Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, USA

LONDON - Der britische Premierminister Boris Johnson unterstützt eine zweite Amtszeit von UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

12.01.2021 - 09:41:26

Johnson unterstützt zweite Amtszeit von Guterres. Johnson habe Guterres zu erfolgreichen Jahren gratuliert, teilte eine Regierungssprecherin mit. Der Premierminister twitterte am Dienstag, er habe mit dem UN-Generalsekretär über den gemeinsamen Kampf gegen Corona und Klimawandel gesprochen sowie über die Notwendigkeit, allen Mädchen Zugang zu guter Bildung zu gewährleisten. Der Portugiese Guterres hatte am Vorabend angekündigt, dass er für eine zweite Amtszeit bereit stehe.

Das Videogespräch mit Johnson fand zu Ehren des 75. Jubiläums des ersten Zusammentretens der UN-Generalversammlung statt. Die erste Sitzung hatte am 10. Januar 1946 in der Central Hall in London mit 51 teilnehmenden Nationen stattgefunden. Ursprünglich war eine Feier in London geplant, die aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Flugzeugtragödie vor Java: Mittlerweile 43 Opfer identifiziert. JAKARTA - Knapp zwei Wochen nach dem Flugzeugunglück vor Java haben die Behörden 43 Opfer identifiziert. Insgesamt waren 62 Menschen an Bord der Maschine der Sriwijaya Air, als diese am 9. Januar kurz nach dem Start in Jakarta ins Meer stürzte. Bisher seien mehr als 320 Behälter mit Leichenteilen an Land gebracht worden, zitierten lokale Medien am Donnerstag die Behörden. Die Suche in der Javasee gehe weiter, berichtete das Nachrichtenportal "Tagar.id". Flugzeugtragödie vor Java: Mittlerweile 43 Opfer identifiziert (Boerse, 21.01.2021 - 09:35) weiterlesen...

Studie: Corona-Krise reißt Löcher in die Kassen der Kommunen. Laut "Kommunenstudie 2020/21" des Beratungsunternehmens EY rechnen sie mit sinkenden Einnahmen und steigenden Schulden - und nicht wenige wollen mit höheren Steuern und Gebühren darauf reagieren. Nur ein knappes Drittel beispielsweise geht davon aus, in diesem Jahr wieder im selben Umfang Gewerbesteuern einnehmen zu können wie vor der Corona-Krise. Fast zwei Drittel der befragten Städte und Gemeinden wollen Steuern und Abgaben erhöhen. STUTTGART - Viele größere Städte und Gemeinden in Deutschland werden einer Umfrage zufolge noch lange mit den finanziellen Folgen der Corona-Krise zu kämpfen haben. (Wirtschaft, 21.01.2021 - 07:29) weiterlesen...

Debatte über Hilfen für lernschwache Schüler in der Corona-Pandemie. "Es gibt eine Schülergruppe, die braucht ein Jahr zusätzlich", sagte Präsident Heinz-Peter Meidinger dem "Tagesspiegel" (Donnerstag). Spätestens bei den Abschlussprüfungen oder im Abitur würden diese Jugendlichen sonst scheitern. BERLIN - Der Deutsche Lehrerverband fordert, lernschwachen Kindern und Jugendlichen anzubieten, das Schuljahr wegen der Corona-Pandemie freiwillig zu wiederholen - ohne dass sie als "Sitzenbleiber" gelten. (Wirtschaft, 21.01.2021 - 06:33) weiterlesen...

Biden beginnt Amtszeit mit Demontage von Trumps Vermächtnis. Biden leitete am Mittwoch die Rückkehr zum Klimaabkommen von Paris ein, stoppte den US-Austritt aus der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und hob ein Einreiseverbot für Menschen aus muslimisch geprägten Ländern auf. Auch abseits konkreter Maßnahmen wurde bereits nach wenigen Stunden deutlich, dass Biden im Weißen Haus einen gänzlich anderen Stil als Trump prägen will. WASHINGTON - Unmittelbar nach seinem Amtsantritt hat der neue US-Präsident Joe Biden mit der Demontage von besonders umstrittenen Entscheidungen seines Vorgängers Donald Trump begonnen. (Wirtschaft, 21.01.2021 - 06:19) weiterlesen...

Turbo beim Impfen? EU-Staaten stimmen sich zu Corona ab. Thema sind auch Vorschläge für einen europäischen Corona-Impfpass und damit möglicherweise verbundene Vorteile etwa beim Reisen. BRÜSSEL - Schneller Impfen, mehr Schutz vor den gefürchteten neuen Corona-Varianten: Bei einem Videogipfel suchen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen am Donnerstagabend eine gemeinsame Linie im weiteren Kampf gegen die Pandemie. (Wirtschaft, 21.01.2021 - 06:17) weiterlesen...

Merkel freut sich auf 'neues Kapitel' in Beziehungen zu den USA. "Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) laut einer Mitteilung von Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter. Die Amtseinführung von Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris sei eine "Feier der amerikanischen Demokratie" gewesen. BERLIN - Nach der Vereidigung von US-Präsident Joe Biden will die Bundesregierung die schwer angeschlagenen Beziehungen zu ihrem wichtigsten Bündnispartner außerhalb Europas wiederbeleben. (Wirtschaft, 21.01.2021 - 06:17) weiterlesen...