Regierungen, Deutschland

LONDON - Mitarbeiter des englischen Gesundheitsdiensts NHS mit Patientenkontakt müssen vom kommenden April an vollständig gegen Corona geimpft sein.

09.11.2021 - 15:57:29

Britische Regierung kündigt Impfpflicht im Gesundheitswesen an. Das kündigte der britische Gesundheitsminister Sajid Javid am Dienstag in London an. Nach NHS-Angaben sind bisher bis zu 100 000 Beschäftigte ungeimpft. An diesem Donnerstag läuft bereits eine Frist aus, bis zu der sich Mitarbeiter von Pflegeheimen impfen lassen mussten. Der Chef des Dachverbands NHS Providers, Chris Hopson, warnte davor, die Beschäftigten zu Sündenböcken zu machen. Die Regierung müsse umsichtig agieren, sonst bestehe die Gefahr, dass Angestellte kündigen. Einen solchen Verlust verkrafte der NHS nicht, sagte Hopson dem Sender BBC Radio 4.

Minister Javid sagte, er habe die Bedenken "sorgfältig abgewogen", sei aber zu einem klaren Schluss gekommen. "Die Daten zeigen deutlich, dass unsere Impfungen Menschen geschützt haben, und dass sie Leben gerettet haben", so der Minister. Rückenwind erhielten die Unterstützer einer Impfpflicht von einem Bericht der Zeitung "Daily Telegraph". Demnach haben sich in England Zehntausende Menschen in Kliniken mit Corona infiziert, die wegen anderer Krankheiten dort behandelt wurden. Mindestens 11 600 Patienten seien gestorben.

Auch in anderen Ländern gilt eine Impfpflicht für Beschäftigte des Gesundheitswesens, etwa in Frankreich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Indien bietet afrikanischen Ländern Impfstoff an. Diese könnten entweder durch das UN-Impfprogramm Covax oder bilateral bereitgestellt werden, teilte das indische Außenministerium am Montagabend mit. NEU DELHI - Indien hat afrikanischen Ländern, in denen die Omicron-Variante aufgetreten ist, Corona-Impfstoffe angeboten. (Wirtschaft, 30.11.2021 - 10:58) weiterlesen...

Grünen-Experte: Rechtssicherheit für zusätzliche Corona-Maßnahmen. Das Urteil gebe Rechtssicherheit für zusätzliche Schutzmaßnahmen, um die vierte Welle nun konsequent zu bekämpfen, schrieb der Bundestagsabgeordnete am Dienstag bei Twitter. Nötig wäre rasch die Umsetzung weiterer Maßnahmen. BERLIN - Der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen hat die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zu Corona-Beschränkungen begrüßt. (Wirtschaft, 30.11.2021 - 10:52) weiterlesen...

Inzidenz erstmals seit Wochen gesunken - Könnte ein Plateau kommen?. BERLIN - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag erstmals seit etwa einem Monat wieder leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 452,2 an. Am Montag war ein Höchstwert von 452,4 erreicht worden. Einen Rückgang hatte es zuletzt vom 2. auf den 3. November gegeben, von 153,7 auf 146,6. In den Tagen darauf waren die Werte jeweils deutlich gestiegen, teils um mehr als 15 täglich. Zuletzt hatte der Anstieg eine etwas geringere Intensität. Das RKI kommentiert einzelne Werte zum Infektionsgeschehen nicht. Inzidenz erstmals seit Wochen gesunken - Könnte ein Plateau kommen? (Wirtschaft, 30.11.2021 - 10:51) weiterlesen...

Zwei weitere Omikron-Verdachtsfälle in Hessen. Wie das Gesundheitsamt Frankfurt am Dienstagmorgen mitteilte, besteht damit bei insgesamt sechs Personen der Verdacht auf der Basis einer variantenspezifischen PCR-Testung. Die Sequenzierung zur Bestätigung sei noch nicht erfolgt. FRANKFURT/WIESBADEN - In Hessen gibt es zwei weitere Verdachtsfälle auf die neu entdeckte Corona-Variante Omikron. (Wirtschaft, 30.11.2021 - 10:49) weiterlesen...

Söder fordert nach Karlsruher Corona-Urteil neue 'Bundesnotbremse'. "Bestätigung auf ganzer Linie", schrieb der CSU-Vorsitzende am Dienstag auf Twitter. Das Bundesverfassungsgericht habe alle zentralen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung für rechtens erklärt. Auch alle bayerischen Regelungen seien demnach im Einklang mit den Grundrechten gewesen. "Damit sind alle widerlegt, die versucht haben, ein anderes Bild zu zeichnen", betonte Söder und forderte: "Das ist die Grundlage für eine neue Bundesnotbremse. MÜNCHEN/KARLSRUHE - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert nach dem Karlsruher Urteil zur Corona-Politik nun dringend eine neue "Bundesnotbremse". (Wirtschaft, 30.11.2021 - 10:49) weiterlesen...

Verdacht auf Omikron-Variante in Sachsen bestätigt. Der Fall sei durch eine Genomsequenzierung bestätigt, teilte die Stadt Leipzig am Dienstag mit. Mittlerweile sind in etlichen Ländern - darunter auch Deutschland - Fälle der Variante aufgetaucht. LEIPZIG - Auch in Sachsen ist ein Fall der neuen Coronavirus-Variante Omikron nachgewiesen worden. (Boerse, 30.11.2021 - 10:36) weiterlesen...