Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, WDR Westdeutscher Rundfunk

K?ln - In deutschen Redaktionen arbeiten zu wenig Medienprofis aus Einwandererfamilien.

16.09.2020 - 15:52:17

WDR-Panel auf der re:publica - #vonhier: Wie divers sind deutsche Medien?. Das sagen die "Neuen deutschen Medienmacher*innen" (NdM). Sie fordern mehr Vielfalt und Chancengleichheit.

K?ln -

In deutschen Redaktionen arbeiten zu wenig Medienprofis aus Einwandererfamilien. Das sagen die "Neuen deutschen Medienmacher*innen" (NdM). Sie fordern mehr Vielfalt und Chancengleichheit. Im WDR-Panel am Donnerstag, 17.09., auf der re:publica Campus fragen wir: Bilden unsere Medien die Lebenswirklichkeit in Deutschland ausreichend ab? Was muss getan werden, um mehr Vielfalt in den Redaktionen zu erreichen? Ist eine Quote der richtige Weg? Oder gibt es andere L?sungen?

Moderatorin Nora Hespers diskutiert mit Ferda Ataman von den NdM, Schiwa Schlei, Programmchefin von COSMO, dem Journalisten Malcolm Ohanwe und Iva Krtalic, der Integrationsbeauftragten des WDR.

Die 40-min?tige Live-Session unter dem Titel "#vonhier: Wie divers sind deutsche Medien?" im Digitalformat #rpCampus der re:publica l?uft am Donnerstag, 17.09.2020 von 17:10 - 17:50 Uhr auf https://campus.re-publica.com/de/room/wechselwirkung.

Infos zum Panel und den Teilnehmer*innen http://www.wdr.de/k/diversity-panel Infos zur #rpCampus http://www.wdr.de/k/rpcampus

Pressekontakt:

Westdeutscher Rundfunk K?ln Kommunikation Telefon: 0221 220 7100 wdrpressedesk@wdr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7899/4708390 WDR Westdeutscher Rundfunk

@ presseportal.de