RSS-Beitrag

Mit Spannung erwartet wurden die Gesch?ftszahlen des chinesischen Elektroauto- und Batteriehersteller BYD.

28.10.2021 - 17:44:18

BYD l?sst entt?uschte Anleger zur?ck. Aktie im freien Fall.. Doch die heutige Ver?ffentlichung der Zahlen hinterl?sst vor allem eines bei den Anlegern: Eine Menge Frust.

Mit Spannung erwartet wurden die Gesch?ftszahlen des chinesischen Elektroauto- und Batteriehersteller BYD. Doch die heutige Ver?ffentlichung der Zahlen hinterl?sst vor allem eines bei den Anlegern: Eine Menge Frust. Zwar konnte BYD den Umsatz im dritten Quartal auf 54 Milliarden Yuan steigern, was einem Plus von knapp 22 Prozent gegen?ber dem Vorjahreszeitraum entspricht, musste aber beim Nettogewinn eine heftige Schlappe hinnehmen.?

Denn aufgrund von Lieferengp?ssen im Chip- bzw. Halbleiterbereich ging der Nettogewinn auf 1,268 Milliarden Yuan zur?ck. Damit liegt der Gewinn 27,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Der Aktienkurs reagiert entsprechend und befindet sich nahezu im freien Fall. Denn im europ?ischen Handel verliert die Aktie derzeit mehr als acht Prozent. Die aktuelle Notierung von 31,50 Euro bedeutet einen herben R?ckschlag gegen?ber den gestrigen Allzeithochs.?

Sehen wir bei BYD derzeit den Beginn einer Korrektur oder nur die lang ersehnte neue Kaufchance f?r unterinvestierte Anleger? Angesichts der brisanten Situation haben wir BYD genau unter die Lupe genommen und m?gliche Szenarien f?r Sie skizziert.?Hier k?nnen Sie die Analyse v?llig kostenfrei abrufen.

Kursverlauf von BYD der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche BYD-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de