Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Versorger

JOHANNESBURG - Rund 14 Jahre nach dem Baustart und mehrfachen Kosten- und Fristenüberschreitungen ist eins der weltweit größten Kohlekraftwerke den Betreibern zufolge fertig.

02.08.2021 - 11:16:25

Südafrika verkündet Vollendung eines seiner größten Kohlekraftwerke. Die 4764 Megawatt große Anlage Medupi nahe dem Ort Lephalale sei vollständig am Netz, teilte Südafrikas staatlicher Energieversorger Eskom mit. In den kommenden zwei Jahren sind aber noch Reparaturen und Anpassungen nötig. Das Kraftwerk gilt weltweit als viertgrößtes seiner Art. Es kostete 122 Milliarden Rand (7 Mrd Euro) und soll eine Lebensdauer von 50 Jahren haben.

Trotz des weltweiten Ringens um eine CO2-Reduzierung zum Klimaschutz setzt Südafrika mit seinen reichen Kohlevorkommen weiter auf diese Form der Energiegewinnung, die landesweit einen Anteil von 75 Prozent ausmacht. Der Staat leidet wegen seiner überwiegend überalterten und maroden Kohlekraftwerke unter einer Energiekrise, die die Konjunktur beeinträchtigt und Investoren abschreckt. Der staatliche Stromversorger musste in den vergangenen Jahren immer wieder bestimmte Ortsteile mehrere Stunden lang gezielt vom Netz nehmen, um dessen Überlastung zu vermeiden. Rund fünf Prozent des landesweiten Strombedarfs wird von Afrikas einzigem kommerziellen Atomkraftwerk bei Kapstadt erzeugt. Die Regierung hat eine Modernisierung der Anlage angekündigt, um deren Lebensdauer zu verlängern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Schwerin: SPD bekommt mehr Mandate als CDU und AfD zusammen. (Wiederholung mit Präzisierung im zweiten Absatz: SPD käme nicht mit jedem Partner auf eine Mehrheit, mit den Grünen allein würde es beispielsweise nicht reichen.) WDH/Schwerin: SPD bekommt mehr Mandate als CDU und AfD zusammen (Wirtschaft, 27.09.2021 - 13:14) weiterlesen...

WAHL/ROUNDUP 2: Verbände für schnelle Regierungsbildung und Entscheidungen (neu: mehr Details und Hintergrund (Wirtschaft, 27.09.2021 - 12:55) weiterlesen...

Parteien bleiben nach Enteignungsvotum vorsichtig und skeptisch. Die "Initiative Deutsche Wohnen & Co enteignen" kündigte am Montag bereits an, den Druck weiter aufrecht zu erhalten. "Nur wenn wir stark sind, wird die Regierung gezwungen sein, diesen Vorschlag umzusetzen", sagte ihr Sprecher, Rouzbeh Taheri, im RBB-Inforadio. BERLIN - Der erfolgreiche Volksentscheid zur Enteignung großer Wohnungskonzerne in Berlin dürfte die künftigen Regierungsparteien in ihren Koalitionsgesprächen und darüber hinaus weiter umtreiben. (Boerse, 27.09.2021 - 12:35) weiterlesen...

WAHL/Ministerpräsident Hans: CDU lässt sich 'nicht verbiegen'. "Die DNA der Partei darf dadurch nicht verschoben werden. Es muss vorher klar sein, wofür die CDU steht, was mit ihr nicht verhandelbar ist. Und nur damit können Gespräche geführt werden", sagte Hans am Montag vor dem Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Die CDU stehe "zu dem, was sie vor der Wahl gesagt" habe und lasse sich in möglichen Koalitionsverhandlungen "nicht verbiegen". Aus dem Wahlergebnis lasse sich "kein Regierungsanspruch" ableiten. BERLIN - Der Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans, hat die Wichtigkeit nicht verhandelbarer Themen der CDU bei möglichen Koalitionsverhandlungen betont. (Wirtschaft, 27.09.2021 - 12:30) weiterlesen...

WAHL/SPD-Abgeordneter Saathoff mit bestem Erststimmen-Ergebnis. Der 53-Jährige wurde am Sonntag mit 52,8 Prozent wiedergewählt. Saathoff sitzt seit 2013 im Bundestag. Immer gewann er in seinem Wahlkreis das Direktmandat. HANNOVER - Bei der Bundestagswahl hat der SPD-Abgeordnete Johann Saathoff im niedersächsischen Wahlkreis Aurich-Emden den bundesweit höchsten Anteil an Erststimmen geholt. (Wirtschaft, 27.09.2021 - 12:30) weiterlesen...

WAHL/Scholz: 'Ich möchte eine Regierung bilden, die auf Vertrauen beruht'. "Wir werden sehr schnell mit den anderen Parteien, mit denen wir eine Regierung bilden wollen, uns abstimmen über Gesprächsverläufe", sagte Scholz am Montag nach einer Präsidiumssitzung der SPD in Berlin. "Es ist eine Fortschrittserzählung", sagte Scholz. BERLIN - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz setzt auf eine rasche Verständigung mit Grünen und FDP über ein neues Regierungsbündnis. (Wirtschaft, 27.09.2021 - 12:28) weiterlesen...