Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR-Feature f?r CIVIS Medienpreis 2021 nominiert

15.04.2021 - 15:42:36

MDR-Feature f?r CIVIS Medienpreis 2021 nominiert. Leipzig - Das MDR KULTUR-Feature "Halle, 9. Oktober - das Jahr danach" von Duska Roth geh?rt zu den 23 Nominierten f?r Europas bedeutendsten Medienpreis f?r Integration und kulturelle Vielfalt. Das Feature ist in der ARD-Audiothek sowie bei mdr-kultur.de online abrufbar. ( ...

Leipzig - Das MDR KULTUR-Feature "Halle, 9. Oktober - das Jahr danach" von Duska Roth geh?rt zu den 23 Nominierten f?r Europas bedeutendsten Medienpreis f?r Integration und kulturelle Vielfalt. Das Feature ist in der ARD-Audiothek sowie bei mdr-kultur.de online abrufbar. ( Halle, 9. Oktober - das Jahr danach | MDR.DE (https://www.mdr.de/kultur/radio/halle-neunter-oktober-ein-jahr-danach-fe ature-100.html?q=Duska%20roth) )

"Die Autorin von 'Halle, 9. Oktober- ein Jahr danach' liefert eine handwerklich durchgearbeitete, sehr stringente und nachvollziehbare Darstellung des Anschlags auf die Synagoge und des Blicks der Zeitzeugen. Das eindrucksvolle St?ck nimmt die H?rer*innen mit zu den besonderen Umst?nden des Attentats und weist gerade dadurch ?ber dieses Ereignis hinaus", so begr?ndet die Jury die Nominierung in der Kategorie AUDIO/Lange Programme.

Zum Inhalt des Features: Nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle am 9. Oktober 2019 steht die Stadt vor dr?ngenden Fragen: Wie gehen die Menschen mit dem Geschehenen um? Was ?ndert sich im Leben des Einzelnen und der Gesellschaft, was in den Medien und in der Politik? ?ber zw?lf Monate hat Duska Roth Antworten gesucht: bei der j?dischen Gemeinde, im Kiez-D?ner, im Viertel um den Tatort, im Untersuchungsausschuss des Landtags und im Prozess gegen den T?ter. Gesendet wurde das Feature am 7. Oktober 2020 bei MDR KULTUR. Regie bei der Produktion hatte Nikolai von Koslowski, verantwortlicher Redakteur war Tobias Barth.

F?r den CIVIS Wettbewerb 2021 wurden rund 800 Produktionen aus Fernsehen, Radio und Internet eingereicht. Sie kamen aus 20 EU-Staaten und der Schweiz. Auch in diesem Jahr wird die Preisverleihung nicht wie gewohnt als Gala im Ausw?rtigen Amt in Berlin stattfinden, sondern im Rahmen einer Fernsehsendung. Die Aufzeichnung des CIVIS Medienpreises 2021 im WDR in K?ln ist f?r Freitag, 21. Mai 2021, geplant und wird per Livestream direkt ?bertragen. In der ARD-Mediathek ist die CIVIS Preisverleihung ab 23. Mai 2021 und am 24. Mai 2021 um 23:35 Uhr im Ersten.

Der CIVIS Medienpreis w?rdigt herausragende Produktionen in Fernsehen, Radio und Internet, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher geographischer und kultureller Herkunft f?rdern. Er wird in vier Kategorien verliehen: AUDIO AWARD, VIDEO AWARD, CINEMA AWARD und YOUNG C. AWARD verliehen. Zus?tzlich wird unter allen Gewinner*innen der mit 15.000 EUR dotierte TOP AWARD ausgew?hlt. Neu im Bereich Video sind Social Media Formate als eigenst?ndige Kategorie.

Der CIVIS Medienpreis wird von der ARD, vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der ORF, die SRG SSR, RTV Slovenia, ARTE, 3sat, phoenix, die Deutsche Welle, das Deutschlandradio und die EBU sind Medienpartner. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, die WDR mediagroup, die Allianz Deutscher Produzenten, die VFF - Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten und die Agentur der Europ?ischen Union f?r Grundrechte (FRA) sind Kooperationspartner.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4889963 MDR Mitteldeutscher Rundfunk

@ presseportal.de