Produktion, Absatz

LUXEMBURG - Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im November stärker als erwartet gestiegen.

12.01.2022 - 11:03:30

Eurozone: Industrieproduktion steigt im November - aber Oktober war schwach. Gegenüber dem Vormonat kletterte die Gesamtproduktion um 2,3 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet. Allerdings überzeichnen die Daten die Entwicklung ein Stück weit. Schließlich war die Produktion im Oktober nach revidierten Daten um 1,3 Prozent gefallen. In einer ersten Schätzung war noch ein Anstieg um 1,1 Prozent ermittelt worden. Wichtigster Grund für die heftige Revision war die Überarbeitung der Statistikdaten in Irland.

Gestiegen ist im November im Monatsvergleich die Herstellung von Investitionsgütern wie Maschinen, von Energie und von Vorleistungsgütern. Leicht gefallen ist die Produktion von Gebrauchsgütern.

Gegenüber dem Vorjahresmonat sank die Gesamtproduktion im November um 1,5 Prozent. Hier war ein Anstieg um 1,2 Prozent erwartet worden. Aber auch hier wurden die Vormonatsdaten deutlich revidiert. So war die Produktion im Oktober lediglich um 0,2 Prozent gestiegen. Zunächst war zuvor ein Anstieg um 3,3 Prozent ermittelt worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VW: CO2-Vorgaben der EU in Konzern und Kernmarke 2021 eingehalten WOLFSBURG/BRÜSSEL - Volkswagen Pkw sie schon erfüllte. (Boerse, 24.01.2022 - 12:25) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Polnische Kredite belasten Commerzbank - Trotzdem Gewinn erwartet (Im dritten Absatz wurden Grammatikfehler behoben.) (Boerse, 24.01.2022 - 11:16) weiterlesen...

Lufthansa und Air France machen Front gegen EU-Luftfahrtpläne. Ein neues Bündnis aus Fluggesellschaften und Flughäfen verlangte am Montag Änderungen beim Klimapaket "Fit for 55", das die EU-Kommission im vergangenen Jahr vorschlug. Diese seien notwendig, um höhere auswärtige CO2-Emissionen zu verhindern und die Anbindung Europas zu erhalten. FRANKFURT - Die Klimapläne der EU-Kommission zur Luftfahrt stoßen weiter auf Widerstand in der Branche. (Boerse, 24.01.2022 - 11:10) weiterlesen...

FT: Hedgefonds Trian Partners will mit Unilever-Beteiligung Druck machen LONDON - Der aktivistische Hedgefonds Trian Partners hat sich einem Pressebericht zufolge am Konsumgüterkonzern Unilever erhöhen. (Boerse, 24.01.2022 - 11:10) weiterlesen...

Bundesregierung stoppt Förderung für energieeffiziente Gebäude. Wie das Bundeswirtschafts- und Klimaschutzministerium am Montag mitteilte, werden Anträge von der staatlichen Förderbank KfW nicht mehr bewilligt. BERLIN - Angesichts einer Antragsflut und einer "Fehlsteuerung" hat die neue Bundesregierung die Förderung für energieeffiziente Gebäude vorläufig gestoppt und plant eine grundlegende Reform. (Boerse, 24.01.2022 - 10:42) weiterlesen...

Elektroindustrie erwartet kräftiges Produktionsplus. Die Produktion dürfte um vier Prozent steigen, teilte der Branchenverband ZVEI am Montag mit. Die Prognose sei aber mit viel Unsicherheit behaftet. Bei den Lieferengpässen für wichtige Materialien etwa erwartet der Verband frühestens ab Jahresmitte eine Besserung. FRANKFURT - Die deutsche Elektroindustrie erwartet in diesem Jahr kräftige Zuwächse, wenngleich weniger stark als 2021. (Boerse, 24.01.2022 - 10:06) weiterlesen...