Produktion, Absatz

LONDON - Die britische Industrie hat ihre Produktion im September nicht ausweiten können.

09.11.2018 - 10:52:25

Britische Industrie stagniert. Nach Angaben des Statistikamts ONS vom Freitag veränderte sich die Gesamtproduktion sowohl gegenüber dem Vormonat als auch gegenüber dem Vorjahresmonat nicht. Analysten hatten dagegen im Schnitt einen leichten Rückgang im Monatsvergleich und einen leichten Zuwachs im Jahresvergleich erwartet.

Belastetet wurde das Gesamtergebnis durch die Versorger und den Bergbau. In beiden Bereichen gab es Produktionsrückgänge. Die Warenherstellung im verarbeitenden Gewerbe stieg dagegen um 0,2 Prozent im Monatsvergleich und um 0,5 Prozent im Jahresvergleich. Das lag jeweils leicht über den Markterwartungen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesregierung stoppt alle Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Das Wirtschaftsministerium gab am Montag bekannt, dass auch keine Waffen oder andere Rüstungsgüter mehr nach Saudi-Arabien ausgeliefert würden, deren Export bereits genehmigt wurde. BERLIN - Als Konsequenz aus der Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat die Bundesregierung die Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien komplett gestoppt. (Boerse, 19.11.2018 - 13:20) weiterlesen...

Bahn und Lokführer verhandeln weiter über Geld und Arbeitszeiten. Er erwarte ein Angebot des Unternehmens insbesondere zu den Arbeitszeiten, sagte GDL-Vize Norbert Quitter am Montag zum Auftakt der zweitägigen Gespräche in Frankfurt. Pausen "auf dem Zug" sowie auswärtige Übernachtungen des Fahrpersonals müssten reduziert werden. FRANKFURT - Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben ihre komplexen Tarifverhandlungen wieder aufgenommen. (Boerse, 19.11.2018 - 12:00) weiterlesen...

Klöckner fordert Freiraum für EU-Staaten bei Agrarpolitik. "Die Mitgliedstaaten brauchen Raum, nationale Besonderheiten einzubringen", sagte Klöckner am Rande des EU-Landwirtschaftsministertreffens am Montag in Brüssel. Es sei wichtig, dass die EU-Kommission sich auf die Überprüfung der Ergebnisse bei Umweltleistungen konzentriere und "nicht jede einzelne Hecke" in den Staaten überprüfe. BRÜSSEL - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) plädiert bei der Reform der europäischen Agrarpolitik für mehr Freiraum für die einzelnen Staaten. (Boerse, 19.11.2018 - 11:54) weiterlesen...

Kartoffelpreise um mehr als die Hälfte gestiegen - Knollen mit Makeln. Derzeit müsse der Kunde im Supermarkt für Kartoffeln in Kleinverpackungen rund 84 Cent pro Kilogramm zahlen, während der Kilo-Preis vor einem Jahr bei 55 Cent gelegen habe. Dies berichtete Christoph Hambloch, Analyst des Agrarmarkt-Informationsdienstes (AMI) in Bonn. Zu weiteren Preissteigerungen könne es im Frühjahr kommen. BONN - Nach massiven Ernteeinbußen wegen der Dürre sind die Kartoffelpreise für Verbraucher um mehr als die Hälfte gestiegen. (Boerse, 19.11.2018 - 11:51) weiterlesen...

Umstellung auf WLTP: Volkswagen liefert weniger Autos in Europa aus HANNOVER - Wegen der Umstellung auf das neue Abgas-Prüfverfahren WLTP hat der Volkswagen unterdessen seine Verkäufe um 19,8 Prozent auf 54 500 Wagen. (Boerse, 19.11.2018 - 11:22) weiterlesen...

VERMISCHTES: Geruch zwingt Lufthansa-Maschine zur Rückkehr nach Frankfurt. Das Flugzeug vom Typ Embraer 190 wurde nach seiner Landung am Montag von der Feuerwehr untersucht, die Ursache der Geruchsentwicklung blieb zunächst jedoch unklar. "Wir nehmen das sehr ernst", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft. FRANKFURT - Wegen eines auffälligen Geruchs an Bord ist eine Lufthansa-Maschine kurz nach ihrem Start nach Frankfurt zurückgekehrt. (Boerse, 19.11.2018 - 11:03) weiterlesen...