Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Ukraine

KIEW - Die Ukraine verzeichnet neue Höchstwerte bei Neuinfektionen und Sterbefällen in Verbindung mit dem Coronavirus.

02.04.2021 - 14:36:28

Rekordwerte bei Corona-Neuinfektionen und Toten in der Ukraine. Einen landesweiten Lockdown will die Regierung jedoch weiter vermeiden. Am Freitag meldete das Gesundheitsministerium knapp 20 000 Neuinfektionen - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Den dritten Tag in Folge wurden mehr als 400 Tote registriert.

Besonders betroffen ist die Hauptstadt Kiew. Dort seien 80 Prozent der knapp 6200 Klinikbetten für Covid-19-Patienten belegt, hieß es. Ab dem kommenden Montag gelten zusätzlich zu dem bereits verhängten Lockdown in der Dreimillionenstadt verschärfte Einschränkungen. Öffentliche Verkehrsmittel darf man demnach nur noch mit Sonderausweis nutzen, Kindergärten und Schulen werden komplett geschlossen.

Seit dem Ausbruch der Pandemie vor gut einem Jahr wurden in dem Land mit über 40 Millionen Einwohnern mehr als 1,7 Millionen Infektionen festgestellt. Fast 34 000 Menschen starben mit dem Virus. Dem Gesundheitsministerium zufolge treten derzeit landesweit Infektionen mit der ansteckenderen britischen Variante B.1.1.7 auf. In zwei Gebieten sei die südafrikanische Variante festgestellt worden.

Fünf Wochen nach dem Beginn der Impfkampagne erhielten landesweit nach offiziellen Angaben bisher knapp 270 000 Ukrainer ihre erste Impfdosis. Erst zwei Ukrainer sind vollständig geimpft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Söder: Entscheidung in K-Frage erst in Tagen. Er glaube, dass die Entscheidung in dieser Woche fallen könne, keinesfalls aber noch am Montag, sagte Söder am Montag in einer Pressekonferenz nach einer CSU-Präsidiumssitzung in München. MÜNCHEN - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die Entscheidung über die Frage der Kanzlerkandidat der Union auf die nächsten Tage vertagt. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 17:04) weiterlesen...

Uganda und Tansania geben grünes Licht für Öl-Projekt von Total. Dies gab Total am Montag in einer Mitteilung bekannt: Total hält dabei einen Anteil von rund 57 Prozent, außerdem beteiligen sich die China National Offshore Oil Corporation (CNOOC) mit einem Anteil von rund 28 Prozent, und die Uganda National Oil Company (UNOC). KAMPALA - Die beiden ostafrikanischen Länder Uganda und Tansania haben gemeinsam mit dem französischen Energiekonzern Total ein 3,5 Milliarden Dollar (2,94 Mrd Euro) schweres Projekt zur Förderung von Erdöl auf den Weg gebracht. (Boerse, 12.04.2021 - 17:03) weiterlesen...

Blume: CSU-Präsidium einstimmig für Söder als Kanzlerkandidaten. Damit gebe es nun eine Empfehlung der CDU-Spitze für Armin Laschet, eine Empfehlung der CSU für Söder - und es gebe eine "deutliche Mehrheitsmeinung" in der deutschen Bevölkerung, sagte Blume am Montag nach einer Schalte des CSU-Präsidiums in München. Die CSU-Spitze habe die Überzeugung, dass Söder für die anstehenden Aufgaben der bestgeeignete Kandidat sei. MÜNCHEN - Das CSU-Präsidium hat sich nach Worten von Generalsekretär Markus Blume einstimmig für Parteichef Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union ausgesprochen. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 17:02) weiterlesen...

Urheberrechtsreform in entscheidender Phase. Im Rechtsausschuss des Bundestags meldeten sich am Montag mehrere Sachverständige zu Wort - darunter Wissenschaftler, Rechtsexperten und Vertreter von Urhebern, Medienbranche sowie Internetplattformen und deren Nutzern. Sie alle forderten - mit unterschiedlicher Stoßrichtung - die Änderung von Details an der geplanten umfangreichen Reform. Der Ausschuss wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Beschlussempfehlung abgeben, der Bundestag muss über die Reform entscheiden. BERLIN - Die geplante Urheberrechtsreform in Deutschland ist in ihre entscheidende Phase eingetreten. (Boerse, 12.04.2021 - 16:52) weiterlesen...

Kreise: CSU-Präsidium einmütig für Söder als Kanzlerkandidaten. Sämtliche Redner hätten, viele auch unter Verweis auf die Umfragen, für Söder plädiert, hieß es. Bayerns Finanzminister Albert Füracker beispielsweise sagte nach Angaben aus Teilnehmerkreisen, man könne die CDU nur noch einmal auffordern, in sich zu gehen, wer der Stärkste sei. Es habe bislang keinen Laschet-Effekt gegeben. Er habe die tiefe Sorge, dass die Union Wahlen verliere, nur weil man falsche Schlüsse gezogen habe, sagte Füracker demnach weiter. MÜNCHEN - In einer CSU-Präsidiumsschalte hat sich die Parteispitze nach Teilnehmerangaben einmütig für Parteichef Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union ausgesprochen. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 16:46) weiterlesen...

Tschechien geht erste Lockerungsschritte. Für die Erstklässler an den Grundschulen begann am Montag der Wechselunterricht, bei dem sich Präsenz- und Distanzunterricht im wöchentlichen Turnus abwechseln. In den Schulen ist ein regelmäßiger Antigen-Schnelltest verpflichtend. Probleme wurden am ersten Tag nicht gemeldet. Auch die Kindergärten öffneten wieder unter strengen Auflagen für den ältesten Jahrgang. PRAG - Im stark von der Corona-Pandemie betroffenen Tschechien sind erste Lockerungsschritte in Kraft getreten. (Wirtschaft, 12.04.2021 - 16:39) weiterlesen...