Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

MÜNCHEN - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) macht weiter Druck auf die Ständige Impfkommission (Stiko) - er hofft auf eine schnellere generelle Corona-Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren.

12.07.2021 - 13:20:26

Söder hofft auf schnellere Impfempfehlung für Jugendliche. Seinen Informationen nach solle wohl bis Mitte, Ende August nochmals über eine mögliche Empfehlung nachgedacht werden - da sei es für den normalen Schulstart nach den Sommerferien allerdings "ganz nüchtern zu spät", sagte Söder am Montag in München.

Bisher hat die Stiko keine generelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren ausgesprochen. Sie empfiehlt die Impfung in der Altersgruppe bisher nur bei bestimmten Vorerkrankungen.

Es gebe keine Pflicht, in die Gastronomie zu gehen, aber die Pflicht, in die Schule zu gehen. Gerade deshalb sollte die Stiko ihre Empfehlung überdenken, argumentierte Söder. Die Kommission habe ihre Empfehlungen - und das sei kein Vorwurf - schon wiederholt geändert. Deshalb seien diese "auch nicht in Stein gemeißelt".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Immer mehr Menschen leben in hochwassergefährdeten Gebieten. Das zeigt eine Studie im Fachblatt "Nature", die Satellitenaufnahmen mit Bevölkerungsdaten kombiniert. Seit der Jahrtausendwende habe der Zuwachs fast ein Viertel betragen und werde sich bis 2030 noch weiter verstärken, so die Prognose der Wissenschaftler. NEW YORK/WASHINGTON - Die Zahl der Menschen in überschwemmungsgefährdeten Gebieten wächst weltweit gesehen besonders schnell. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 17:04) weiterlesen...

Ukraine: Geheimdienst verbietet belarussischem Aktivisten Einreise. Dem stellvertretenden Leiter der Organisation "Belarussisches Haus in der Ukraine", Rodion Batulin, sei beim Einreiseversuch aus der Europäischen Union kein Grund für die Verweigerung genannt worden, teilte die Organisation am Mittwoch mit. KIEW - Nach dem ungeklärten Tod eines belarussischen Aktivisten in Kiew ist einem seiner Kollegen die Einreise in die Ukraine verweigert worden. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 16:57) weiterlesen...

Oppositioneller fordert: Lukaschenko-Apparat zu Terroristen erklären. "Es gibt nur einen Ausweg", sagte Latuschko dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Mittwoch). Das sei "die Erklärung des Lukaschenko-Regimes zu einer internationalen Terrororganisation". MINSK - Der im EU-Exil lebende belarussische Oppositionelle Pawel Latuschko hat ein hartes Vorgehen gegen den Staatsapparat von Machthaber Alexander Lukaschenko gefordert. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 16:57) weiterlesen...

Timanowskaja über Umweg nach Warschau - IOC untersucht den Fall. Auf dem Flug von Tokio nach Warschau wurde sie bei einem mehrstündigen Zwischenstopp in Wien von Sicherheitskräften beschützt und von Beamten des österreichischen Außenministeriums begleitet. Betreut wurde die 24-jährige Athletin im weit abgelegenen VIP-Terminal des Flughafens. Vor dem einzigen Zugang hatte ein schwerbewaffneter Polizist Stellung bezogen. TOKIO/WIEN - Die belarussische Leichtathletin Kristina Timanowskaja ist nach dem Olympia-Skandal um einen mutmaßlichen Entführungsversuch in ihr Heimatland unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen aus Japan abgereist. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 16:50) weiterlesen...

WDH/WHO: Lambda-Variante breitet sich nicht stark aus (Buchstabe in Überschrift und Leadsatz gestrichen) (Wirtschaft, 04.08.2021 - 16:48) weiterlesen...

EU sichert Kauf von bis zu 200 Million Dosen Novavax-Impfstoff. Wie die für den Einkauf zuständige EU-Kommission mitteilte, wurde am Mittwoch der Abschluss eines entsprechenden Vertrags mit dem US-Hersteller Novavax genehmigt. Der Impfstoff-Kandidat muss allerdings noch von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) für sicher befunden werden. BRÜSSEL - Die EU sichert sich den Zugriff auf bis zu 200 Millionen Dosen eines möglichen neuen Corona-Imfstoffs aus den USA. (Wirtschaft, 04.08.2021 - 16:28) weiterlesen...