Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, WDR Westdeutscher Rundfunk

Köln - Sebastian König (45) übernimmt zur Saison 2020 / 2021 das Management des WDR Sinfonieorchesters.

22.05.2020 - 11:06:38

Sebastian König wird neuer Manager des WDR Sinfonieorchesters. Er tritt damit die Nachfolge von Siegwald Bütow (51) an. Bütow wird nach mehr als 13-jähriger Managertätigkeit für das WDR Sinfonieorchester im Sommer Direktor des Mozarteumorchesters Salzburg.

Köln - Sebastian König (45) übernimmt zur Saison 2020/2021 das Management des WDR Sinfonieorchesters. Er tritt damit die Nachfolge von Siegwald Bütow (51) an. Bütow wird nach mehr als 13-jähriger Managertätigkeit für das WDR Sinfonieorchester im Sommer Direktor des Mozarteumorchesters Salzburg. König wechselt nach 13 Jahren als Manager des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin aus der Hauptstadt an den Rhein.

Valerie Weber, WDR Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur: "Sebastian König ist in der Orchesterszene Deutschlands sehr geschätzt. Wir freuen uns, ihn für den WDR gewonnen zu haben und mit ihm das Profil des Orchesters im Bereich der klassischen und zeitgenössischen Musik weiterzuentwickeln."

Sebastian König: "Das WDR Sinfonieorchester und Cristian Macelaru sind ein herausragendes künstlerisches Team mit großer Zukunft. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Musikerinnen und Musikern und ihrem Chefdirigenten sowie darauf, gemeinsam neue Ideen und erfolgreiche Perspektiven für das Ensemble zu entwickeln."

Vita Sebastian König

Sebastian König stammt aus Hannover und studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bremen und der Freien Universität Berlin sowie Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach ersten Aufgaben im Bereich der Operndramaturgie in Berlin und Hamburg schloss sich sein Referendariat 2001 am Kammergericht Berlin an. Wichtige Stationen waren hier der Einsatz in der Geschäftsführung der Staatsoper Unter den Linden und später die Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Präsidenten des Supreme Court of Israel in Jerusalem. Von 2004 bis 2007 war er Geschäftsführer und Direktoriumsmitglied der Neuköllner Oper in Berlin. Seit August 2007 ist er Manager des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) und dort für den kaufmännischen Bereich, die Personalplanung, das Rechts- und Vertragswesen sowie den Vertrieb verantwortlich. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit lag auf dem Aufbau und der Implementierung einer digitalen Strategie für das DSO und seine Öffentlichkeitsarbeit. Mit der Durchführung zweier weltweiter Remix-Wettbewerbe und der Kuratierung der Casual Concert Lounge hat er zudem exemplarische Vermittlungs- und Veranstaltungskonzepte geschaffen, die Künstler und Publikum zusammenbringen. Er engagiert sich ehrenamtlich als Mitglied des Vorstands Bundeswettbewerb Gesang Berlin und im Rat für die Künste Berlin.

Das WDR Sinfonieorchester

Das WDR Sinfonieorchester zählt zu den herausragenden Orchestern Deutschlands. Beheimatet in Köln, macht es Spitzenklassik hautnah erlebbar - mit großen Konzert-Reihen in der Kölner Philharmonie, durch Partnerschaften mit Konzerthäusern und Festivals in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland, internationalen Gastspielen sowie Konzertausstrahlungen im Fernsehen, Radio und digital im Live-Stream. Eine große Zahl preisgekrönter CD-Produktionen bestätigt den internationalen Rang des WDR Sinfonieorchesters. Chefdirigent des WSO ist seit September 2019 Cristian Macelaru .

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Ihre Fragen richten Sie bitte an: Alessandro Romio WDR Kommunikation Telefon 0221 220 7100 wdrpressedesk@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7899/4603126 WDR Westdeutscher Rundfunk

@ presseportal.de