Deutschland, Volkswirtschaft

KAPSTADT - Afrika als globaler Trendsetter: Beim kontinentalen Weltwirtschaftsforum (WEF) in Kapstadt gilt der Kleinstaat Ruanda als gefeiertes Beispiel dafür, wie sich die viel beschworene vierte industrielle Revolution positiv auf arme Länder auswirken kann.

06.09.2019 - 11:44:48

Trendsetter Afrika: Ruanda will Erfolge bei Drohnensystem ausbauen. Als weltweit einziges Land mit einem Drohnenliefersystem denkt Ruanda mittlerweile über den nächsten Schritt nach: Ein Exportprogramm. Staaten wie Ghana und Tansania seien interessiert, sagte die ruandische Technologieministerin Paula Ingabire in Kapstadt - und kündigte für Februar 2020 ein Afrikanisches Drohnenforum an.

Als weltweit einziges Land mit einem Drohnenliefersystem denkt Ruanda mittlerweile über den nächsten Schritt nach: Ein Exportprogramm. Staaten wie Ghana und Tansania seien interessiert, sagte die ruandische Technologieministerin Paula Ingabire in Kapstadt - und kündigte für Februar 2020 ein Afrikanisches Drohnenforum an.

«Ruanda ist bisher das einzige Land auf der Welt, das systematisch Transportdrohnen einsetzt», lobt Experte Timothy Reuter vom Weltwirtschaftsforum. «Afrika ist zur Zeit Spitzenreiter bei der Anwendung von Transportdrohnen und demonstriert Dinge, von der die Welt lernen kann.»

Auch der deutsche Luftfahrtexperte Cord Schellenberg ist begeistert: «Das Beispiel aus Ruanda zeigt, wie sehr eine technologische Entwicklung das Leben der Menschen in abgelegenen Regionen verbessern kann.» Die Technologie habe ein bedeutendes wirtschaftliches Potenzial, ist Schellenberg überzeugt. Wenn das passende Umfeld - Einsatzspektrum, Naturbeschaffenheit und Hindernisfreiheit - gegeben sei, seien Drohnen hervorragende und zuverlässige Transportmittel.

Transportdrohnen würden mittlerweile nicht nur im regulären Einsatz für die Anlieferung von Blutproben genutzt, so Ingabire, sondern auch für den Kampf gegen Moskitos. Die Ministerin sieht ihr Land als Versuchsfeld für innovative neue Digitaltechniken auch in anderen Gebieten.

«Drohnen besetzen eine Nische - da gibt es in Afrika eine Menge an Innovation», bestätigte Edward Anderson von der Weltbank. Ruanda zeige als Pionier, dass es beim Einsatz der Fluggeräte nicht nur um die Hardware gehe, sondern auch die Entwicklung von Know-how bei der Bildbearbeitung oder dem Aufbau einer Infrastruktur.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Eon treibt Umbau voran - Wechsel im Innogy-Aufsichtsrat. ESSEN - Nach der Zustimmung der EU-Wettbewerbshüter treibt der Energiekonzern Eon die Übernahme der RWE -Tochter Innogy mit Hochdruck voran. Weil die bislang von RWE gehaltenen Anteile von rund 76,8 Prozent an Innogy auf Eon übergangenen sind, kündigten die Vertreter der Anteilseigner im Innogy-Aufsichtsrat am Donnerstag an, ihre Mandate mit Wirkung zum Ablauf des 4. Oktober 2019 niederzulegen. Eon treibt Umbau voran - Wechsel im Innogy-Aufsichtsrat (Boerse, 19.09.2019 - 14:50) weiterlesen...

BGH prüft Markenstreit um 'Öko-Test'-Label. Sie hat die Versandhändler Otto (Hamburg) und Baur (Burgkunstadt/Oberfranken) sowie den niederländischen Discounter Matratzen Concord in drei Fällen verklagt. Es geht um Baby-Produkte, Lattenroste, Fahrradhelme und Kopfkissen, die teils nur in Farbe oder Größe von den tatsächlich geprüften abweichen. Am Donnerstag ging der Markenstreit um das "Öko-Test"-Label vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in die nächste Runde. KARLSRUHE - Darf ein Unternehmen mit dem "Öko-Test"-Label für den roten Fahrradhelm werben, wenn ein blauer Helm getestet wurde? Nein, sagt die Zeitschrift "Öko-Test". (Boerse, 19.09.2019 - 14:43) weiterlesen...

Bauer AG reduziert Gewinnziele - Schlechte Auslastung in Südostasien. Zudem wirken sich die niedrigen Marktzinsen negativ auf das Zinssicherungs-Geschäft des Unternehmens aus. Das Unternehmen aus Schrobenhausen reduzierte am Mittwochabend deshalb seine Gewinnziele für das Jahr 2019. Die Papiere des Tiefbauspezialisten rauschten bis zum späten Donnerstagvormittag um mehr als 21 Prozent auf 16,20 Euro in die Tiefe. Zwischenzeitlich waren die Anteilsscheine um knapp 24 Prozent abgesackt. SCHROBENHAUSEN - Projektverschiebungen lassen den Tiefbauspezialisten Bauer AG pessimistischer für das Gesamtjahr werden. (Boerse, 19.09.2019 - 14:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Kion profitiert von höherer Nachfrage wegen Brexit-Sorgen. Diese beschreibt den längerfristigen Trend und hat sich in den letzten Tagen als starker Widerstand erweisen. FRANKFURT - Ein positiv aufgenommenes Interview mit dem Unternehmenschef hat die Aktien von Kion der mittelgroßen Werte um rund 3 Prozent auf 49,52 Euro und nähersten sich damit wieder der 200-Tage-Linie an. (Boerse, 19.09.2019 - 14:40) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax etabliert sich über 12400 Punkten. Zuletzt gewann der deutsche Leitindex 0,35 Prozent auf 12 432,81 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Donnerstagnachmittag mit einem moderaten Kursplus über der Marke von 12 400 Punkten festgesetzt. (Boerse, 19.09.2019 - 14:34) weiterlesen...

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 19.09.2019 - 14:27) weiterlesen...