Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

JAKARTA - Ganz schön gruselig: In Indonesien setzen die Behörden jetzt Geister ein, um die Gesundheitsprotokolle der Corona-Pandemie durchzusetzen.

16.09.2020 - 11:34:29

Mit Geistern gegen Corona: Gruselige Aufklärungsaktion in Indonesien. Mehrere weiß verhüllte und mit Gespenster-Masken ausgestattete Mitarbeiter haben unter anderem auf einem Markt in der Millionenstadt Tangerang über Maskenpflicht und Abstandsregeln aufgeklärt, wie örtliche Medien am Mittwoch berichteten. Die in dem südostasiatischen Inselstaat als "Pocong" bekannten Geister sollen die Opfer von Covid-19 repräsentieren. Auf Schildern war zu lesen "Meine Maske schützt Sie, Ihre Maske schützt mich" und "Maske tragen, Hände waschen, Abstand halten".

Pocong sind der Legende nach Leichname, deren Körper bis auf das Gesicht in weißen Stoff gehüllt sind. Über ihrem Kopf und an den Füßen ist dieser zusammengebunden. Das Gesicht der Pocong ist von Verwesung gezeichnet, die Augen bestehen nur aus leeren Höhlen. Es soll sich um Tote handeln, deren Seele noch keine Ruhe gefunden hat.

Das besonders schwer von der Pandemie betroffene Indonesien macht schon länger mit kuriosen Abschreckungs- und Strafaktionen Schlagzeilen. So mussten Menschen, die ohne Maske erwischt wurden, unter anderem in einem Holzsarg "probeliegen". Auch der Glaube an übernatürliche Kräfte wird immer wieder genutzt, um die Menschen auf Linie zu bringen: So mussten Regelbrecher in verlassenen Häusern ausharren, von denen es hieß, dass es dort spuke.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brände in Nordkalifornien wüten weiter - Mindestens vier Tote. Das sogenannte Glass-Feuer war trotz des massiven Aufgebots an Helfern nur zu zwei Prozent unter Kontrolle, wie die Behörde Cal Fire mitteilte. Seit Sonntag haben die Flammen Dutzende Gebäude, darunter auch Weingüter, zerstört und zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Über 20 000 Häuser seien in der Gefahrenzone, hieß es. Teile der Ortschaft St. Helena mit knapp 6000 Einwohnern mussten evakuiert werden. SAN FRANCISCO - Mehr als 2000 Feuerwehrleute haben am Mittwoch in den kalifornischen Weinregionen Napa und Sonoma Valley gegen um sich greifende Waldbrände angekämpft. (Boerse, 01.10.2020 - 17:57) weiterlesen...

Weniger Unwetter-Entschädigung, mehr Fahrradabteile. In einigen Bereichen sollen die Verbraucherrechte aber auch explizit gestärkt werden, wie Unterhändler am Donnerstag in Brüssel erklärten. BRÜSSEL - Wenn "höhere Gewalt" etwa bei Unwettern oder sonstigen Extremereignissen zuschlägt, müssen sich Bahnkunden in Europa künftig auf ausbleibende Entschädigungen einstellen. (Wirtschaft, 01.10.2020 - 17:52) weiterlesen...

Von 1292 Euro bis 1545 Euro - Ostdeutsche oft mit niedrigeren Renten. Deutlich ist auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung, dass die Rentenhöhen in Ostdeutschland im Schnitt geringer sind, wie eine Übersicht der Deutschen Rentenversicherung zeigt, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. BERLIN - Die Bezüge der Rentner in Deutschland unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland im Durchschnitt erheblich. (Boerse, 01.10.2020 - 17:52) weiterlesen...

Erdogan nennt EU 'einflussloses Gebilde'. "Die Europäische Union ist als Geisel der Frechheiten Griechenlands und der griechischen Zyprer zu einem einflusslosen und oberflächlichen Gebilde ohne Weitblick verkommen", sagte Erdogan am Donnerstag. Parallel dazu berieten die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel über den Konflikt und das Verhältnis zur Türkei. ISTANBUL - Angesichts des Streits um Erdgas im östlichen Mittelmeer hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan harsche Kritik an der Europäischen Union geäußert. (Wirtschaft, 01.10.2020 - 17:45) weiterlesen...

Wirecard-Untersuchungsausschuss im Bundestag beschlossen. Für den Aussschuss stimmten am Donnerstag im Bundestag AfD, FDP, Grüne und Linke. Die Regierungsfraktionen Union und SPD enthielten sich. Die nötige Zustimmung von mindestens einem Viertel der 709 Bundestagsabgeordneten war damit weit erreicht und sogar deutlich überschritten. BERLIN - Der Bundestag hat die Einsetzung des geplanten Untersuchungsausschusses im Wirecard -Skandal beschlossen. (Wirtschaft, 01.10.2020 - 17:32) weiterlesen...

EU-Gipfel: Elektronische Identität und Cloud für digitale Autonomie. Wie aus dem jüngsten Entwurf der Schlussfolgerungen des EU-Sondergipfels in Brüssel hervorgeht, rufen die Staats- und Regierungschefs die EU-Kommission dazu auf, bis Mitte 2021 einen Rechtsrahmen für eine solche e-ID zu entwickeln. Diese solle auch eine digitale Unterschrift enthalten, damit die Menschen Kontrolle über ihre Online-Identität sowie ihre Daten haben. Zudem solle die e-ID Zugang zu öffentlichen, privaten und grenzüberschreitenden Services ermöglichen, heißt es in dem Papier. BRÜSSEL - Die EU-Staaten treiben ein einheitliches System zur elektronischen Identifizierung voran. (Wirtschaft, 01.10.2020 - 17:07) weiterlesen...