Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

MADRID - Die spanische Industrie hat ihre Produktion im September wieder eingeschränkt.

06.11.2019 - 09:29:25

Spanien: Industrieproduktion fällt wieder. Wie das Statistikamt INE am Mittwoch in Madrid mitteilte, lag die Gesamtherstellung 0,8 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Analysten hatten im Mittel einen etwas schwächeren Rückgang erwartet. Im Vormonat war die Produktion erstmals seit zwei Monaten wieder gestiegen.

Die schwächere Produktion betraf alle erfassten Teilsektoren. Besonders deutlich ging die Herstellung von Kapitalgütern wie Maschinen zurück. Allein langlebige Konsumgüter wurden mehr als im Vormonat produziert. Im Jahresvergleich stieg die Gesamtproduktion um 0,8 Prozent. Das war der schwächste Zuwachs seit einem halben Jahr.

Die spanische Industrie wird wie so viele Industrien aus anderen Ländern durch die schwächere Weltwirtschaft sowie durch die zahlreichen, meist von den USA ausgehenden Handelsstreitigkeiten getroffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gut zwei Drittel der Berliner finden Mietendeckel gut. Nach einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag von RBB und "Berliner Morgenpost" begrüßen mehr als 70 Prozent der Befragten das Vorhaben, die Mieten fünf Jahre lang einzufrieren und Miet-Obergrenzen einzuführen. Allerdings rechnen 61 Prozent der Befragten damit, dass mit Einführung des Mietendeckels weniger in die Instandhaltung von Wohnungen investiert wird. Lediglich 29 Prozent gehen davon aus, dass durch das Gesetz die Mieten langfristig sinken. BERLIN - Der von der rot-rot-grünen Landesregierung geplante Mietendeckel kommt bei der Mehrheit der Berliner gut an. (Boerse, 22.11.2019 - 20:36) weiterlesen...

Taskforce für geplante Tesla-Fabrik nimmt Arbeit auf. Unter Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) treffen sich die Mitglieder künftig regelmäßig. "Lassen Sie uns an die Arbeit gehen", sagte Woidke zu Beginn. POTSDAM - Die Taskforce der Brandenburger Landesregierung für den geplanten Bau einer Großfabrik des amerikanischen E-Autobauers Tesla in Grünheide bei Berlin hat am Freitag in Potsdam ihre Arbeit aufgenommen. (Wirtschaft, 22.11.2019 - 18:00) weiterlesen...

Nach Thomas-Cook-Pleite bisher 250 Millionen Euro Schaden gemeldet. Die kürzlich erfolgte Absage aller Thomas-Cook-Reisen nach dem Jahreswechsel werde die Forderungen weiter erhöhen, erklärte der Schadenvorstand der Versicherers Zurich Gruppe Deutschland, Horst Nussbaumer, im Touristik-Fachmagazin fvw. Genauere Zahlen zum Gesamtschaden wolle Zurich voraussichtlich Anfang Dezember nennen. "Gleichzeitig werden wir dann mit der anteiligen Erstattung berechtigter Ansprüche beginnen", sagte Nussbaumer. Die Cook-Geschädigten würden aber nur einen Bruchteil ihrer Auslagen für gebuchte, vom Veranstalter aber nach seiner Insolvenz nicht mehr erbrachte Pauschalreisen zurückerhalten. ZÜRICH - Nach der Pleite des deutschen Reisekonzerns Thomas Cook haben Betroffene laut Versicherung bisher einen Schaden von 250 Millionen Euro gemeldet. (Boerse, 22.11.2019 - 16:37) weiterlesen...

Tausende demonstrieren gegen Sparpläne in der Autoindustrie. Zu der Kundgebung in der Innenstadt unter dem Motto "Jobabbau? Zukunftsklau? Halbschlau!" hatte die IG Metall aufgerufen. Die Gewerkschaft sprach von rund 15 000 Teilnehmern, darunter Beschäftigte von Daimler und Audi , Bosch, Continental , ZF, Mahle und vieler weiterer Unternehmen. STUTTGART - Tausende Beschäftigte aus der Auto- und Zulieferindustrie haben am Freitag in Stuttgart gegen die Sparpläne ihrer Arbeitgeber protestiert. (Boerse, 22.11.2019 - 16:17) weiterlesen...

Einigung bei Chemie-Tarifgesprächen erzielt. Die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC einigten sich bei ihren Tarifgesprächen am Freitag auf ein Lohnplus von 1,5 Prozent ab Juli 2020. Ab Juli 2021 sollen die Bezüge um weitere 1,3 Prozent steigen, wie beide Seiten in Wiesbaden mitteilten. WIESBADEN - Rund 580 000 Beschäftigte in der deutschen Chemie- und Pharmabranche bekommen mehr Geld. (Boerse, 22.11.2019 - 16:12) weiterlesen...

Busfahrer in Hessen streiken auch am Wochenende weiter. Man warte weiter auf ein besseres Angebot der Arbeitgeberseite, erklärte Verdi-Verhandlungsführer Jochen Koppel am Freitag. FRANKFURT - Die Fahrer privater Busunternehmer in Hessen wollen ihren Streik auch am Samstag und Sonntag fortsetzen. (Boerse, 22.11.2019 - 15:39) weiterlesen...