Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, ZDF

Mainz - Elektroschrott ist der am st?rksten wachsende Abfallzweig - allein 2019 fielen weltweit 53,6 Millionen Tonnen an.

22.02.2021 - 13:57:31

Kampf dem Elektroschrott: ZDFzoom ?ber Reparatur-Rechte. Die Deutschen sind in der EU die gr??ten Verursacher.

Mainz - Elektroschrott ist der am st?rksten wachsende Abfallzweig - allein 2019 fielen weltweit 53,6 Millionen Tonnen an. Die Deutschen sind in der EU die gr??ten Verursacher. Woran liegt das? Was muss getan werden, um die Berge an Elektroschrott zu reduzieren? "ZDFzoom" beleuchtet am Mittwoch, 24. Februar 2021, 22.45 Uhr, in "Kampf dem Elektroschrott - Wer verhindert das Recht auf Reparatur?", warum es aufwendig und teuer ist, defekte Fernseher oder K?chenmaschinen zu reparieren, und sie deshalb schnell auf dem M?ll landen. Der Film von Carolin Hentschel und Viktoria Timkanicova steht ab Mittwoch, 24. Februar 2021, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verf?gung.

Experten sagen: Die Ger?te m?ssen langlebiger werden, und nur ein Recht auf Reparatur kann dabei helfen. Die "ZDFzoom"-Reporterinnen finden heraus, dass Reparaturen von den Herstellern oftmals erschwert werden, weil sie keine Ersatzteile, Reparaturanleitungen oder Software-Updates zur Verf?gung stellen. Reparaturen werden dadurch h?ufig so teuer, dass Verbraucher lieber ein neues Ger?t kaufen.

Die EU hat das Problem erkannt. So gelten ab M?rz 2021 auch in Deutschland erstmals neue Vorschriften im Rahmen der ?kodesign-Richtlinie. Hersteller d?rfen Haushaltsger?te wie Wasch- und Sp?lmaschinen, K?hlger?te und Displays nur noch auf den Markt bringen, wenn sie Ersatzteile und Reparaturanleitungen f?r sieben bis zehn Jahre zur Verf?gung stellen.

Experten gehen die EU-Vorgaben nicht weit genug. Auch auf nationaler Ebene m?sste mehr passieren. Immerhin steht im Koalitionsvertrag der Bundesregierung, dass Hersteller Langlebigkeit, Reparierbarkeit und Wiederverwendbarkeit st?rker ber?cksichtigen m?ssen. Passiert ist bisher dennoch wenig. Warum? Das will "ZDFzoom" von Bundesumweltministerin Svenja Schulze wissen.

In anderen europ?ischen L?ndern ist man schon deutlich weiter beim Thema "Recht auf Reparatur". So hat Frankreich Anfang 2021 einen Reparatur-Index f?r Elektroger?te auf den Weg gebracht. Es handelt sich um eine simple Skala von 1 bis 10, die Verbraucherinnen und Verbrauchern beim Kauf anzeigt, wie einfach sich ein Ger?t reparieren l?sst. Warum ist so etwas in Deutschland nicht m?glich, dem Land, das in Europa am meisten Elektroschrott verursacht? Woran liegt es, dass die Themen Reparatur und Langlebigkeit von Ger?ten hierzulande so schleppend vorangehen und Hersteller nicht st?rker in die Pflicht genommen werden?

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erh?ltlich ?ber ZDF Presse und Information, 06131 - 70-16100, und ?ber https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzoom

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-502.html (https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-502.html)

"ZDFzoom" in der ZDFmediathek: https://zoom.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse (https://twitter.com/zdfpresse)

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7840/4844691 ZDF

@ presseportal.de