USA, Internet

Microsoft hat es schon getan, der Facebook-Konzern Meta und Amazon ebenfalls.

20.01.2023 - 12:02:43

Medien: Google-Konzern Alphabet streicht 12.000 Stellen. Nun will auch der Google-Konzern Alphabet laut Berichten Jobs in fünfstelliger Höhe streichen.

Als nächstes Schwergewicht der Tech-Branche will der Google-Mutterkonzern Alphabet nach Medienberichten tausende Arbeitsplätze streichen. Weltweit sollen rund 12.000 Jobs wegfallen, wie der Finanzdienst Bloomberg und das «Wall Street Journal» am Freitag unter Berufung auf eine E-Mail von Firmenchef Sundar Pichai an die Mitarbeiter berichteten. Das entspricht rund sechs Prozent der Belegschaft. Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts sollen demnach stärker betroffen sein. Von Alphabet gab es zunächst keine offiziellen Angaben.

Erst diese Woche hatte Microsoft die Streichung von 10.000 Stellen angekündigt. Davor gaben Amazon den Abbau von 18.000 Jobs bekannt und der Facebook-Konzern Meta von 11.000 Stellen. Die Tech-Konzerne hatten mit dem boomenden Geschäft in der Corona-Pandemie ihre Mitarbeiterzahlen zum Teil deutlich aufgestockt. Zuletzt verlangsamte sich die Geschäftsentwicklung jedoch unter anderem wegen der Konjunktursorgen und der hohen Inflation.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gesichtserkennungs-Streit um Madison Square Garden. Jetzt aber sorgt ein Streit um Gesichtserkennungs-Software am Eingang für Schlagzeilen. Ob Billy Joel oder die Knicks: Der Madison Square Garden bietet Sport und Entertainment auf höchstem Niveau. (Wissenschaft, 04.02.2023 - 08:05) weiterlesen...

Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland. Jetzt wird in Deutschland ein Bezahl-Abo eingeführt. Abo-Nutzern verspricht Musk auch einen finanziellen Vorteil. Der neue Twitter-Chef Elon Musk benötigt dringend neue Erlösquellen. (Wissenschaft, 03.02.2023 - 18:40) weiterlesen...

Amazon und Alphabet enttäuschen die Börse. Doch inzwischen zeigen sich auch Schwächen. Die Tech-Riesen haben am Online-Boom in der Corona-Pandemie glänzend verdient. (Wirtschaft, 03.02.2023 - 17:37) weiterlesen...

Apple, Amazon und Alphabet enttäuschen Börse. Doch nun zeigen sich Schwächen. Das vergangene Quartal verlief für Apple, Amazon und die Google-Mutter Alphabet nicht optimal. Die Tech-Riesen haben in der Corona-Pandemie glänzend verdient. (Wirtschaft, 03.02.2023 - 12:35) weiterlesen...

iPhone-Engpässe - Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal. Doch 2022 wurde der Konzern von Produktionsstopps in China gebremst. Dennoch blieb ein Gewinn von rund 30 Milliarden Dollar in der Kasse. Im Weihnachtsquartal macht Apple traditionell die besten Geschäfte. (Wissenschaft, 03.02.2023 - 12:32) weiterlesen...

Apple nach iPhone-Engpässen mit Rückgang im Weihnachtsquartal. Doch 2022 wurde der Konzern von Produktionsstopps in China gebremst. Dennoch blieb ein Gewinn von rund 30 Milliarden Dollar in der Kasse. Im Weihnachtsquartal macht Apple traditionell die besten Geschäfte. (Wissenschaft, 03.02.2023 - 12:30) weiterlesen...