Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Vermischtes, ZDFneo

Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http: / / www.presseportal.de / bilder - Etwa drei Millionen Wracks liegen auf dem Grund der Gewässer unseres Planeten.

07.08.2019 - 14:16:25

Terra X-Doku zeigt Geheimnisse auf dem Meeresgrund / Moderationspremiere für Unterwasserarchäologe und Forschungstaucher Dr. Florian Huber im ZDF. Unterwasserarchäologe und Forschungstaucher Dr. Florian Huber möchte die Wracks schützen und ihre Geschichten rekonstruieren.

Mainz -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Etwa drei Millionen Wracks liegen auf dem Grund der Gewässer unseres Planeten. Unterwasserarchäologe und Forschungstaucher Dr. Florian Huber möchte die Wracks schützen und ihre Geschichten rekonstruieren. Er taucht hinab zu Relikten aus dem Ersten Weltkrieg, zu Fossilien und antiken Frachtenseglern. Die "Terra X"-Dokumentation "Geheimnisse auf dem Meeresgrund" begleitet ihn am Sonntag, 11. August 2019, 19.30 Uhr, auf seiner Reise um den Globus und liefert mit außergewöhnlichen Aufnahmen spannende Einblicke in die Unterwasserarchäologie. In der ZDFmediathek ist der Film bereits unter terra-x.zdf.de verfügbar.

Vor Helgoland liegen vier deutsche Kriegsschiffe auf Grund, die noch weitgehend unerforscht sind. Sie sanken dort in einem Seegefecht im August 1914, darunter auch die "SMS Mainz". In den vergangenen Jahren haben Raubtaucher das Wrack immer wieder geplündert. Am anderen Ende der Welt analysiert Hubers Team Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Wracks mitten im Pazifik sind tickende Zeitbomben, denn in ihren Bäuchen lagern noch immer Treibstoff und Munition. Durch die fortschreitende Korrosion tritt jedes Jahr immer mehr Gift aus und bedroht das Ökosystem der Südsee-Inselwelt von Chuuk-Lagoon. Vor Mauritius erforscht Florian Huber ein Wrack, das in dem Roman "Paul et Virginie" von Jacques Bernardin de Saint-Pierre verewigt wurde. Das Schiff der französischen Ostindienkompanie zerschellte am 17. August 1744 an einem Riff und sank.

In kaum einer anderen Region der Erde liegen mehr Schiffswracks auf dem Meeresgrund als in der Ostsee. Florian Huber analysiert den Erhaltungszustand der "Plus", die zwischen Finnland und Schweden auf Grund liegt. Bei nur drei Grad Wassertemperatur taucht er mit seinen Kollegen in eine Tiefe von 32 Metern hinab. Florian Huber führt die Zuschauer auch auf die Bahamas. Auf den Inseln befinden sich die sogenannten "Blue Holes", tiefe Kalksteinhöhlen voller Wasser. Bei einem Tauchgang stößt Florian Huber auf einen urzeitlichen Krokodilschädel.

Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Freitag, 9. August, in der ZDFmediathek unter https://terra-x.zdf.de und am Sonntag, 11. August, auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https://youtube.com/c/terra-x veröffentlicht wird.

Alle Filme in der ZDFmediathek und bei YouTube sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 - 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Pressemappe: https://kurz.zdf.de/1JtT/

"Geheimnisse auf dem Meeresgrund" in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/91F/

"Terra X" in der ZDFmediathek: https://terra-x.zdf.de

"Terra X" bei YouTube: https://ly.zdf.de/tl1/

"Terra X" bei Facebook: https://facebook.com/ZDFterraX

"Terra X" bei Instagram: https://instagram.com/terraX/

https://twitter.com/ZDFpresse

OTS: ZDFneo newsroom: http://www.presseportal.de/nr/105412 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_105412.rss2

Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

@ presseportal.de