Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

Kreis Gütersloh: Kaum Anzeichen für Übertragung auf Bevölkerung

26.06.2020 - 21:52:24

Kreis Gütersloh: Kaum Anzeichen für Übertragung auf Bevölkerung. DÜSSELDORF - Im Kreis Gütersloh gibt es nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischproduzenten Tönnies und nach der Ausweitung von kostenlosen Tests weiter kaum Anzeichen für eine Übertragung des Virus auf die Bevölkerung. Das teilte der Kreis am Freitagabend mit. Vom 19. bis 25. Juni seien 55 Fälle ohne Bezug zum Tönnies-Stammwerk in Rheda-Wiedenbrück bekannt geworden. Am Donnerstag seien noch 14 Fälle hinzugekommen, hieß es in einer Presse-Mitteilung. Bei Tests in einem Berufskolleg, eines von insgesamt sechs Testzentren, seien 2937 Menschen auf Corona untersucht worden, von denen waren 9 positiv.

Seit Beginn der Corona-Krise sind 2160 Infizierte (Stand 26. Juni, 0 Uhr) im Kreis erfasst worden. Davon gelten 741 als genesen. 1398 sind demnach noch infiziert (Vortag 1331). Von dieser Gruppe sind 1368 Menschen in häuslicher Quarantäne. 30 Patienten werden in den Krankenhäusern stationär behandelt. 5 Patienten liegen nach den Angaben auf Intensivstationen, 2 werden beatmet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel kritisiert China wegen Hongkong - Dennoch im Gespräch bleiben. "Es ist schon eine besorgniserregende Entwicklung im Blick auf etwas, was immer gegolten hat, nämlich: Ein Land, zwei Systeme. Und das wird jetzt durchaus in Frage gestellt", sagte Merkel am Montag bei einem Treffen mit dem italienischen Premier Giuseppe Conte im Gästehaus der Bundesregierung auf Schloss Meseberg nördlich von Berlin. MESEBERG - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich besorgt über die Einwicklung zwischen China und Hongkong geäußert und erneut eine gemeinsame Antwort der Europäischen Union (EU) verlangt. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 19:15) weiterlesen...

Knapper Sieg sichert Duda zweite Amtszeit - Wohin führt er Polen?. "Ich bitte Euch, helft mir dabei, unser Polen und unsere Gesellschaft wieder zusammenzuleimen", sagte Duda bei einem Besuch in dem kleinen Dorf Odrzywol südlich von Warschau. Er glaube daran, dass die Menschen in seinem Land sich die Hand reichen könnten. Die Spaltung in ein ländliches und ein städtisches Polen müssen überwunden werden. WARSCHAU - Am Tag nach der gewonnenen Wahl richtete Polens Präsident Andrzej Duda einen eindringlichen Appell an seine Landsleute. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 19:04) weiterlesen...

Seehofer ist gegen neue Grenzkontrollen wegen Coronavirus. Man habe mit den im Frühjahr zeitweise eingeführten Grenzkontrollen "nicht die besten Erfahrungen gemacht", sagte der CSU-Politiker am Montag im Innenausschuss des Europaparlaments. Es habe sich gezeigt, dass Europa sich in den vergangenen Jahrzehnten vor allem in den Grenzregionen positiv entwickelt habe, etwa was den Austausch im Bildungssystem, im wirtschaftlichen oder menschlichen Bereich angehe. BRÜSSEL/BERLIN - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich für den Fall ansteigender Covid-19-Zahlen gegen neue Grenzkontrollen zu den Nachbarländern ausgesprochen. (Boerse, 13.07.2020 - 18:40) weiterlesen...

Conte mahnt rasche Einigung für Wiederaufbau Europas an. Je langsamer man reagiere, umso langsamer werde die Erholung vonstatten gehen, sagte er am Montag in Meseberg nach einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). MESEBERG - Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat eine rasche Einigung der EU über einen Wiederaufbauplan verlangt, der Europa wirtschaftlich aus der Corona-Krise führen soll. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 18:37) weiterlesen...

Merkel: Wiederaufbaufonds muss etwas Wuchtiges sein. Der geplante Wiederaufbaufonds müsse etwas Wuchtiges sein, und es sei wichtig, dass dieser nicht verzwergt werde, sagte sie am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte auf Schloss Meseberg nördlich von Berlin. "Ich weiß nicht, ob wir zu einer Einigung kommen", warnte sie aber. "Es ist noch nichts sicher. MESEBERG - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat besondere Anstrengungen für einen Finanzpakt zum Wiederaufbau nach der Corona-Krise gefordert. (Wirtschaft, 13.07.2020 - 18:35) weiterlesen...

Beratung vor EU-Sondergipfel - Merkel fordert europäische Zusammenarbeit gegen Corona-Krise. Die Kompromiss-Suche läuft bereits auf Hochtouren. Wenn sich die EU-Staats- und Regierungschefs am Freitag endlich wieder persönlich treffen, geht es um viel Geld, um die Corona-Folgen abzumildern. (Politik, 13.07.2020 - 18:18) weiterlesen...