Regierungen, Russland

MOSKAU - In Russland spitzt sich die Corona-Lage deutlich zu.

22.01.2022 - 15:53:25

Corona-Lage in Russland: Mehr als 50 000 Neuinfektionen gemeldet. Am Samstag erreichte die Zahl der Neuinfektionen binnen eines Tages mit 57 200 einen neuen Höchststand seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020. Das geht aus der Statistik der Regierung hervor. Seit Tagen steigt dieser Wert rasant nach einer Entspannung um den Jahreswechsel in dem flächenmäßig größten Land der Erde.

Grund ist die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus, die der Nachrichtenagentur Interfax zufolge in mittlerweile 64 Regionen Russlands nachgewiesen wurde. Sie mache inzwischen 48 Prozent aller Infektionen aus, die Delta-Variante 52 Prozent.

Besonders betroffen ist Europas größte Metropole Moskau mit am Samstag gemeldeten 16 000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Die Behörden stockten bereits die Zahl der Krankenhausbetten auf. Größere Einschränkungen gibt es allerdings nicht. In Moskau sind bereits einzelne Schulen wieder auf Fernunterricht umgestiegen. Auch die Regierung soll - wenn möglich - ins Homeoffice wechseln.

Nach wie vor gering ist die Impfquote in Russland. Erst 53 Prozent der 146 Millionen Einwohner sind vollständig geimpft. Das Land verfügt über mehrere eigene Vakzine. Allerdings ist die Skepsis gegenüber den russischen Impfstoffen verbreitet.

Seit Ausbruch der Pandemie gab es laut Statistik insgesamt schon mehr als elf Millionen Infektionen. Nach Rekord-Todeszahlen von mehr als 1000 Fällen pro Tag im Herbst ist dieser Wert nun deutlich gesunken: Am Samstag wurden 681 Corona-Tote gemeldet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lauterbach ruft Länder zu mehr Medizinstudienplätzen auf. "Ich halte es für einen großen Fehler der Länder, dass man sich hier nicht engagiert", sagte der SPD-Politiker am Dienstag beim Deutschen Ärztetag in Bremen. Dies werde man bald bitter bereuen. Benötigte Fachkräfte könne man nicht kompensieren, indem man anderen Staaten Ärzte wegnehme, weil in Deutschland besser bezahlt werde. BREMEN - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat angesichts eines drohenden weiteren Ärztemangels einen Ausbau der Studienplätze für Medizin angemahnt. (Wirtschaft, 24.05.2022 - 14:52) weiterlesen...

Erster Fall von Affenpocken in Tschechien aufgetreten. Das sagte der Mediziner und Experte für Infektionskrankheiten Pavel Dlouhy von der tschechischen Ärztevereinigung CLS JEP am Dienstag dem Nachrichtenportal Seznamzpravy.cz. Der Patient werde im Zentralen Militärkrankenhaus in Prag behandelt. Die Affenpocken sind eine Viruserkrankung, die auch beim Menschen auftreten kann, aber in Europa bisher nur selten nachgewiesen wurde. Das Virus ist mit dem Erreger der als ausgestorben geltenden echten Pocken verwandt. Gegen die Pocken bestand in der damaligen Tschechoslowakei bis 1980 eine Impfpflicht. PRAG - In Tschechien ist ein erster Fall von Affenpocken aufgetreten. (Wirtschaft, 24.05.2022 - 14:49) weiterlesen...

Bundeswahlleiter für teilweise Wahlwiederholung in Berlin. Bereits im November hatte er Einspruch gegen die Wertung der Wahl in sechs von zwölf Berliner Bundestagswahlkreisen eingelegt. Am Wahltag im vergangenen September seien nicht nur einzelne Fehler als Ausreißer passiert, sagte Thiel am Dienstag bei einer Anhörung im Wahlprüfungsausschuss des Bundestages. Vielmehr scheine es sich um ein "komplettes systematisches Versagen der Wahlorganisation" gehandelt zu handeln. Am Ende entscheidet aber der Bundestag über eine mögliche Wahlwiederholung. BERLIN - Wegen zahlreicher Pannen und Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung hält Bundeswahlleiter Georg Thiel eine teilweise Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin für unumgänglich. (Wirtschaft, 24.05.2022 - 14:48) weiterlesen...

Ukrainischer Außenminister fordert schnellere Waffenlieferungen. "Es ist zu früh, um zu dem Schluss zu kommen, dass die Ukraine bereits über alle Waffen verfügt, die sie benötigt", schrieb Kuleba am Dienstag auf Twitter. KIEW - Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba hat angesichts der schweren russischen Angriffe im Osten schnellere Militärhilfen des Westens gefordert. (Wirtschaft, 24.05.2022 - 14:45) weiterlesen...

DAVOS: Polens Präsident wirft Bundesregierung Wortbruch bei Panzern vor. Der Staatschef des Nato-Partners bezog sich in einem Interview des TV-Senders Welt am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos auf eine Zusage aus Berlin, Panzer zu liefern, mit denen von Polen an die Ukraine abgegebene Panzer ersetzt werden sollten. "Sie haben dieses Versprechen nicht erfüllt", fügte Duda mit Blick auf die Bundesregierung hinzu. DAVOS - Polens Präsident Andrzej Duda hat der Bundesregierung Wortbruch bei einer versprochenen Lieferung von Panzern an sein Land vorgeworfen. (Wirtschaft, 24.05.2022 - 14:41) weiterlesen...

Lauterbach: Bis zu 40 000 Dosen Pockenimpfstoff bestellt. Das Vakzin namens Imvanex sei in den Vereinigten Staaten gegen Affenpocken zugelassen, sagte der SPD-Politiker am Dienstag am Rande des Deutschen Ärztetags in Bremen. Es gehe darum, vorbereitet zu sein auf eventuell nötige Impfungen von Kontaktpersonen von Infizierten (Ringimpfungen). BREMEN - Für den möglichen Fall einer weiteren Ausbreitung der Affenpocken in Deutschland sind laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach "bis zu 40 000 Dosen" Pockenimpfstoff bestellt worden. (Boerse, 24.05.2022 - 14:31) weiterlesen...