Produktion, Absatz

LONDON - Die britische Industrie hat im November überraschend weniger produziert.

11.01.2019 - 11:07:24

Großbritannien: Industrieproduktion fällt überraschend geringer aus. Wie das Statistikamt ONS am Freitag mitteilte, lag die Gesamtproduktion 0,4 Prozent tiefer als im Vormonat. Analysten hatten im Schnitt dagegen einen leichten Zuwachs um 0,2 Prozent erwartet. Im Oktober war die Produktion noch um revidierte 0,5 Prozent gefallen. Zunächst war ein Rückgang von 0,6 Prozent ermittelt worden.

Im Jahresvergleich ging die Erzeugung sogar um 1,5 Prozent zurück. Das war der stärkste Rückgang seit August 2013.

Im enger gefassten verarbeitenden Gewerbe, der Abgrenzung nach vergleichbar mit der deutschen Industrie, fiel die Produktion im Monatsvergleich um 0,3 Prozent und im Jahresvergleich um 1,1 Prozent. Analysten hatten im Monatsvergleich dagegen einen Anstieg und im Jahresvergleich einen schwächeren Rückgang erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Die Vergessenen - Wie stillgelegte Gleise Bahnkunden helfen könnten. Zusammen sind das bundesweit mehr als 3000 Kilometer Gleise, die den gebeutelten Personennahverkehr der Bahn verbessern könnten, wenn sie wieder befahrbar wären. Das behaupten der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Allianz pro Schiene, die am Montag ihre Ergebnisse in Berlin vorgestellt haben. BERLIN - Vielen vom Schienenverkehr abgehängten Regionen dürfte diese Deutschlandkarte Hoffnung machen: Zwei Verkehrsverbände haben darauf die 186 stillgelegten Schienenabschnitte eingezeichnet, die aus ihrer Sicht wieder in Betrieb gehen sollten. (Boerse, 20.05.2019 - 15:10) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Baugenehmigungen für Wohnungen in Deutschland rückläufig. Absatz wurden die Zahlen zu den genehmigten Wohnungen korrigiert: "Von Januar bis einschließlich März wurde der Neubau von 75 628 Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden genehmigt ... Das waren knapp 2200 Einheiten weniger als im Vorjahreszeitraum - ein Minus von 2,8 Prozent." Der letzte Satz im 4. (Im 1. (Boerse, 20.05.2019 - 14:49) weiterlesen...

Mehr digitale Angebote für Patienten - Ärzte pochen auf Datenschutz. Bei der Digitalisierung in der Medizin werde nun "mehr Drive" hineinkommen, sagte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. So würden sich Videosprechstunden als eine von vielen Formen ärztlicher Patientenversorgung in Deutschland etablieren. BERLIN - Die Ärzte in Deutschland erwarten deutlich mehr digitale Angebote für die Patienten - pochen dabei aber auf höchsten Datenschutz. (Boerse, 20.05.2019 - 14:35) weiterlesen...

'Mannheimer Morgen' bekommt eine Doppelspitze. MANNHEIM - Die Tageszeitung "Mannheimer Morgen" wird künftig von zwei Chefredakteuren geleitet. Karsten Kammholz, bisher Chefreporter und Mitglied der Chefredaktion der Funke Zentralredaktion in Berlin, wechselt zum 1. September nach Mannheim. Der 40-Jährige bildet dann mit dem amtierenden Chefredakteur Dirk Lübke (58) eine Doppelspitze. Dies teilte der Geschäftsführer des "Mannheimer Morgen", Florian Kranefuß, am Montag mit. 'Mannheimer Morgen' bekommt eine Doppelspitze (Boerse, 20.05.2019 - 14:27) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Morphosys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 20.05.2019 - 14:05) weiterlesen...

Morphosys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. "Wir gehen weiterhin davon aus, dass wir bis Ende des Jahres den Zulassungsantrag bei der US-Medikamentenbehörde einreichen werden", sagte eine Unternehmenssprecherin am Montag auf Anfrage anlässlich einer Analystenkonferenz. PLANEGG - Das Biotechunternehmen Morphosys sieht sich nach guten Studiendaten im Zeitplan für das erste eigene Medikament. (Boerse, 20.05.2019 - 14:04) weiterlesen...