Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Russland

MOSKAU - Nach dem unerwarteten Rücktritt der russischen Regierung wollen die Abgeordneten im Parlament am Donnerstag (ab 7.00 Uhr MEZ) über die Nachfolge von Ministerpräsident Dmitri Medwedew beraten.

16.01.2020 - 05:46:25

Parlament berät über Putins Wunschkandidaten als Regierungschef. Dabei werde sich Michail Mischustin, der Wunschkandidat von Kremlchef Wladimir Putin, mit den einzelnen Fraktionen und Abgeordneten treffen, sagte Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin am späten Mittwochabend im russischen Staatsfernsehen. Am Nachmittag könnte es eine Entscheidung geben. Kremlchef Wladimir Putin hat den Leiter der Steuerbehörde für den Posten des Regierungschefs benannt.

Das Parlament muss Putins Vorschlag zwar noch bestätigen, das gilt aber als Formsache. Einige Parteien gaben bereits bekannt, die Kandidatur unterstützen zu wollen. Politisch ist der Wirtschaftsexperte Mischustin, der die russische Steuerbehörde seit zehn Jahren führt, bislang kaum in Erscheinung getreten. Beobachter gehen davon aus, dass er als eine Art Übergangspremier arbeiten könnte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umweltschützer fordern weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren. KÖLN - Vor dem Start der jährlichen Süßwarenmesse ISM Cologne fordern Umweltschützer einen "Systemwechsel" bei der Verpackung der Süßigkeiten. "Der Umbruch muss jetzt stattfinden", fordert die Verpackungs-Referentin bei Greenpeace, Viola Wohlgemuth, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe einen Interessenkonflikt, denn: "Die Industrie will verpacken. Verpackung ermöglicht mehr Werbung." Mit vielen Produkten, die in Plastik eingeschweißt oder stückweise einzeln verpackt sind, ist die Süßigkeitenbranche besonders verpackungsintensiv. Auf der Süßwarenmesse, die ab dem 2. Februar in Köln stattfindet, präsentieren Süßwaren- und Snack-Hersteller einem Fachpublikum Trends und Neuheiten. Umweltschützer fordern weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren (Boerse, 28.01.2020 - 16:24) weiterlesen...

Brinkhaus fordert von SPD Entgegenkommen bei Unternehmenssteuerreform. "Wir sollten jetzt nicht anfangen, da einen Basar aufzubauen", sagte Brinkhaus am Dienstag vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin mit Blick auf die zweite Sitzung des schwarz-roten Koalitionsausschusses an diesem Mittwochabend. BERLIN - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat vom Koalitionspartner SPD Entgegenkommen bei der Unionsforderung nach einer Reform der Unternehmensbesteuerung gefordert. (Wirtschaft, 28.01.2020 - 16:08) weiterlesen...

VIRUS/GESAMT-ROUNDUP: Erster Fall in Deutschland - Länder erschweren Einreise. MÜNCHEN - Ein 33-Jähriger aus Bayern ist der erste mit dem neuen Coronavirus infizierte Patient in Deutschland. Der Mann habe am 21. Januar an einer Schulung seiner Firma Webasto in Stockdorf (Landkreis Starnberg) teilgenommen und sich dabei bei einer Kollegin aus China angesteckt, hieß es am Dienstag vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Die Frau hatte sich demnach bei ihren aus der besonders betroffenen Stadt Wuhan in Zentralchina stammenden Eltern infiziert. Symptome entwickelte sie aber erst beim Rückflug nach China am 23. Januar. VIRUS/GESAMT-ROUNDUP: Erster Fall in Deutschland - Länder erschweren Einreise (Boerse, 28.01.2020 - 16:05) weiterlesen...

Kreise: Bundesregierung hebt Konjunkturprognose leicht an. Wie die "Rheinische Post" (Mittwoch) unter Berufung auf Koalitionskreise berichtete, wird im Jahreswirtschaftsbericht mit einem Wachstum von 1,1 Prozent gerechnet. Dies wurde der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Regierungskreisen bestätigt. Im vergangenen Herbst hatte die Regierung noch ein Plus des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,0 Prozent für 2020 erwartet. Zuvor hatten auch "Handelsblatt" und "Spiegel" darüber berichtet. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) legt den Jahreswirtschaftsbericht am Mittwochmittag vor. BERLIN - Die Bundesregierung hebt ihre Wachstumsprognose für das Jahr 2020 leicht an. (Wirtschaft, 28.01.2020 - 16:00) weiterlesen...

Banken sollen mit neuem Gesetz krisenfester werden. Zugleich sollen Steuerzahler und Kleinanleger besser geschützt werden, wie aus einem am Dienstag vorgelegten Gesetzentwurf des Finanzministeriums hervorgeht. Künftig sollen demnach Gläubiger und Eigentümer einer Bank die Kosten etwaiger Bankenrettungen tragen, nicht der Steuerzahler. BERLIN - Der Bankensektor in Deutschland soll mit einem neuen Gesetz krisenfester werden. (Boerse, 28.01.2020 - 15:55) weiterlesen...

Söder will bei Putin für Merkel vermitteln und Sanktionen verteidigen. "Die Sanktionen entfalten ihre Wirkung und es wäre falsch jetzt einfach zu sagen, es ist alles wieder gut", sagte der bayerische Ministerpräsident am Dienstag kurz vor seinem Abflug in München. Der Hebel der Sanktionen wirke umso mehr, weil sich viele Russen eine Verbesserung ihrer Wirtschaftslage wünschten. Dies baue Druck auf. In jedem Fall müsse Deutschland mit Russland in Kontakt bleiben, es sei jeder Schritt wichtig, um die Sichtweise der Bundesregierung zu vertreten. MOSKAU - Kurz vor seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin hat CSU-Chef Markus Söder die Beibehaltung der aktuellen Wirtschaftssanktionen verteidigt. (Wirtschaft, 28.01.2020 - 15:54) weiterlesen...