Vermischtes, MAASS-GENAU - Das Medienbüro

Köln - Der katholische Theologe und Chefarzt Dr.

15.03.2019 - 09:28:48

Theologe und Bestsellerautor Dr. Manfred Lütz im Podcast FRAGEN WIR DOCH!: Der Missbrauch durch katholische Priester und evangelische Pastoren ist schlimmer als jeder andere Missbrauch!. Manfred Lütz kritisiert den Umgang der Kirche mit sexuellem Missbrauch.

Köln - Der katholische Theologe und Chefarzt Dr. Manfred Lütz kritisiert den Umgang der Kirche mit sexuellem Missbrauch. In einem Interview mit Deutschlands Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" für RTL Radio Deutschland und 105'5 Spreeradio sagt Lütz, der Opfer von sexuellem Missbrauch behandelt hat: "Der Missbrauch durch katholische Priester, Ordensleute und evangelische Pastoren ist schlimmer als jeder andere Missbrauch, weil die Leute nicht nur das Vertrauen in die Menschen, sondern auch in Gott verlieren."

Im Gespräch mit "FRAGEN WIR DOCH!" sagt Lütz zur Aufklärung der Missbrauchsfälle durch die katholische Kirche: "Ich finde leider, dass die Kirche ziemlich dilettantisch damit umgeht." Alles müsse auf den Tisch und der Staat müsse die Fälle untersuchen.

Zu den Ergebnissen der Vatikan-Konferenz und Frühjahrsversammlung der deutschen Bischöfe sagt Lütz, der seit vielen Jahren den Vatikan berät: "Im Moment ist man mit der Diskussion über Zölibat und Frauenpriestertum auf dem Trip der üblichen Kirchenthemen, aber die Opfer haben nichts davon."

Allerdings räumt Lütz ein: "Die katholische Kirche tut in der Prävention am meisten. Der Deutsche Olympische Sportbund tut so gut wie nichts."

Auch zur Frage, wie Gott überhaupt das Böse in der Welt zulassen könne, äußert sich der Psychiater und Chefarzt des Kölner Alexianer-Krankenhauses im Interview mit "FRAGEN WIR DOCH!": "Ich glaube an einen mitleidenden Gott. Die Möglichkeit frei zu sein und in Freiheit zu lieben, aber auch böse zu sein, ist die Voraussetzung für ein menschenwürdiges Leben. Aber dann hat man auch den Preis der Freiheit zu zahlen, dass es das Böse gibt."

Lütz, der aktuell die Autobiographie seines Großonkels Paulus van Husen (Titel: "Als der Wagen nicht kam") veröffentlicht, der zur Nazi-Zeit im Widerstand gegen das Hitler-Regime war, wünscht sich mehr Zivilcourage in der heutigen Zeit: "Wir brauchen in unserer Gesellschaft Menschen, die charaktervoll moralische Werte vertreten. Das ahnen auch Atheisten."

Lütz warnt vor einer gottlosen Gesellschaft und Mentalität: "Wenn man die Trumps, Bohlens und Klums sieht: Für die ist Geld, Erfolg und der Größte zu sein das wichtigste im Leben. Und die denken, dafür kann man jede Schweinerei machen." Lütz: "Eine solche Gesellschaft ist schrecklich und gefährlich."

Das vollständige Gespräch mit Dr. Manfred Lütz hören Sie ab Freitagmittag in Deutschlands Experten-Podcast "FRAGEN WIR DOCH!" für RTL Radio Deutschland und 105'5 Spreeradio auf www.spreeradio.de, www.rtlradio.de, www.fragenwirdoch.de sowie über Apple Podcasts, Spotify und SoundCloud.

OTS: MAASS-GENAU - Das Medienbüro newsroom: http://www.presseportal.de/nr/122267 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_122267.rss2

Pressekontakt: MAASS-GENAU - Das Medienbüro. Jochen Maass. Tel. 0221 80015946. eMail: jochen.maass@maassgenau.de

@ presseportal.de