Produktion, Absatz

MAINZ - In Rheinland-Pfalz werden Warnstreiks im Öffentlichen Dienst am (heutigen) Donnerstag für teils erhebliche Einschränkungen im Nahverkehr, Krankenhäusern, Kitas sowie in der Verwaltung und im Schiffsverkehr sorgen.

12.04.2018 - 06:18:26

Warnstreikwelle in Rheinland-Pfalz rollt weiter. Wenige Tage vor neuen Verhandlungen will die Dienstleitungsgewerkschaft Verdi damit den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Betroffen sind vor allem die Städte Kaiserslautern, Koblenz, Trier und Pirmasens. In Koblenz soll unter anderem auch eine Schleuse bestreikt werden, wie Verdi-Landesleiter Michael Blug sagte. Geplant sind Kundgebung in Kaiserslautern und Koblenz.

Damit ist die Streikwelle in Rheinland-Pfalz noch nicht beendet. So wird auch die Region Mainz, Nahe, Hunsrück am Freitag bestreikt. Die zentrale Kundgebung findet in Ingelheim statt. Die Stadt Mainz rechnet mit Verzögerungen bei der Müllentsorgung und in Kitas. Von den 53 städtischen Kitas sollen 33 streikbedingt geschlossen bleiben. Die Gewerkschaft fordert im Tarifstreit für Beschäftigte von Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. In Rheinland-Pfalz geht es um rund 120 000 Tarifbeschäftigte von Kommunen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lanxess will trotz des Handelskonflikts weiter in Amerika investieren. An den USA schätzt der Lanxess-Chef vor allem die industriefreundliche Politik. "Die Energiekosten sind nur ein Drittel von dem, was wir in Deutschland zahlen. DÜSSELDORF/KÖLN - Der Spezialchemiekonzern Lanxess notierte Unternehmen will in den kommenden vier Jahren dort gut 500 Millionen Euro in die Modernisierung und Ausbau von Werken investieren, sagte Unternehmenschef Matthias Zachert dem "Handelsblatt" (Dienstag). (Boerse, 17.07.2018 - 09:35) weiterlesen...

WDH: Bis zu 400 Amazon-Mitarbeiter streiken in Leipzig. (Im letzten Satz, erster Absatz wurde das Wort 'in' ergänzt) WDH: Bis zu 400 Amazon-Mitarbeiter streiken in Leipzig (Boerse, 17.07.2018 - 09:00) weiterlesen...

Europas Automarkt wächst im ersten Halbjahr - USA und Japan schwächer. Seit dem Jahresanfang legte die Zahl der Neuzulassungen in den EU-Ländern um 2,9 Prozent zu, berichtete der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel. Auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Deutschland meldete dieses Plus, in der Summe seien von Januar bis Juni EU-weit rund 8,4 Millionen Personenwagen neu zugelassen worden. BRÜSSEL/BERLIN - Der europäische Automarkt ist in der ersten Jahreshälfte trotz der anhaltenden Dieselkrise insgesamt deutlich gewachsen. (Boerse, 17.07.2018 - 08:57) weiterlesen...

Schwächeres Geschäft für Gastgewerbe im Mai. Die Wirte und Hoteliers setzten zu unveränderten Preisen (real) 2,4 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Besonders hart traf es Beherbergungsbetriebe (-6,3 Prozent) und Caterer (-6,7 Prozent). WIESBADEN - Hotels und Gaststätten in Deutschland haben im Mai ein deutlich schwächeres Geschäft erlebt. (Boerse, 17.07.2018 - 08:56) weiterlesen...

'HB': Siemens will bei Gas-Kooperation mit China keine neue Technik verwenden. Stattdessen plant der Konzern, als Basis die Technik einer Turbine einzubringen, deren Produktion die Münchener 2013 eingestellt hatten, wie das "Handelsblatt" (Dienstausgabe) unter Berufung auf Industriekreise schreibt. Auf der Grundlage dieser Turbine - Modell SGT5-7000F der F-Klasse - könne die chinesische State Power Investment Corporation (SPIC) dann seine eigene Gasturbine entwickeln. FRANKFURT - Siemens will bei seiner Zusammenarbeit mit China im Bereich Gasturbinen einem Bericht zufolge nicht die neueste Technologie einbringen. (Boerse, 17.07.2018 - 08:55) weiterlesen...

ACEA: Europäischer Automarkt wächst im Juni kräftig. Die Zahl der Neuzulassungen in der Europäischen Union stieg im Jahresvergleich um 5,2 Prozent auf fast 1,6 Millionen Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea am Dienstag in Brüssel mitteilte. Das Wachstum seit dem Jahresanfang liege damit bei 2,9 Prozent. BRÜSSEL - Der europäische Automarkt ist nach einem schwachen Vormonat im Juni robust gewachsen. (Boerse, 17.07.2018 - 08:02) weiterlesen...