Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

MADRID - Die spanische Industrie hat ihre Produktion im Dezember wieder ausgeweitet.

08.02.2021 - 09:10:29

Spanische Industrie produziert wieder mehr. Wie das Statistikamt INE am Montag in Madrid mitteilte, lag die Gesamtherstellung 1,1 Prozent über dem Niveau des Vormonats. Im November war die Herstellung noch um 0,9 Prozent zurückgegangen. Analysten hatten für Dezember im Schnitt mit einem leichten Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Herstellung um 0,6 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR: Flutkatastrophe teuerster Schadensfall für Provinzial-Versicherung (Nachname Vorstandschef korrigiert) (Wirtschaft, 03.08.2021 - 17:08) weiterlesen...

Flutkatastrophe teuerster Schadensfall für Provinzial-Versicherung. Es handele sich um "das größte und teuerste Schadenereignis in der Geschichte der Provinzial", sagte Vorstandschef Wolfgang Bauer laut einer Mitteilung vom Dienstag. Als Regionalversicherer sei die Provinzial in den Hochwassergebieten stark vertreten und habe dort viele Kunden. Die Gesamthöhe des entstandenen Schadens sei derzeit noch nicht absehbar. Nach Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) dürfte die Hochwasserkatastrophe die Versicherungen zwischen 4,5 und 5,5 Milliarden Euro kosten. MÜNSTER - Dem Versicherer Provinzial sind nach der Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bisher Schäden in Höhe von 761,3 Millionen Euro gemeldet worden. (Boerse, 03.08.2021 - 16:01) weiterlesen...

WDH/Strengere Auflagen: Alibaba-Finanzbeteiligung Ant Group verdient weniger. (Im ersten Absatz wurde ein Tippfehler entfernt und im zweiten Absatz wurde ein überflüssiges Wort entfernt.) WDH/Strengere Auflagen: Alibaba-Finanzbeteiligung Ant Group verdient weniger (Boerse, 03.08.2021 - 15:32) weiterlesen...

Opel-Mutterkonzern Stellantis mit gutem ersten Halbjahr. Der bereinigte operative Pro-forma-Gewinn stieg in den ersten sechs Monaten auf 8,6 Milliarden Euro nach 752 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie der weltweit viertgrößte Autokonzern am Dienstag mitteilte. Der Konzern war zu Jahresbeginn aus dem Zusammenschluss des französischen Peugeot-Herstellers PSA und Fiat Chrysler (FCA) entstanden. Der errechnete Umsatz stieg im ersten Halbjahr um 46 Prozent auf 75,3 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr hob der Konzern seine erwartete operative Rendite auf rund zehn Prozent an. AMSTERDAM - Der Opel-Mutterkonzern Stellantis hat seine Renditeprognose nach einem kräftigen Zuwachs bei Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr angehoben. (Boerse, 03.08.2021 - 15:19) weiterlesen...

Verbraucherschützer: Streit um Kontogebühren nach BGH-Urteil. Wie Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart auf Anfrage berichtete, wollten zwar zahlreiche Banken gezahlte Gebühren erstatten. Einige Kreditinstitute drohten jedoch gleichzeitig mit einer Konto-Kündigung. Man werde im Zusammenhang mit dem Urteil und seinen Folgen auch rechtliche Schritte gegen eine große Genossenschaftsbank im Südwesten prüfen. Darüber hatte zuerst die Tageszeitung "Heilbronner Stimme" berichtet. STUTTGART - Ein wichtiges Urteil des Bundesgerichtshofes zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Banken dürfte nach Einschätzung von Verbraucherschützern einen langen Streit um Kontogebühren auslösen. (Boerse, 03.08.2021 - 15:16) weiterlesen...

Verbraucherschützer fordern Standards für nachhaltige Geldanlagen. Dafür sollte sich die Bundesregierung einsetzen, sagte Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) am Dienstag. BERLIN - Verbraucherschützer fordern klare Standards und Definitionen für nachhaltige Geldanlagen. (Boerse, 03.08.2021 - 15:01) weiterlesen...