Vermischtes, MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Leipzig - Führende Onkologin aus Jena: "Neuer Test könnte Frauen verunsichern" Jutta Hübner, Professorin für Integrative Onkologie am Universitätsklinikum Jena, rät zur Vorsicht in der Bewertung des neuen Bluttests in der Brustkrebsfrüherkennung.

21.02.2019 - 19:31:28

MDR-Magazin Hauptsache Gesund zum neuen Bluttest zur Brustkrebserkennung

Leipzig - Führende Onkologin aus Jena: "Neuer Test könnte Frauen verunsichern"

Jutta Hübner, Professorin für Integrative Onkologie am Universitätsklinikum Jena, rät zur Vorsicht in der Bewertung des neuen Bluttests in der Brustkrebsfrüherkennung. Hübner sagte dem MDR-Magazin "Hauptsache Gesund": "Die Meldung zu diesem neuen Test halte ich für hochproblematisch, weil sie Frauen verunsichert. So ein Angebot für einen Bluttest ist natürlich attraktiv. Aber wir haben jetzt mühsam einen Konsens gefunden, wie die Früherkennung bei Brustkrebs in Deutschland gestaltet wird und das wird nun massiv in Frage gestellt."

Jutta Hübner ist skeptisch, weil es zu diesem Test in Fachkreisen bislang keinerlei veröffentlichte Forschungsergebnisse gebe. Das sei unüblich. Die Onkologin bestätigt damit auch eine Auskunft des Deutschen Krebsforschungszentrums, wonach keine begutachtete Studie in einem Fachmagazin vorliege.

Die Krebsforscherin hebt die Bedeutung der Mammographie für die Brustkrebsfrüherkennung hervor: "Wir haben lange einen Konsens in Sachen 'Mammographie' diskutiert. Wir wollen den Frauen eine Grundlage bieten, damit sie bewusst eine Entscheidung treffen können. Denn eine solche Untersuchung birgt immer beides - Nutzen und Risiken. Deshalb ist es wichtig, dass die Frauen gut aufgeklärt sind."

Das Universitätsklinikum Heidelberg hat nach eigener Aussage einen neuen Bluttest zur Brustkrebserkennung entwickelt. Für das Verfahren seien nur wenige Milliliter Blut nötig. Das Verfahren solle noch in diesem Jahr in der Praxis angewendet werden.

Mehr dazu heute Abend bei "Hauptsache gesund" um 21:00 Uhr im MDR-Fernsehen.

Unter Angabe der Quelle sofort frei

Hauptsache Gesund Donnerstags, 21:00 Uhr, MDR-Fernsehen mdr.de/hauptsache-gesund

OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7880 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7880.rss2

Pressekontakt: MDR, Redaktion Wirtschaft und Ratgeber, Achim Schöbel, Tel.: (0341) 3 00 45 49, E-Mail: Achim.Schoebel@mdr.de

@ presseportal.de