Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Jedes, Kartell

Jedes zweite Kartell in Deutschland wird durch Kronzeugen aufgedeckt.

18.01.2020 - 01:03:40

Jedes zweite Kartell wird durch Kronzeugen aufgedeckt

"Am wichtigsten ist für uns die Kronzeugenregelung. Jedes zweite Kartell wird durch Unternehmen aufgedeckt, die selbst daran beteiligt waren und aufgrund ihrer Hinweise dann straffrei aus dem Verfahren hervorgehen können", sagte der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Hinzu kämen anonyme Hinweise. Hinweisgeber auch aus der Branche seien besonders wichtig, weil sich Kartelle im Verborgenen abspielten, sagte Mundt: "Die Tat ist nicht sichtbar - wie beispielsweise bei Diebstählen oder Sachbeschädigung." Die Leidtragenden von Kartellen seien die Verbraucher. "Egal ob sich Hersteller bei Bier, Wurst oder bei Stahl oder Zement absprechen, die Mehrkosten zahlen die Konsumenten an der Ladenkasse", sagte Mundt. Der tatsächliche Schaden von Kartellen lasse sich nur schwer schätzen und sei von Fall zu Fall unterschiedlich. "Wissenschaftliche Studien gehen davon aus das Kartelle im Durchschnitt zu einer Preiserhöhung von 15 Prozent führen." Neben überhöhten Preisen sei das Schlimmste an Kartellen und Monopolen, dass die Innovationstätigkeit der Unternehmen erschlaffe. "Ohne Wettbewerb geben sich die Firmen keine Mühe. Wettbewerb ist für Fortschritte wichtig - und Kartelle schalten diesen aus", so Mundt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Discounter: Erhöhte Nachfrage nach Lebensmitteln und Hygienewaren Deutsche Discounter und Einzelhändler berichten angesichts der aktuellen Coronavirus-Epidemie teils von einer erhöhten Nachfrage nach bestimmten Produkten. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 14:31) weiterlesen...

Ökonom Sinn für Kurzarbeitergeld wegen Coronavirus Hans-Werner Sinn, Ökonom und ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, befürwortet Maßnahmen wie die erneute Einführung des "Kurzarbeitergeldes" als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 13:41) weiterlesen...

Bericht: Regierung prüft Konjunkturprogramm gegen Corona-Folgen Die Bundesregierung prüft offenbar ein Konjunkturprogramm für den Fall, dass eine Ausbreitung des Coronavirus die deutsche Wirtschaft stark treffen sollte. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 13:38) weiterlesen...

Mindestens 230 Messeveranstaltungen wegen Coronavirus verschoben Mindestens 230 Messeveranstaltungen sind weltweit bislang wegen der Coronavirus-Krise verschoben oder abgesagt worden. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 13:01) weiterlesen...

Epidemie trifft Firmen - Coronavirus: Gestörte Lieferketten, gesenkte Prognosen. Viele Firmen sind nun gezwungen, Konsequenzen zu ziehen. Die Virus-Krise erfasst immer mehr Unternehmen: Ob gestrichene Gewinnziele, Einstellungsstopps oder Schutzausrüstung für Mitarbeiter. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 12:02) weiterlesen...

EU-Geschäftsklimastimmung im Februar verbessert Das Geschäftsklima in der EU hat sich nach Angaben aus Brüssel im Monat Februar aufgehellt. (Wirtschaft, 27.02.2020 - 11:08) weiterlesen...