Allgemein

Jetzt liegt das Kind also im Brunnen.

24.02.2017 - 13:00:58

K+S: Bärenfutter?. K+S (ISIN DE000KSAG888) hat wichtige charttechnische Unterstützungen durchbrochen und fällt schnell weiter. Nicht, weil es seitens des Unternehmens schlechte Nachrichten gegeben hätte. Nein, hier sieht es sehr danach aus, als würden bearishe Akteure gezielt auf die Aktie draufschlagen.

Jetzt liegt das Kind also im Brunnen. K+S (ISIN DE000KSAG888) hat wichtige charttechnische Unterstützungen durchbrochen und fällt schnell weiter. Nicht, weil es seitens des Unternehmens schlechte Nachrichten gegeben hätte. Nein, hier sieht es sehr danach aus, als würden bearishe Akteure gezielt auf die Aktie draufschlagen. Dabei kann man sich gehörig die Finger verbrennen ? aber wäre das alleine eine Basis, um hier die Hand aufzuhalten?

Nein, weil das nichts anderes wäre als der Griff in ein fallendes Messer. Sollte K+S mit starken Bilanzdaten glänzen können, könnte das zwar diese momentane Tendenz auf den Kopf stellen und eine neue Kaufwelle initiieren. Aber wenn es da keine vorläufigen Zahlen geben sollte, müssten wir bis zu diesen Daten bis zum 16. März warten. Was die Bären wissen.

 

zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Gestern war es noch gelungen, die Unterstützungszone 22,30/22,40 Euro zum Xetra-Handelsende zu halten, heute ist sie bereits deutlich unterboten. Sollte das bis zum Handelsende so bleiben, wäre eine Toppbildung vollendet, der September-Aufwärtstrend gebrochen und der Weg in Richtung der Wendemarken vom Juli und November sowie die 200-Tage-Linie im Bereich 20,05 bis 20,50 Euro frei.

Da nun ins fallende Messer zu greifen, wäre keineswegs ratsam. Es wäre möglich, dass sich im Chart noch unterhalb der dichten Widerstandszone 22,30 bis 23,00 Euro eine potenzielle Basis für den Wiedereinstieg etabliert. Aber solange das nicht der Fall wäre, gälte: hier muss man jetzt nicht mehr dabei sein ? und auch nicht unterhalb von 23,00 Euro, wenn die Käufer belegt hätten, dass sie wieder zu alter Stärke gefunden haben, wieder einsteigen.

 

Der DAX hat die 12.000 erreicht! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!