Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Russland

MOSKAU - Russland hat Deutschland einen "unkonstruktiven Ansatz" bei der Aufklärung des Giftanschlags auf den Kremlkritiker Alexej Nawalny vorgeworfen.

09.09.2020 - 10:21:28

Fall Nawalny: Moskau wirft Berlin 'unkonstruktives' Verhalten vor. Die russische Regierung wolle einen intensiven Dialog mit den deutschen Kollegen, erklärte das Außenministerium am Mittwoch in Moskau. "Leider bremst die deutsche Seite diesen Prozess." Am Mittwoch wird der deutsche Botschafter Géza Andreas von Geyr im russischen Außenministerium zu einem Gespräch erwartet. Zugleich wies das Ministerium internationale Kritik vehement zurück.

Nawalny, einer der schärfsten Gegner von Kremlchef Wladimir Putin, wurde am 20. August auf einem Inlandsflug in Russland bewusstlos. Auf Drängen seiner Familie wurde er nach einer Erstbehandlung in Sibirien nach Berlin in die Charité verlegt. Die Bundesregierung sieht es nach Untersuchungen in einem Spezial-Labor der Bundeswehr als erwiesen an, dass er mit einem militärischen Nervengift vergiftet wurde. Unterstützer Nawalnys vermuten Moskau hinter der Tat. Nach mehr als zwei Wochen Koma ist der 44-Jährige inzwischen wieder bei Bewusstsein.

Die russische Generalstaatsanwaltschaft hat in dem Fall ein Rechtshilfegesuch in Deutschland gestellt. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hatte in der ARD angekündigt, die deutsche Seite werde zustimmen. Das russische Außenministerium erklärte nun, es gebe grundlose Angriffe auf Russland und eine massive "Desinformationskampagne". "Die Hysterie in diesem Fall nimmt nur zu." Im Vordergrund stehe nicht Aufklärung und Sorge um Nawalnys Gesundheit, sondern Stimmungsmache für Sanktionen.

Zuvor hatten die G7-Staaten von Russland eine Aufklärung des "abscheulichen Giftanschlags" verlangt. Gleichzeitig gibt es eine Diskussion um einen Baustopp für das Pipeline-Projekt Nord Stream 2.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kritik an Merz-Antwort auf Frage nach schwulem Kanzler. Merz wurde im "Bild"-Politiktalk "Die richtigen Fragen" gefragt, ob er Vorbehalte hätte, wenn heute ein Schwuler Bundeskanzler würde. "Nein", sagte Merz. Auf die Nachfrage, ob das für ihn völlig normal wäre, fügte er hinzu: "Über die Frage der sexuellen Orientierung, das geht die Öffentlichkeit nichts an. BERLIN - Die Antwort von CDU-Vorsitz-Kandidat Friedrich Merz auf eine Frage nach seiner Haltung zu einem schwulen Bundeskanzler hat Kritik ausgelöst. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 15:17) weiterlesen...

ROUNDUP/SPD-Ministerien zu CO2-Preis: Vermieter an Heizkosten-Plus beteiligen. Das geht aus einem Entwurf gemeinsamer Eckpunkte der Ressorts hervor, der auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. BERLIN - Wenn der CO2-Preis ab 2021 das Heizen mit Öl und Gas verteuert, sollten aus Sicht der SPD-geführten Ministerien für Finanzen, Umwelt und Justiz Vermieter die Hälfte der zusätzlichen Kosten tragen. (Boerse, 21.09.2020 - 15:16) weiterlesen...

Weitere Corona-Fälle bei Migranten auf Lesbos festgestellt. LESBOS - Auf der griechischen Insel Lesbos sind bislang 243 Migranten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sei ein leichter Anstieg gegenüber dem Wochenende, sagte der griechische Regierungssprecher Stelios Petsas am Montag in Athen. Die Tests laufen seit dem 12. September. Bis zum Sonntag sind insgesamt gut 7000 Menschen getestet worden. Weitere Corona-Fälle bei Migranten auf Lesbos festgestellt (Wirtschaft, 21.09.2020 - 15:12) weiterlesen...

Widerstand gegen deutschen Vorschlag bei EU-Agrarreform. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) legte am Montag bei einem Treffen mit ihren EU-Kollegen Brüssel einen entsprechenden Kompromissvorschlag vor und betonte: "Wir sind der festen Überzeugung, dass die Öko-Regelungen verpflichtend sein müssen." Zudem sollten die EU-Staaten einen Mindestanteil der Direktzahlungen, die an die Bauern gehen, an diese Öko-Regelungen koppeln. Vor allem dagegen regte sich unter den anderen EU-Staaten jedoch Widerstand. Dabei nannte Klöckner mit Blick auf das Mindestbudget noch gar keinen konkreten Wert. BRÜSSEL - Deutschland setzt sich bei den Verhandlungen über die künftige EU-Agrarpolitik für festgelegte Umweltschutz-Vorgaben ein, die Landwirte erreichen müssen. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 14:58) weiterlesen...

Spahn: Menschen sollen sich nicht im Wartezimmer anstecken. "Es geht darum, eine Infrastruktur zu haben, die sicherstellt, dass nicht im Wartezimmer sich die Menschen untereinander anstecken. Das macht Sinn für Corona und auch bei der Grippe und einer möglichen Grippewelle", sagte Spahn am Montag in Berlin. Der CDU-Politiker sprach von "Schwerpunktsprechstunden", "Schwerpunktpraxen" und "regionalen Fieberambulanzen", an die sich Patienten mit entsprechenden Symptomen künftig wenden können sollen. BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Pläne zur Einrichtung sogenannter Fieberambulanzen mit Blick auf einen befürchteten Anstieg der Corona-Zahlen konkretisiert. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 14:56) weiterlesen...

Niederlands Regierungschef zu Fußballfans: Im Stadion 'Klappe halten'. "Einfach die Klappe halten, wenn man da sitzt, den Wettkampf anschauen und nicht brüllen", forderte der Ministerpräsident am Montag im niederländischen RTL-Fernsehen. DEN HAAG - Der niederländische Regierungschef Mark Rutte hat kein Verständnis für Fußballfans, die in Stadien trotz Coronagefahr das Spiel lautstark kommentieren oder gar in Jubel ausbrechen. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 14:55) weiterlesen...