Staufen AG

Köngen - Der Maschinen- und Anlagenbau spürt bereits die Verunsicherung seiner Kunden durch die weltweit zunehmenden Handelskonflikte.

08.11.2018 - 13:57:11

Maschinenbau-Kongress 2018: Die Macher-Branche muss auch den Wandel machen wollen

Köngen - Der Maschinen- und Anlagenbau spürt bereits die Verunsicherung seiner Kunden durch die weltweit zunehmenden Handelskonflikte. Für die Teilnehmer des Maschinenbau-Kongresses 2018 ein Grund mehr, endlich auch in der Traditionsbranche mit dem Wandel der Unternehmens- und Führungskukltur ernst zu machen. Rund 100 Führungskräfte waren der Einladung der Unternehmesberatungen Staufen und Staufen Digital Neonex sowie des diesjährigen Gastgebers SEW-EURODRIVE nach Bruchsal gefolgt, um über den Weg in die Zukunft zu diskutieren.

"Unternehmen brauchen Freiheit, Neugier und Mut, um eine Kultur zu gestalten, die Innovation zulässt und Wandel fördert", ließ Martin Haas, Vorstandsvorsitzender der Staufen AG, gleich zum Kongress-Auftakt keinen Platz für Ausreden. Wissend, dass eine erfolgreiche Transformation immer auch einen schwierigen Spagat zwischen Bewährtem und Neuem bedeutet, legte der Staufen-CEO dennoch nach: "Hierarchien müssen über Bord geworfen und übergreifendes Arbeiten von Teams gefördert werden. Hierarchie darf nicht mehr nur weisend, sondern muss auch fördernd sein."

Welche Ergebnisse in Sachen Effizienz und Flexibilität eine nach diesen Ansprüchen arbeitende Smart Factory liefern kann, konnten die Kongress-Teilnehmer gleich vor Ort erleben. Johann Soder, COO, Geschäftsführung Operatives Geschäft bei der SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG., betonte in diesem Zusammenhang die große Bedeutung von Lean Management: "Lean und Industrie 4.0 gehören zusammen, denn nur durch die Basis von Lean lässt sich Industrie 4.0 überhaupt umsetzen."

Neben einer innovationsfördernden Unternehmens- und Führungskultur sind Daten der Treibstoff für neues Wachstum im Maschinen- und Anlagenbau. So zeigte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG auf, wie die digitale Transformation das Geschäftsmodell seines Unternehmens verändert hat und welch enormes Ergebnispotenzial diese Veränderungen haben.

Ulrich Hermani, Senior Advisor für den Bereich Maschinen- und Anlagenbau bei Staufen, beendete den Kongress, der neben weiteren Fachvorträgen auch zahlreiche Workshops vom schlanken Auftragsabwicklungsprozess bis hin zu smarten After-Sales-Services umfasste, mit einem klaren Appell an die Macher der Macher-Branche: "Denken Sie nicht nur neu, sondern machen Sie auch neu!"

Über die Staufen AG - www.staufen.ag

In jedem Unternehmen steckt ein noch besseres. Mit dieser Überzeugung berät und qualifiziert die Staufen AG seit über 20 Jahren Unternehmen und Mitarbeiter weltweit. Märkte sind in Bewegung, der Konkurrenzdruck enorm. Staufen hilft, die richtigen Veränderungen schnell in Gang zu bringen, die Produktivität zu erhöhen, die Qualität zu verbessern und die Innovationskraft zu steigern. Die internationale Lean Management Beratung sorgt mit den passenden Strategien und Methoden für schnelle und messbare Erfolge - um die in jedem Unternehmen vorhandenen Potenziale zu heben, etablieren die Staufen-Berater gemeinsam mit Führungskräften und Mitarbeitern eine lebendige und nachhaltige Veränderungskultur. Auf dem Weg in die digitale Transformation begleitet die Staufen-Tochtergesellschaft Staufen Digital Neonex mittelständische Industrieunternehmen. Die Staufen AG bietet mit ihrer Akademie zudem zertifizierte, praxisorientierte Schulungen an. Von den 13 internationalen Standorten betreuen mehr als 280 Mitarbeiter Kunden auf der ganzen Welt. 2018 wurde die Staufen AG bereits zum fünften Mal in Folge von "brand eins Wissen" als "Beste Berater" ausgezeichnet. Das Consultinghaus ist laut der renommierten Branchen-Studie "Hidden Champions 2018" Deutschlands beste Lean-Management-Beratung und wurde von der "Wirtschaftswoche" mehrfach mit dem Preis "Best of Consulting" geehrt.

OTS: Staufen AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/107923 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_107923.rss2

Weitere Informationen:

STAUFEN.AG Beratung.Akademie.Beteiligung. Kathrin Negele Blumenstr. 5 D-73257 Köngen Tel: +49 7024 8056 155 Fax: +49 7024 8056 111 kathrin.negele@staufen.ag www.staufen.ag

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Thöring & Stuhr Partnerschaft für Kommunikationsberatung Arne Stuhr Mittelweg 142 - D-20148 Hamburg Tel: +49 40 207 6969 83 mobil: +49 177 3055 194 arne.stuhr@corpnewsmedia.de

@ presseportal.de