Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzindustrie, Ex-Deutsche-Bank-Chef

Kurz vor dem Investorentag der Deutschen Bank hat sich ihr ehemaliger Co-Chef Anshu Jain zu seiner Vergangenheit geäußert.

08.12.2019 - 00:03:48

Ex-Deutsche-Bank-Chef Jain äußert sich zur Vergangenheit

"Ich bin dankbar und stolz, die Gelegenheit gehabt zu haben, zwei Jahrzehnte lang dabei zu helfen, die Bank aufzubauen und schließlich zu leiten", sagte er der "Welt am Sonntag". Jain war oberster Investmentbanker und von 2012 bis 2015 Co-Chef der Bank.

Kritiker werfen ihm vor, die aktuelle Krise des Instituts maßgeblich verursacht zu haben. Auch der Schweizer Manager Josef Ackermann steht unter Beschuss. Er führte die Deutsche Bank von 2002 bis 2012. "Ich habe eine Bank an meine Nachfolger übergeben, die aufgrund der außergewöhnlichen Umstände im Gefolge einer historischen Finanzkrise, an die sich auch noch eine schwere europäische Staatsschuldenkrise unmittelbar anschloss, nicht völlig besenrein sein konnte, aber gleichwohl für die Zukunft gut gerüstet war", sagte Ackermann der "Welt am Sonntag". Die Regel- und Rechtsverstöße während seiner Amtszeit ließen sich nicht entschuldigen. "Die beträchtlichen Rechtskosten, die sie nach sich zogen, waren im internationalen Vergleich angesichts der Position der Bank als eine der drei führenden globalen Investmentbanken jedoch relativ niedrig und standen jedenfalls einer guten Zukunft nicht im Wege", so Ackermann weiter. Wettbewerber hätten um ein Vielfaches höhere Kosten für Verfahren zu schultern gehabt - und es gehe ihnen heute dennoch blendend. Das Investmentbanking der Deutschen Bank leidet hingegen seit Jahren unter rückläufigen Erträgen und zu hohen Kosten. Institutschef Christian Sewing nimmt daher aktuell schmerzhafte Einschnitte vor. Insbesondere das US-Geschäft ist davon betroffen. "Es musste etwas passieren", rechtfertigt die neue Chefin des US-Geschäfts der Deutschen Bank, Christiana Riley, diesen Schritt. "Es war als würde man im Cockpit eines Flugzeuges sitzen und etlichen Lampen leuchten rot", sagte sie der Sonntagszeitung.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bericht: Tesla beantragt Subventionen für Batteriezellfertigung Der US-Elektroauto-Pionier Tesla hat laut eines Berichts des "Handelsblatts" Subventionen des Bundes für die Batteriezellfertigung und -forschung in Deutschland beantragt. (Wirtschaft, 26.01.2020 - 16:42) weiterlesen...

Unionsfraktion will Huawei-Streit zeitnah überwinden CDU und CSU wollen ihren Streit um die Beteiligung des umstrittenen chinesischen Netzausrüsters Huawei am Aufbau des deutschen 5G-Netzes zeitnah überwinden. (Wirtschaft, 26.01.2020 - 13:54) weiterlesen...

5G-Ausbau: BDI warnt vor Einflussnahme ausländischer Staaten Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) spricht sich für den Ausschluss von 5G-Anbietern aus, die ein Sicherheitsrisiko darstellen. (Wirtschaft, 26.01.2020 - 12:36) weiterlesen...

OECD warnt vor globalem Steuerkrieg Der Industriestaatenverbund OECD warnt vor einem globalen Steuerkonflikt, wenn es nicht gelingen sollte, die Besteuerung international tätiger Großkonzerne wie geplant in diesem Jahr grundlegend zu reformieren. (Wirtschaft, 26.01.2020 - 11:41) weiterlesen...

Riexinger kritisiert Gabriels Wechsel zur Deutschen Bank Linken-Chef Bernd Riexinger hat den Wechsel des früheren SPD-Vorsitzenden und ehemaligen Bundesaußenministers Sigmar Gabriel (SPD) in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank scharf kritisiert. (Wirtschaft, 25.01.2020 - 09:52) weiterlesen...

BSI-Präsident warnt vor Citrix-Sicherheitslücke Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, ist alarmiert wegen weiter bestehender Sicherheitslücken in dem weit verbreiteten Computerprogramm Citrix. (Wirtschaft, 25.01.2020 - 09:44) weiterlesen...