Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, WDR Westdeutscher Rundfunk

K?ln - K?ln, 21.04.2021 - Der Ehrenpreis des DEUTSCHEN KAMERAPREISES geht in diesem Jahr an Sophie Maintigneux.

21.04.2021 - 12:07:33

31. DEUTSCHER KAMERAPREIS ehrt Sophie Maintigneux. Das Kuratorium ehrt mit der geb?rtigen Franz?sin eine herausragende Bildgestalterin, deren Stil sich durch zur?ckhaltende Feinf?hligkeit, meisterhafte Lichtsetzung und gro?e empathische Bildkraft auszeichne.

K?ln - K?ln, 21.04.2021 - Der Ehrenpreis des DEUTSCHEN KAMERAPREISES geht in diesem Jahr an Sophie Maintigneux. Das Kuratorium ehrt mit der geb?rtigen Franz?sin eine herausragende Bildgestalterin, deren Stil sich durch zur?ckhaltende Feinf?hligkeit, meisterhafte Lichtsetzung und gro?e empathische Bildkraft auszeichne. Sophie Maintigneux gelang ihr gro?er Durchbruch mit nur 23 Jahren, als sie "Das gr?ne Leuchten" ("Le Rayon vert", 1986) von Regisseur Eric Rohmer in Szene setzte. Im selben Jahr wurde der Film in Venedig mit dem Goldenen L?wen gekr?nt. Seitdem hat Maintigneux mehr als 70 Spiel- und Dokumentarfilme umgesetzt und dabei stets ihre ?berzeugung im Auge behalten: "Unser Handwerk ist nicht dazu da gewissen Modeerscheinungen zu folgen, sondern um der Geschichte zu dienen", sagte sie in einem Interview mit dem WDR.

Sophie Maintigneux arbeitete mit Regisseuren wie Eric Rohmer, Jean-Luc Godard, Michael Klier, Jan Sch?tte, Rudolph Thome, Philip Gr?ning und Marcel Gisler zusammen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Dazu geh?rt das mehrfach preisgekr?nte Roadmovie-, Liebes- und Prostitutionsdrama "L'amour, l'argent, l'amour" (2002, Regie: Philip Gr?ning), das Sophie Maintigneux den Femina-Filmpreis beim Filmfestival Max Oph?ls Preis 2001 einbrachte. Auch beim DEUTSCHEN KAMERAPREIS ist sie keine Unbekannte: 2003 erhielt sie hier f?r ihren Dokumentarfilm "Damen und Herren ab 65" (2002) eine Auszeichnung und 2009 erneut f?r ihr Portr?t ?ber Anorexie "Die d?nnen M?dchen" (2008). 2017 wurde sie beim Women's International Film and Television Showcase WIFTS mit dem Best Cinematography Award ausgezeichnet.

"Ob Spiel- oder Dokumentarfilm - der Blick von Sophie Maintigneuxs Kamera richtet sich meist auf die Au?enseiter und Ungew?hnlichen. Dabei begegnet sie den Akteuren mit unaufdringlicher Zur?ckhaltung und Respekt, wobei sie gleichzeitig eine geradezu spielerische F?higkeit beweist, eine Szene jederzeit zu verdichten und ihr visuelle Poesie zu verleihen", lautet es in der Begr?ndung des Kuratoriums des DEUTSCHEN KAMERAPREISES. Dar?ber hinaus zeigt sich das Gremium beeindruckt von Sophie Maintigneuxs gro?em Engagement in ihrer Funktion als Filmhochschullehrerin und als aktive F?rderin von aufstrebenden weiblichen Talenten, die sich in der Filmbranche etablieren wollen.

Sophie Maintigneux kam 1961 in der N?he von Paris zu Welt und begann mit 14 Jahren mit einem Kamerapraktikum erste Erfahrungen zu sammeln. Nach dem gro?en Erfolg mit ihrem ersten Langfilm "Das gr?ne Leuchten" ("Le rayon vert", 1986) unter der Regie von Eric Rohmer drehte sie mit dem zweiten Gro?meister der Nouvelle Vague, Jean-Luc Godard, "King Lear" (1987). Obwohl ihr danach in Frankreich alle T?ren offenstanden, zog sie 1988 nach Berlin, wo sie noch heute lebt. Seit 1990 lehrt sie an verschiedenen Filmhochschulen, zun?chst an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) und seit 2011 als Professorin f?r Bildgestaltung an der Kunsthochschule f?r Medien K?ln (KHM).

Mit dem Ehrenpreis des DEUTSCHEN KAMERAPREISES w?rdigt das Kuratorium die Arbeit von Bildgestaltern, die ?ber das Einzelwerk hinaus kontinuierlich au?erordentliche und richtungsweisende Leistungen vollbringen. Zu den bisherigen Preistr?ger*innen geh?ren unter anderem Michael Ballhaus, Gernot Roll, Elfi Mikesch, Judith Kaufmann, Renato Berta, Slawomir Idziak, Pio Corradi, Jo Heim, Birgit Gudjonsdottir und Benedict Neuenfels.

Die Preisverleihung zum 31. DEUTSCHEN KAMERAPREIS findet coronabedingt am 21. Mai online statt: http://www.deutscher-kamerapreis.de/ . Nominiert sind 31 Kameraleute und Filmeditor*innen mit Produktionen aus den Kategorien Spielfilm, Fernsehfilm/Serie, Kurzfilm, Journalistische Kurzformate, Dokumentarfilm, Dokumentation und Nachwuchspreis. Alle Nominierten f?r den diesj?hrigen DEUTSCHEN KAMERAPREIS finden Sie unter http://www.deutscher-kamerapreis.de/ .

Pressekontakt:

Aktuelle Bilder von Sophie Maintigneux finden Sie unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt: Westdeutscher Rundfunk K?ln Kommunikation Kristina Bausch Tel. 0221 220 7121 kristina.bausch@wdr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7899/4894751 WDR Westdeutscher Rundfunk

@ presseportal.de