Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

KIEL - Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel G├╝nther sieht auch nach der Absage der Ministerpr├Ąsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) ein hinreichendes Regelwerk f├╝r das Vorgehen in der Corona-Pandemie.

09.04.2021 - 17:24:26

G├╝nther: Auch ohne Corona-Gipfel klare Vorgaben zum Handeln. "Auch ohne ein Treffen zwischen Bund und L├Ąndern in der kommenden Woche haben wir f├╝r die n├Ąchsten Wochen klare Grunds├Ątze f├╝r unser Handeln", sagte der CDU-Politiker am Freitag auf Anfrage.

Der Norden, der mit zuletzt 64,5 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen die bundesweit niedrigste Inzidenz hat, ├Âffnet ab Montag wieder die Au├čengastronomie.

Die mit der Notbremse ergriffenen Ma├čnahmen h├Ątten immer Wirkung gezeigt, betonte G├╝nther. "Wir empfehlen aus unseren Erfahrungen dieses konsequente Handeln sehr." Deshalb verschlie├če sich das Land auch nicht der Debatte dar├╝ber, diese Ma├čnahmen bundesweit einheitlicher ├╝ber eine ├änderung des Infektionsschutzgesetzes umzusetzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Haus├Ąrzte in Baden-W├╝rttemberg d├╝rfen ohne Priorisierung impfen. Sie k├Ânnen nun vollst├Ąndig selbst entscheiden, wer die Impfung gegen das Coronavirus zuerst braucht, nicht wie bisher nur in Bezug auf das Vakzin von Astrazeneca , wie das Sozialministerium in Stuttgart am Mittwoch mitteilte. Zuerst hatten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" ├╝ber die Pl├Ąne berichtet (Mittwoch). STUTTGART - Hausarztpraxen in Baden-W├╝rttemberg d├╝rfen ab Montag alle bisher verf├╝gbaren Corona-Impfstoffe ohne R├╝cksicht auf die staatlich vorgegebene Priorisierung verimpfen. (Boerse, 12.05.2021 - 12:52) weiterlesen...

Kreise: Digitaler Impfpass 'CovPass' wird um Testergebnisse erweitert. Das verlautete am Mittwoch aus Regierungskreisen. Au├čerdem soll die Smartphone-App, die unter dem Namen "CovPass" ver├Âffentlicht werden soll, auch f├╝r Genesene zum Nachweis einer ├╝berstandenen Corona-Erkrankung dienen. BERLIN - Der geplante digitale Impfnachweis in Deutschland soll nicht nur als Bescheinigung eines vollst├Ąndigen Impfschutzes dienen, sondern auch offizielle negative Corona-Testergebnisse anzeigen k├Ânnen. (Boerse, 12.05.2021 - 12:49) weiterlesen...

Corona-Lockerungen: Das gilt f├╝r Urlauber in den L├Ąndern. Viele sehnen sich nach Urlaub, doch in der Corona-Pandemie bleiben M├Âglichkeiten dazu weiterhin begrenzt. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen ├╝ber 100, greifen dort ab dem ├╝bern├Ąchsten Tag bundeseinheitliche Ma├čnahmen: Restaurants und Hotels bleiben geschlossen. F├╝r Regionen mit stabilen Sieben-Tage-Inzidenzen unter 100 entscheiden die L├Ąnder ├╝ber die Corona-Ma├čnahmen. Mancherorts wird kr├Ąftig gelockert. BERLIN - Entspannen im Strandkorb oder Wandern in den Bergen: Die Tage werden w├Ąrmer und mit Christi-Himmelfahrt und Pfingsten stehen f├╝r viele Menschen ein paar freie Tage vor der T├╝r. (Boerse, 12.05.2021 - 12:34) weiterlesen...

Britischer Brexit-Minister fordert 'gesunden Menschenverstand' von EU. Die Regelungen aus dem Brexit-Vertrag w├╝rden zwar dank "au├čerordentlicher Bem├╝hungen" von Unternehmen derzeit umgesetzt, seien aber nicht f├╝r die Dauer geeignet, sagte Frost einer Mitteilung zufolge, nachdem er der Provinz am Dienstag einen Besuch abgestattet hatte. Er hoffe, Br├╝ssel werde einen "auf gesundem Menschenverstand basierenden und Risiko abw├Ągenden Ansatz" verfolgen, damit die Belastungen f├╝r Nordirland erheblich verringert werden k├Ânnten. LONDON - Der britische Brexit-Minister David Frost hat hinsichtlich der Regelungen f├╝r den britischen Landesteil Nordirland an "gesunden Menschenverstand" in der EU appelliert. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 12:30) weiterlesen...

Regierungsbericht: Kaum Aufstiegsm├Âglichkeiten f├╝r Arme. Das geht aus dem sechsten Armuts- und Reichtumsbericht hervor, der am Mittwoch das Kabinett passiert hat. F├╝r Langzeitarbeitslose und Menschen in prek├Ąren Jobs gebe es zu wenige Aufstiegsm├Âglichkeiten, sagte Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) am Mittwoch in Berlin. Positiv gewirkt habe allerdings der gesetzliche Mindestlohn: Bei den Besch├Ąftigten im untersten Einkommensbereich seien die Stundenl├Âhne ├╝berdurchschnittlich stark gestiegen. Der Armuts- und Reichtumsbericht wird alle vier Jahre erstellt und soll eine Bestandsaufnahme der sozialen Lage liefern. BERLIN - Die Armut in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verfestigt. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 12:23) weiterlesen...

EU-Gericht: Luxemburg muss von Engie Steuern nachfordern. Das Gericht wies am Mittwoch einen Einspruch gegen eine entsprechende Anordnung der EU-Kommission zur├╝ck. Luxemburg wurde von den Wettbewerbsh├╝tern der Beh├Ârde demnach zu Recht eine unzul├Ąssige selektive steuerliche Behandlung von Engie vorgeworfen. LUXEMBURG - Luxemburg muss von dem franz├Âsischen Energiekonzern Engie nach einem Urteil des EU-Gerichts Steuern in H├Âhe von rund 120 Millionen Euro nachfordern. (Boerse, 12.05.2021 - 12:23) weiterlesen...