Dienstleistung, Arbeitsmarkt

Köln - Innerhalb von nur 18 Monaten hat der Company Builder Excubate die 24-Stunden-Pflege-Plattform ennie® von der Idee bis zur erfolgreichen Skalierung ausgebaut.

19.01.2023 - 11:16:54

Pflegenotstand - Company Builder Excubate baut Start-up ennie® mit Vermittlungsplattform für faire 24-Stunden-Pflege in nur 18 Monaten auf. Nach dem Start im August 2021 operiert das Unternehmen mittlerweile in drei europäischen Ländern (Deutschland, Polen und Rumänien) und beschäftigt insgesamt 20 Mitarbeiter. Jeden Monat wächst die Plattform durch über 2.000 neue Anmeldungen.

Verbesserung der Situation in der Pflege

Das digitale Pflege-Start-up ennie® tritt mit einem innovativen Vermittlungsportal dem Pflegenotstand in Deutschland entgegen. Pflegesuchende Familien können sich auf der Plattform direkt mit qualifizierten Betreuungskräften aus EU-Ländern, wie z. B. Polen verbinden. Die betreuungsbedürftigen Personen haben zudem die Möglichkeit, die Betreuungskräfte über ein Telefonat oder per Chat kennenzulernen. Dadurch ermöglicht die Plattform den Betreuungskräften, unabhängig von lokalen Agenturen mit eigenem Gewerbe zu arbeiten, mehr zu verdienen und so eine verlässliche und liebevollere Betreuung zu leisten. Der normalerweise stark fragmentierte und intransparente Vermittlungsprozess im Bereich der 24-Stunden-Pflege und Seniorenbetreuung wird durch den klaren und einfachen Prozess bei ennie® zentralisiert, transparent und fair.

Zum Erklärvideo von ennie®: https://www.youtube.com/watch?v=IwC5J5iNFBY

Erfolgreiche Gründung und Aufbau der Plattform

ennie® wurde im Juli 2021 durch ein achtköpfiges Kernteam aus Company Building Spezialisten von Excubate gegründet. Das Team vereint fachliche Erfahrung aus der Pflegebranche und Expertise im Aufbau von digitalen Plattformen. Nur sechs Monate nach der Gründung ging die Plattform online. Möglich wurde dies dank objective partner als erfahrenem und agilem Entwicklungspartner. Das neuartige Angebot erfreute sich sofort großer Nachfrage bei beiden Nutzergruppen. ennie® verzeichnete über 15.000 Besucher sowie mehr als 1.000 Anmeldungen pro Monat.

"Dank einer agilen Umsetzung im Rahmen eines Lean Start-up Ansatzes und kontinuierlichen Anpassungen konnten wir innerhalb von sechs Monaten mit einem technischen und organisatorischen MVP (Produkt mit vorgesehenen Kernfunktionen) an den Markt gehen und damit bereits hohe Nachfrage generieren", betont Raphael Wischnewsky, jetziger Geschäftsführer von ennie® und damaliger Head of Operations bei Excubate.

Nutzer profitieren von Digitalisierung der Pflegevermittlung

Die mittlerweile ausgereifte Plattform mit Marktplatzlogik verbindet Pflegebedürftige oder deren Angehörigeschnell und einfach mit passenden Betreuungskräften. Beide Seiten erstellen ein Profil mit Informationen über die Betreuungssituation, die Bedürfnisse und die geforderten Leistungen. Ein Suchalgorithmus liefert den Suchenden passende Ergebnisse. Sofern gewünscht, können sich Pflegebedürftige und die ausgesuchte Betreuungskraft virtuell oder telefonisch kennenlernen und Einzelheiten klären. Nach der Klärung der Rahmenbedingungen wird ein Betreuungsvertrag geschlossen.

Um Nutzern eine Anlaufstelle für die Herausforderungen der 24-Stunden-Pflege zu bieten, ist die Vermittlungsplattform mittlerweile um viele übersichtlich aufbereitete Informationen rund um das Thema Pflege sowie einen Webshop für Pflegehilfsmittel erweitert worden. Über ennie® können Nutzer so nicht mehr nur eine passende Betreuungskraft finden und beauftragen, sondern sich auch im Vorfeld ausführlich und fundiert über das Thema informieren und nötige Pflegehilfsmittel im Abo-Modell direkt bestellen.

Mit erweitertem Management-Team auf Wachstumskurs

Innerhalb von 18 Monaten hat Excubate als Company Builder das Start-up vom Konzept bis zum skalierenden Geschäftsmodell mit stetig wachsender Zahl an Nutzern geführt. Nach diesem äußerst erfolgreichen Start übergibt Excubate das Management des Start-ups planmäßig. Für den Übergang wurde bereits im letzten Jahr ein erfahrenes Team rekrutiert, welches den Wachstumskurs von ennie® nun fortführt. Neben Raphael Wischnewesky als CEO werden Martin Greguletz die Stelle als Head of Operations, Fabian Michel die Rolle als Head of Marketing und Oliver Brendle als Head of Sales übernehmen.

Neben dem kommerziellen Erfolg adressiert das Pflege-Start-up mit einem innovativen, digitalen Ansatz die gesellschaftliche Herausforderung: Pflegenotstand. Betreuungskräfte werden durch das junge Unternehmen befähigt, unabhängig von Agenturen zu arbeiten und erhalten eine attraktive Entlohnung, wodurch die fragwürdigen Bedingungen in der 24-Stunden-Pflege verbessert werden.

"Wir sind froh, mit ennie nicht nur ein erfolgreiches Unternehmen auf Wachstumskurs gebracht zu haben, sondern auch einen erheblichen Beitrag zur Behebung des Pflegenotstands und zur Verbesserung der Situation in der Pflege zu leisten", betont Torsten Wohlrab, bisheriger Geschäftsführer bei ennie® und Senior Partner bei Excubate.

Über excubate:

Excubate ist eine Unternehmensberatung und Company Builder, der gemeinsam mit Kunden digitale Transformation und Innovation neuer Geschäftsmodelle gestaltet. Angefangen bei Innovationen in der Kernorganisation, Aufbau neuer Geschäftsmodelle und der Gründung von Start-ups begleiten wir unsere Partner beim digitalen Wandel. Seit 2015 unterstützt Excubate branchenübergreifend Mittelstand und Konzerne wie Deutsche Telekom, Henkel, Barmenia, Deutsche Leasing oder RheinEnergie bei der Umsetzung von Innovation und digitaler Transformation.

Für weitere Presseinformationen, Interviewanfragen und Bildmaterial:

Marvin Eberhard
Excubate GmbH
Dillenburger Str. 93
51105 Köln
Tel: +49 151 619 16 233
Mail: marvin.eberhard@excubate.de

Original-Content von: Excubate GmbH übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52b57c

@ presseportal.de