RSS-Beitrag

Kurzzeitig waren BioNTech-Aktion?re gestern in eine Art Schockstarre verfallen, als bekannt wurde, dass Pfizer f?r sein neues Corona-Medikament bereits eine Vorbestellung seitens der US-Regierung ?ber eine Lieferung von 10 Millionen St?ck erhalten hat.

19.11.2021 - 07:41:05

BioNTech: Pfizer Medikament 23 mal teurer als eine BioNTech-Impfdosis!?. Doch entscheidend ist auch hier das Kleingedruckte.

Kurzzeitig waren BioNTech-Aktion?re gestern in eine Art Schockstarre verfallen, als bekannt wurde, dass Pfizer f?r sein neues Corona-Medikament bereits eine Vorbestellung seitens der US-Regierung ?ber eine Lieferung von 10 Millionen St?ck erhalten hat. Doch entscheidend ist auch hier das Kleingedruckte. Denn der Wert dieses Auftrag liegt bei umgerechnet 4,7 Milliarden Euro! Damit scheidet das Medikament als Konkurrenz zur Impfung wohl vorerst aus?

Denn bei einem Auftragsvolumen von 4,7 Milliarden Euro und einer Liefermenge von 10 Millionen St?ck ergibt sich ein St?ckpreis von 470 Euro. Eine Dosis des BioNTech-Impfstoffs kostet dagegen nur knapp zwanzig Euro. Allein schon aus diesem Grund wird die Politik weiterhin auf fl?chendeckende Impfungen setzen. Dementsprechend konnte sich die BioNTech-Aktie im Handelsverlauf auch erholen und schloss sogar noch leicht im Plus!

BioNTech trotzt also auch guten Nachrichten bei Konkurrent Pfizer. Doch wie weit kann es f?r BioNTech jetzt nach oben gehen? Wo liegen die n?chsten Kursziele? Angesichts der hochspannenden Situation haben wir die Fakten zu Unternehmen und Aktie zusammengetragen und analysiert. Die Ergebnisse haben wir in unserer brandneuen BioNTech-Sonderanalyse zusammengefasst, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos herunterladen k?nnen. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von BioNTech der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche BioNTech-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de