Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, USA

MICHIGAN - Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im November überraschend deutlich aufgehellt.

22.11.2019 - 16:34:25

USA: Michigan-Konsumstimmung hellt sich stärker als erwartet auf. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima stieg um 1,3 Punkte auf 96,8 Zähler, wie die Universität am Freitag laut einer zweiten Schätzung mitteilte. Analysten hatten mit einer Bestätigung der Erstschätzung von 95,7 Punkten gerechnet.

Die Erwartungen stiegen stärker als zunächst ermittelt. Die Beurteilung der aktuellen Lage sank weniger als zunächst festgestellt. Die langfristigen Inflationserwartungen stiegen von einen Rekordtiefstand von 2,4 Prozent auf 2,5 Prozent.

Der Index der Uni Michigan ist ein Indikator für das Kaufverhalten der amerikanischen Verbraucher. Er basiert auf einer telefonischen Umfrage unter rund 500 Haushalten. Abgefragt werden die finanzielle und wirtschaftliche Lagebeurteilung sowie die entsprechenden Erwartungen.

Die Daten im Überblick:

^ November Prognose Erstschätzung Oktober September August

Konsumklima 96,8 95,7 95,7 95,5 93,2 89,8°

(in Punkten)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Großbritannien: Unternehmensstimmung fällt auf den tiefsten Stand seit 2016. Wie das Institut Markit am Montag in London auf Basis vorläufiger Daten mitteilte, fiel der von ihm erhobene Einkaufsmanagerindex (PMI) gegenüber dem Vormonat um 0,8 Punkte auf 48,5 Zähler. Das ist der tiefste Stand seit Juli 2016. Analysten hatten im Mittel hingegen einen leichten Anstieg auf 49,5 Punkten erwartet. Das britische Pfund reagierte mit Kursverlusten auf die Daten. LONDON - Die Unternehmensstimmung in Großbritannien hat sich im Dezember von niedrigem Niveau aus weiter eingetrübt. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 11:07) weiterlesen...

Italien: Inflationsrate stagniert auf niedrigen Niveau. Der nach europäischer Methode berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) stieg um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie die italienische Statistikbehörde Istat am Montag in Rom laut einer zweiten Schätzung mitteilte. In einer ersten Schätzung war noch eine Rate von 0,4 Prozent ermittelt worden. Volkswirte hatten mit einer Bestätigung der Erstschätzung gerechnet. Im Oktober hatte die Inflationsrate ebenfalls bei 0,2 Prozent betragen. ROM - In Italien ist die Inflation im November niedriger als zunächst erwartet ausgefallen. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 10:38) weiterlesen...

Eurozone: Unternehmensstimmung stagniert auf niedrigem Niveau. Mit 50,6 Punkten liegt der vom Forschungsunternehmen Markit erhobene Einkaufsmanagerindex weiter auf niedrigem Niveau, wie aus am Montag veröffentlichten Umfragedaten von Markit hervorgeht. Analysten hatten mit einer geringfügigen Aufhellung auf 50,7 Punkte gerechnet. Der Indikator bewegt sich damit weiter leicht über der Grenze von 50 Punkten, die Wachstum von Schrumpfung trennt. LONDON - Die Unternehmensstimmung in der Eurozone hat sich im Dezember nicht verändert. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 10:19) weiterlesen...

Etwas weniger Industrie-Beschäftigte - Erster Rückgang seit Jahren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Montag waren Ende Oktober 2019 knapp 5,7 Millionen Menschen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig. Das waren 9000 oder 0,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Rückgänge gab es unter anderem in der Autoindustrie sowie bei den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren. WIESBADEN - Die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Industrie ist erstmals seit Dezember 2010 leicht gesunken. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 09:41) weiterlesen...

SAP verkürzt Arbeitszeit für frischgebackene Väter. Von Januar an dürften Väter ihre Arbeitszeit in den ersten acht Wochen nach der Geburt eines eigenen Kindes ohne Gehaltseinbußen um 20 Prozent reduzieren, sagte SAP-Personalchef Cawa Younosi der Deutschen Presse-Agentur. WALLDORF - Der Softwarekonzern SAP bietet frischgebackenen Vätern unter seinen mehr als 20 000 deutschen Mitarbeitern an, nach der Geburt eines Kindes erst mal weniger zu arbeiten und trotzdem das volle Gehalt zu beziehen. (Boerse, 16.12.2019 - 08:42) weiterlesen...

Altmaier vor Fachkräftegipfel: Fehler der Vergangenheit vermeiden. "Integration ist leichter, wenn die Betroffenen schon Deutsch sprechen, bevor sie kommen, Integration ist leichter, wenn sie beruflich qualifiziert sind", sagte der CDU-Minister am Montag im ZDF-"Morgenmagazin" mit Blick auf Einwanderer aus Nicht-EU-Ländern. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier möchte beim neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz Fehler aus früheren Jahrzehnten vermeiden. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 08:02) weiterlesen...