Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, GEO Television

K?ln - Raubbau, Umweltverschmutzung, Wilderei - die Eingriffe des Menschen in nat?rliche ?kosysteme haben weltweit dramatische Folgen.

22.04.2021 - 14:22:33

Bildgewaltige Doku ?ber Raubbau, Umweltverschmutzung, Wilderei / Preisgekr?nter Film Die Epoche des Menschen / Preview ?ber das zerst?rerische W?ten des Menschen auf der Erde. Mittlerweile sind drei Viertel der Erdoberfl?che dem Gestaltungsdrang der Menschheit unterworfen, die sich nun selbst in eine Naturgewalt verwandelt hat.

K?ln - Raubbau, Umweltverschmutzung, Wilderei - die Eingriffe des Menschen in nat?rliche ?kosysteme haben weltweit dramatische Folgen. Mittlerweile sind drei Viertel der Erdoberfl?che dem Gestaltungsdrang der Menschheit unterworfen, die sich nun selbst in eine Naturgewalt verwandelt hat. Doch l?sst sich dieser apokalyptisch anmutende Prozess ?berhaupt noch aufhalten? Der bildgewaltige, preisgekr?nte Dokumentarfilm "Die Epoche des Menschen" zeigt mit eindringlichen Bildern bei GEO Television am Montag, 26. April 2021, 20:15 Uhr, als Deutschlandpremiere das zerst?rerische W?ten des Menschen auf der Erde.

"Die Epoche des Menschen" k?nnen Sie hier (https://kommunikation.mediengruppe-rt l.de/videos/geo-television/index.html?id=2bcb822e-a29b-11eb-ab4d-001a4aa4401c) bereits im Media Hub sehen.

Der Lithiumabbau in der Atacama-W?ste, der Holzraubbau in Kanada oder der ausufernde Bergbau in Russland - fast ?berall auf der Welt hinterl?sst der Mensch gegenw?rtig seine zerst?rerischen Spuren. Doch auch die wachsende Weltbev?lkerung und die Verschmutzung des Wassers, der Erde und der Luft f?hren den Planeten aktuell an den Rand seiner Belastbarkeit. Das weltweite Artensterben und der voranschreitende Klimawandel bedrohen nachhaltig das nat?rliche Gleichgewicht vieler ?kosysteme - innerhalb von nur 10.000 Jahren hat sich der moderne Mensch in eine nun dominierende Naturgewalt verwandelt, die die 4,5 Milliarden Jahre alte Erde fest im Griff hat. An ein Loslassen denkt er bislang nicht - doch die Konsequenzen seines Handelns werden sich als Zeugnis in die Gesteinsschichten des Planeten einbrennen - selbst, wenn die Menschheit untergehen sollte.

"Die Epoche des Menschen" dokumentiert mit bestechenden Drohnenaufnahmen und eindringlichen Filmbildern den Umgang des Menschen mit der Erde. Nach "Manufactured Landscapes" (2006) und "Watermark" (2013) ist dieser Film der letzte Teil in der Trilogie der drei Regisseure, die auch diesmal in brillanten, nachdenklich stimmenden Aufnahmen von morbider Sch?nheit ?ber die Zerst?rung der Erde erz?hlen - und die damit ohne moralische Fingerzeige den Finger auf diese Wunde legen. ?ber einen Zeitraum von drei Jahren bereisten die Filmemacher Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier und Edward Burtynksy f?r ihren preisgekr?nten Dokumentarfilm 20 L?nder auf sechs Kontinenten und sammelten dabei mehr als 200 Stunden Material. Entstanden ist eine flirrende, filmische Meditation ?ber den Einfluss des Menschen auf den Planten Erde, die zugleich ein dr?ngender Appell ist, das gegenw?rtige zerst?rerische Handeln des Menschen zu hinterfragen.

Auszeichnungen (Auswahl):

Best Feature Length Documentary, canadian screen awards 2019

Best Cinematography, canadian screen awards 2019

Best Documentary Cinematography, canadian scociety of cinematographers awards 2019

Excellence in Documentary, directors guild of canada 2019

Best Canadian Film, toronto film critics association 2018

Die Dokumentation steht im Anschluss an die Ausstrahlung auf TVNOW zum Abruf bereit.

Fotos und weitere Informationen finden Sie hier (https://kommunikation.mediengru ppe-rtl.de/meldung/Bildgewaltige-Doku-ueber-Raubbau-Umweltverschmutzung-Wilderei /) im Media Hub der Mediengruppe RTL.

Pressekontakt:

Frank Rendez Senior Manager Kommunikation & PR RTL, Sendersprecher GEO, RTL Crime, RTL Passion, RTL Living. Telefon: +49 (0) 221 456 7 4246 Fax: +49 (0) 221 456 95 7 4246 frank.rendez@mediengruppe-rtl.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/148256/4896219 GEO Television

@ presseportal.de