Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, ZDF

Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https: / / www.presseportal.de / pm / 7840 / 4433397 - Wissenswertes zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und zum Testament bietet "WISO" im ZDF mit dem Themenschwerpunkt Vorsorge im November: In den "WISO"-Ausgaben an den drei Montagen, 11., 18.

07.11.2019 - 15:56:52

WISO im ZDF mit drei Sendungen zum Themenschwerpunkt Vorsorge

Mainz -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/pm/7840/4433397 -

Wissenswertes zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und zum Testament bietet "WISO" im ZDF mit dem Themenschwerpunkt Vorsorge im November: In den "WISO"-Ausgaben an den drei Montagen, 11., 18. und 25. November 2019, jeweils ab 19.25 Uhr im ZDF, informiert das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin mit Moderator Marcus Niehaves über wichtige Vorsorge-Fragen. In der ZDFmediathek werden die "WISO"-Tipps zur Vorsorge ab Montag, 11. November 2019, thematisch gebündelt zur Verfügung stehen.

Als Folge eines Unfalls oder einer schweren Krankheit kann jeder in die Situation geraten, zeitweilig oder gar dauerhaft keine eigenen Entscheidungen mehr treffen können. Entscheidend ist daher, so früh wie möglich entsprechende Vorsorge zu treffen: Wer trifft die Entscheidungen, wenn man es selbst nicht mehr kann, und was soll mit dem eigenen Besitz passieren? Diese und weitere Fragen greift der "WISO"-Vorsorge-Schwerpunkt auf und zeigt: Das Thema ist in jeder Phase des Lebens relevant - nicht nur im Alter.

Jedes Jahr werden in Deutschland bis zu 300 Milliarden Euro Privatvermögen vererbt - doch laut einer Umfrage des Forums für Erbrecht aus dem Jahr 2017 haben nur rund 30 Prozent der Deutschen ein Testament aufgesetzt. Ganz ähnlich sieht das Bild auch bei anderen Vorsorge-Bausteinen aus: Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2016 lehnen beispielsweise 60 Prozent der Befragten lebenserhaltene Maßnahmen ab, aber nur rund 24 Prozent haben dies in einer Patientenverfügung schriftlich hinterlegt. Über 80 Prozent der Befragten möchten im Notfall auf keinen Fall einen gesetzlichen Betreuer - doch nur knapp 25 Prozent haben eine Vorsorgevollmacht, die regelt, wer sich zum Beispiel um Vermögen, Bestimmung des Wohnorts oder ärztliche Versorgung kümmern darf.

Warum braucht man gerade diese Vorsorgedokumente? Worauf muss man bei der Erstellung achten? Und was konkret wird damit geregelt? Um das zu zeigen, begleitet "WISO" unter anderem eine Familie über drei Wochen und geht zusammen mit ihr Schritt für Schritt die drei wichtigsten Vorsorgedokumente durch: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wiso

https://wiso.zdf.de

https://twitter.com/ZDFwiso

https://twitter.com/ZDFpresse

OTS: ZDF newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7840 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7840.rss2

Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

@ presseportal.de