Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Airbus, NL0000235190

LONDON / WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump und der britische Premierminister Boris Johnson haben in einem Telefonat über die Handelsbeziehungen beider Länder nach dem bevorstehenden Brexit gesprochen.

06.11.2019 - 06:31:24

Trump und Johnson sprechen über Handelsdeal nach Brexit. Beide Seiten hätten ihre Absicht bekräftigt, dem Austritt Großbritanniens aus der EU ein "robustes" bilaterales Handelsabkommen folgen zu lassen, teilte das Weiße Haus in Washington mit. Solange das Vereinigte Königreich noch Mitglied der Europäischen Union ist, kann es ein solches Abkommen nicht schließen.

angekündigt. Mitte November will die US-Regierung zudem über die Einführung von Strafzöllen auf Autoimporte aus der EU entscheiden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Airbus will mit KI-gestütztem Design wirtschaftlicher werden. Voraussichtlich noch in diesem Jahr soll die Serienproduktion eines mit Hilfe von KI entwickelten Bauteils für das Modell A320 starten. Ziel sei es, das Unternehmen durch sogenanntes generatives Design intelligenter, effizienter und wirtschaftlicher aufzustellen, erklärte Airbus auf einer Konferenz des IT-Dienstleisters Autodesk in Las Vegas. LAS VEGAS/MÜNCHEN - Der Flugzeughersteller Airbus setzt auf Künstliche Intelligenz bei Design, Entwicklung und Produktion. (Boerse, 20.11.2019 - 09:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Airbus auf 144 Euro - 'Outperform' ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Airbus von 140 auf 144 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 20.11.2019 - 08:55) weiterlesen...

Deutschland meldet vor Nato-Gipfel höhere Verteidigungsausgaben. Kurz vor dem nächsten Nato-Gipfel mit US-Präsident Donald Trump wurden dem Bündnis für 2020 Ausgaben in Höhe von 50,25 Milliarden Euro gemeldet, wie die Deutsche Presse-Agentur in Brüssel erfuhr. Dieser Betrag wird schätzungsweise einem Anteil von 1,42 Prozent am Bruttoinlandsprodukt entsprechen. Ziel der Nato-Staaten ist eine Quote von 2,0 Prozent. Für 2019 waren für die Bundesrepublik zuletzt 1,36 Prozent prognostiziert worden. BRÜSSEL - Deutschland wird sich dem Zwei-Prozent-Ziel der Nato bei den Verteidigungsausgaben im kommenden Jahr deutlich annähern. (Wirtschaft, 18.11.2019 - 13:34) weiterlesen...

VW-Konzern macht Duesmann zum Audi-Chef. VW-Konzernchef Herbert Diess, der auch den Audi-Aufsichtsrat leitet, sagte laut Mitteilung, Duesmann werde das Versprechen "Vorsprung durch Technik" verstärkt unter Beweis stellen. INGOLSTADT/WOLFSBURG - Der ehemalige BMW und Audi am Freitag in Wolfsburg und Ingolstadt mit. (Boerse, 15.11.2019 - 15:32) weiterlesen...