Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Spanien, Italien

Katalanischer Separatistenführer verliert Sitz im Europaparlament

10.01.2020 - 19:20:24

Katalanischer Separatistenführer verliert Sitz im Europaparlament. BRÜSSEL - Der katalanische Separatistenführer Oriol Junqueras hat seinen Sitz im Europäischen Parlament infolge eines spanischen Gerichtsurteils wieder verloren. Sein Mandat ende mit Wirkung vom 3. Januar, teilte Parlamentspräsident David Sassoli am Freitag in Brüssel mit. Der Europäische Gerichtshof hatte Junqueras zwar parlamentarische Immunität gegen eine Strafverfolgung in Spanien zugesprochen, doch das oberste spanische Gericht widersetzte sich dieser Entscheidung und entließ den Separatistenführer nicht aus der Haft. "Nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs ist das Europäische Parlament verpflichtet, die endgültigen Entscheidungen der zuständigen Justizbehörden der Mitgliedstaaten unverzüglich zur Kenntnis zu nehmen", begründete Sassoli den Mandatsverlust.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax entfernt sich weiter von seinem Rekordhoch. Vorsichtig stimmt Investoren aktuell die Ausbreitung einer neuen Lungenkrankheit in China. Der X-Dax signalisierte für den deutschen Leitindex knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn am Donnerstag ein Minus von 0,44 Prozent auf 13 456 Punkte. Zur Wochenmitte war das Börsenbarometer auf eine Bestmarke von 13 640 Punkten nach oben geschnellt, hatte die Gewinne letztlich aber nicht behaupten können und im Minus geschlossen. FRANKFURT - Die Anleger dürften nach dem Rekordhoch des Dax am Vortag erst einmal auf Nummer sicher gehen. (Boerse, 23.01.2020 - 08:17) weiterlesen...

Kein Kurswechsel bei EZB-Sitzung erwartet. Doch an der seit Jahren ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfte sich auch unter der neuen Präsidentin so schnell nichts ändern - da sind sich Volkswirte einig. An diesem Donnerstag kommt der Rat der Notenbank zum zweiten Mal unter Führung der Französin zur Zinsentscheidung zusammen, am Nachmittag (13.45 Uhr) werden die Ergebnisse der Beratungen in Frankfurt veröffentlicht. FRANKFURT - Christine Lagarde hat eine strategische Überprüfung des EZB-Kurses angekündigt. (Wirtschaft, 23.01.2020 - 05:47) weiterlesen...

WDH: EU-Behörde sieht moderates Risiko für neue Lungenkrankheit in Europa (Am Ende des 1. (Boerse, 22.01.2020 - 21:03) weiterlesen...

WDH: EU will Milliarden-Investitionen in Partnerländern anstoßen (Verb im zweiten Satz ausgetauscht) (Wirtschaft, 22.01.2020 - 20:10) weiterlesen...

EU will Milliarden-Investitionen in Partnerländern anstoßen. Die EU-Kommission schloss dazu am Mittwoch sogenannte Garantievereinbarungen im Wert von 216 Millionen Euro. Die Garantien sollen in Ländern mit schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen die Risiken für private und öffentliche Investoren mindern. BRÜSSEL - Neue EU-Hilfen sollen unter anderem in Afrika Investitionen in Höhe von zwei Milliarden Euro anstoßen. (Wirtschaft, 22.01.2020 - 18:58) weiterlesen...

EU-Behörde sieht moderates Risiko für neue Lungenkrankheit in Europa. Dies teilte das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten am Mittwoch im schwedischen Solna mit. Mit dem erhöhten Reiseverkehr zum chinesischen Neujahr Ende des Monats wachse die Wahrscheinlichkeit, dass Fälle in der EU auftauchen. BRÜSSEL/SOLNA - Nach dem Ausbruch der neuartigen Lungenkrankheit in China sieht die EU-Präventionsbehörde ECDC vorerst ein moderates Risiko, dass der Erreger in die Europäische Union eingeschleppt wird. (Boerse, 22.01.2020 - 18:58) weiterlesen...