Wirtschaftskrise, Gesellschaft

In der aktuellen Krise sind die milliardenschweren "Entlastungspakete" der Regierung nach Einschätzung der Caritas für viele Menschen schwer zugänglich.

21.12.2022 - 01:04:51

Caritas kritisiert Hürden bei staatlichen Hilfeleistungen

"Die Maßnahmen werden nicht automatisch von allen verstanden", sagte die Präsidentin des Deutschen Caritas-Verbandes, Eva Maria Welskop-Deffaa, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Für manch einen klingt das Wort `Gaspreisbremse` fast genauso bedrohlich wie `Energiepreissteigerung`."

Für viele Menschen sei das nur eine weitere komplizierte Vokabel, die nicht auf Anhieb verständlich sei. Die Regierung müsse darauf grundsätzlich reagieren und mehr erklären, um den Menschen Zuversicht zu geben, so Welskop-Deffaa. "Politik muss berücksichtigen, dass viele Menschen mit der Bewältigung ihres ganz normalen Alltags so gefordert sind, dass Zeit und Kraft fehlen, um sich nebenher mit politischen Entscheidungen zu beschäftigen." Die Caritas-Präsidentin sprach sich für Berater und Vermittler aus, die hilfesuchenden Menschen zur Seite stehen: "Es müssen dringend neue Beratungsangebote vor Ort gefördert werden." Das könnten etwa Heizkosten-Lotsen in den Schuldnerberatungsstellen sein oder Freiwillige, die geschult würden, um den Bürgern zur Seite zu stehen. Sowohl professionelle Beratung wie Ehrenamtliche würden gebraucht. Welskop-Deffaa kritisierte zudem, dass es kompliziert sei, Anträge auf finanzielle Hilfe zu stellen, und forderte: "Formulare sollten verständlicher und leichter auszufüllen sein." Viele Menschen bemühten sich derzeit um das Wohngeld, scheiterten aber am Antrag.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Deutsche Exporte im Dezember deutlich gesunken Die deutschen Exporte sind im Dezember deutlich gesunken. (Wirtschaft, 02.02.2023 - 08:11) weiterlesen...

Wüst kritisiert ausbleibende Energie-Härtefallhilfen NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat die Bundesregierung dafür kritisiert, entgegen ihrer Zusagen nicht für eine Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen gesorgt zu haben, die mit Öl und Pellets heizen. (Wirtschaft, 02.02.2023 - 02:04) weiterlesen...

Verband für Erneuerbare will schnelle Antwort auf US-Subventionen Der "Bundesverband Erneuerbare Energien" (BEE) fordert eine schnelle Umsetzung der EU-Antwort auf den "Inflation Reduction Act" (IRA) der USA, mit dem US-Präsident Joe Biden insbesondere in erneuerbare Energien und Wasserstoff investiert. (Wirtschaft, 01.02.2023 - 15:23) weiterlesen...

Bericht: Amtsgericht Essen eröffnet Insolvenzverfahren für Galeria Das Amtsgericht Essen hat am Mittwoch ein Insolvenzverfahren in Eigenregie für den Kaufhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof eröffnet. (Wirtschaft, 01.02.2023 - 13:32) weiterlesen...

Euro-Inflation sinkt auf 8,5 Prozent Die jährliche Inflation im Euroraum wird von Eurostat für Januar auf 8,5 Prozent geschätzt, nach 9,2 Prozent im Dezember. (Wirtschaft, 01.02.2023 - 11:15) weiterlesen...

NRW fordert Stadtwerke zu Preissenkungen auf Nach dem Rückgang der Gas- und Strompreise im Großhandel fordert NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne) die Versorger auf, die Senkungen an Verbraucher weiterzugeben. (Wirtschaft, 01.02.2023 - 02:03) weiterlesen...