Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Russian Railways

Moskau - Die Einnahmen der Russischen Eisenbahnen aus Auslandsaktivit?ten beliefen sich im Jahr 2020 auf 484 Milliarden Rubel, wie der Erste Stellvertretende Generaldirektor der Russischen Eisenbahnen Sergey Pavlov auf der j?hrlichen Vorstandssitzung des Unternehmens bekannt gab.

20.02.2021 - 18:07:07

Russische Eisenbahnen verdienen 484 Mrd. Rubel durch Auslandsaktivit?ten im Jahr 2020

Moskau - Die Einnahmen der Russischen Eisenbahnen aus Auslandsaktivit?ten beliefen sich im Jahr 2020 auf 484 Milliarden Rubel, wie der Erste Stellvertretende Generaldirektor der Russischen Eisenbahnen Sergey Pavlov auf der j?hrlichen Vorstandssitzung des Unternehmens bekannt gab. Er stimmte zu, dass ein solches Ergebnis durch die erfolgreiche Arbeit in allen drei Bereichen des Auslandsgesch?fts sichergestellt wurde: Transit, internationale Logistik und Auslandsprojekte.

Pavlov erinnerte auch daran, dass das Unternehmen am Projekt "Internationale Zusammenarbeit und Export" teilnimmt und alle seine Verpflichtungen erf?llt.

"Das Volumen der allgemeinen Exportleistungen f?r den Bahntransport im Jahr 2020 wird auf 1,3 Milliarden Dollar gesch?tzt. Wir prognostizieren, dass sie in den n?chsten vier Jahren eineinhalb Milliarden US-Dollar erreichen wird, was der angestrebten j?hrlichen Wachstumsrate in der Strategie des Exports von Dienstleistungen entspricht", bemerkte er.

Am Ende des letzten Jahres wurden ?ber 800.000 TEU im Transit durch das Netzwerk der Russischen Eisenbahnen verschifft, was 10 % mehr ist als der geplante Indikator des langfristigen Entwicklungsprogramms des Unternehmens. Auf der beliebtesten Route, von China nach Europa, wurden insgesamt 561.000 TEU transportiert (+62 % gegen?ber 2019). Dieses Ergebnis trug unter anderem dazu bei, dass neue Frachtstr?me angezogen werden konnten.

"In ?bereinstimmung mit dem Beschluss der Regierung der Russischen F?deration ?ber die Subventionierung des Transitverkehrs wurde eine systematische Arbeit mit ausl?ndischen Kunden organisiert, um neue Frachtstr?me f?r die Transsibirische zu gewinnen. Der Schwerpunkt lag auf der Erschlie?ung neuer M?rkte, einschlie?lich der L?nder des asiatisch-pazifischen Raums, einschlie?lich Zentral- und S?dasien", sagte er

Insbesondere konzentrierte er sich auf die laufenden Arbeiten zur weiteren Replikation der INTERTRAN-Informationstechnologien an allen Bahnh?fen der Russischen Eisenbahn, die Container empfangen. Einer der Haupteffekte des Projekts war seiner Meinung nach, eine Verk?rzung der Frachtabfertigung f?r intermodale Transporte um vier Tage. Insgesamt wurden f?r den Transport von 12.800 Gro?raumcontainern INTERTRAN-Informationstechnologien eingesetzt.

Laut dem Topmanager spielt die Russische Eisenbahn in mehr als zehn spezialisierten internationalen Organisationen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der internationalen Schifffahrt, einschlie?lich der Transitschifffahrt. Sein Ziel ist es, die rechtliche Regulierung des Transportwesens und die Bildung von strategischen Entwicklungspriorit?ten zu verbessern.

Pavlov stellte auch fest, dass das Image der Russischen Eisenbahnen als gr?nes Unternehmen international an St?rke gewinnt: Russische Eisenbahnen haben sich der UIC-Erkl?rung zur nachhaltigen Mobilit?t angeschlossen und damit ihre Bereitschaft bekr?ftigt, einen Beitrag zum Pariser Abkommen zur Bek?mpfung des Klimawandels zu leisten.

Im Bereich der Technik, so Herr Pavlov, ist es der Russischen Eisenbahn gelungen, nicht nur das Arbeitstempo bei den laufenden Infrastrukturprojekten im Ausland beizubehalten, sondern auch die Zusammenarbeit mit L?ndern in Europa, Afrika, S?d- und S?dostasien zu erweitern.

Er sagte auch, dass im Jahr 2020 neue Instrumente f?r Au?enwirtschafts- und Marketingaktivit?ten geschaffen wurden. Insbesondere wurde das Exportportfolio der Russischen Eisenbahnen entwickelt und genehmigt, und eine digitale Projektmanagementumgebung und ein interaktives Kommunikationsformat werden aufgebaut.

Dar?ber hinaus betreibt das Unternehmen weiterhin Eisenbahnen in der Mongolei und Armenien. Ende letzten Jahres wurden in der Mongolei Rekordzahlen im G?terverkehr erreicht, einschlie?lich des Transits von China nach Europa durch die Russische F?deration.

Zu den internationalen Zielen f?r das laufende Jahr geh?ren laut Herrn Pawlow die Entwicklung des Transitverkehrs und der Logistikaktivit?ten, die St?rkung der Position der Russischen Eisenbahn in internationalen Organisationen und die Verbesserung der rechtlichen Bedingungen f?r den Transport sowie die Fortsetzung ihrer Projekte im Ausland.

Er sagte, dass die Einnahmen aus den Auslandsaktivit?ten des Unternehmens im Jahr 2021 voraussichtlich 500 Milliarden Rubel betragen werden.

Pressekontakt:

+7 (499) 262-66-70

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/146182/4843676 Russian Railways

@ presseportal.de