Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EY, Deutschland

Mehr als 20 Unternehmen aus Deutschland sind in diesem Jahr schon an die Börse gegangen.

28.09.2021 - 09:22:09

Börse - EY: Starkes Jahr für Börsengänge. Nicht alle davon sind allerdings an der deutschen Börse zu finden.

22 Börsengänge deutscher Unternehmen zählte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY im bisherigen Jahresverlauf. Darunter 17 auf deutschem Parkett, die den Angaben zufolge zusammen 8,2 Milliarden Euro erlösten. Weitere 5 deutsche Unternehmen zog es an ausländische Börsen, wo sie EY zufolge zum Zeitpunkt der Erstnotiz auf ein Emissionsvolumen von insgesamt 1,3 Milliarden Dollar kamen.

«Für das vierte Quartal stehen einige Börsenaspiranten in den Startlöchern, so dass wir insgesamt auf bis zu 25 Börsenneulinge kommen könnten», prognostizierte Steinbach für Deutschland. «Und das Interesse potenzieller Kandidaten ist nach wie vor groß, so dass auch 2022 spannend werden dürfte.»

Weltweit wagten den Angaben zufolge im Zeitraum Juli bis einschließlich September des laufenden Jahres 547 Unternehmen den Sprung an die Börse und damit knapp ein Viertel (23 Prozent) mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Emissionsvolumen stieg um elf Prozent auf 106 Milliarden Dollar (aktuell gut 90 Mrd Euro).

© dpa-infocom, dpa:210928-99-390375/3

@ dpa.de