohe Reichweite aufzubauen, ohne hohe Summen investieren zu müssen. Dieser Vorteil sollte von Unternehmen bei der Mitarbeitergewinnung unbedingt genutzt werden.

2. Eine Auswahl an Videos hochladen

TikTok besteht ausschließlich aus Videos - entsprechend wichtig ist es, interessierten Nutzern eine gewisse Auswahl an Videos auf dem eigenen Profil zu bieten. Bestenfalls gibt es einen thematischen Schwerpunkt auf den Bereichen, die unterstützt werden sollen. Es spricht auch nichts dagegen, die Zweitverwertung zu nutzen und beispielsweise Instagram Reels zugleich auf TikTok zu veröffentlichen.

3. Möglichst täglich posten

Im Idealfall posten Unternehmen zwei bis drei Beiträge täglich - so können sie ihre Reichweite auf organische Weise erheblich steigern. In der Praxis ist das jedoch nicht immer ganz einfach. Ein Video pro Tag sollte jedenfalls das Minimum sein. Optimal wäre es, ein professionelles Team oder Experten an der Seite zu haben, die sich speziell um TikTok kümmern.

4. Als Unternehmen und zusätzlich als Person auftreten

Noch wirksamer als ein Unternehmenskanal allein ist ein zusätzlicher Auftritt als Person. Bei kleineren Betrieben könnte das der Inhaber oder Geschäftsführer sein - ansonsten der beauftragte Social-Media-Manager. Die Beiträge der beiden Kanäle lassen sich miteinander verlinken und steigern so die gesamte Reichweite.

5. Benefits hervorheben

Die bislang sehr junge Zielgruppe auf TikTok benötigt altersgerechte Benefits. Diese Vorteile sollten definiert werden, bevor es mit dem Posten losgeht: Was ist für diese Azubis, Quereinsteiger oder auch Studienabgänger besonders interessant? Das Thema der Generation Y ist das "Warum" - gewiss ein Ansatzpunkt für passgenaue Beiträge.

6. Beliebte Hashtags nutzen

Wer bei TikTok auf die Suche nach einem neuen Job geht, der nutzt den Hashtag #ilovemyjob. Überhaupt sind die richtigen Hashtags und Keywords auf der Plattform unbedingt abzubilden, da sie mittlerweile auch als Suchmaschine genutzt wird. Im Normalfall genügt es dabei, ein oder zwei Stichwörter zu benutzen.

7. Vorsicht bei "witzigen" Videos

Es verläuft ein schmaler Grat zwischen Humor und Blamage. Gerade als Unternehmen ist hier daher Vorsicht geboten. Am besten ein wenig umschauen, welche Videos gut ankommen und vom Prinzip her auf die eigene Branche zu übertragen sind. Ein Mix aus Witz und Tiefgang funktioniert in der Regel gut.

Sehr gelungen ist der TikTok-Kanal des Klinikums Dortmund. In kürzester Zeit hat er es auf rund 80.000 Follower gebracht. Mit seinen witzigen, dynamischen Clips zeigt das Klinikum, wie man in Sachen Recruiting alles richtig macht.

Über Maximilian Kraft:

Maximilian Kraft ist der Gründer und Geschäftsführer der Personalberatung pates AG. Der Experte und sein 20-köpfiges Team unterstützen Unternehmen aus der Pharmaindustrie und Medizintechnik dabei, neue qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und ihr Recruiting auf das nächste Level zu heben. So geben sie ihren Kunden die Sicherheit, auch in Zukunft bestehen und wachsen zu können. Mehr Informationen dazu unter: https://www.pates-experts.com/

Pressekontakt:

pates AG
Vertreten durch: Maximilian Kraft
https://www.pates-experts.com
E-Mail: info@pates-experts.com

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: pates AG übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52c2c9

@ presseportal.de