Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Fernsehen

In den USA ist ein milliardenschwerer Mediendeal unter Dach und Fach: Das Studio Warner Bros.

17.05.2021 - 14:07:29

US-Medien - Offiziell: Großer TV-Deal rund um HBO und Warner Bros.. wächst mit großen Sendern zusammen.

New York - In der US-Medienbranche entsteht ein neues Schwergewicht mit dem Hollywood-Studio Warner Bros. sowie TV-Sendern wie HBO, CNN und Eurosport. Der Telekommunikations-Riese AT&T spaltet dafür seine Sparte WarnerMedia ab und legt sie mit dem TV-Konzern Discovery zusammen.

AT&T soll davon mit 43 Milliarden Dollar (aktuell 35,4 Mrd. Euro) in bar, Aktien sowie in Form von Schuldenübernahmen profitieren, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Die Anteilseigner von AT&T sollen zudem eine Mehrheit von 71 Prozent an der neuen Firma bekommen.

AT&T gibt mit dem Deal weitgehend seine Ambitionen auf, ein großer Player im Mediengeschäft zu sein, nachdem dafür in den vergangenen Jahren viele Milliarden Dollar ausgegeben wurden. AT&T hatte für WarnerMedia im Jahr 2018 mehr als 80 Milliarden Dollar bezahlt - und sich dafür hoch verschuldet.

Die neue Firma soll von Discovery-Chef David Zaslav geführt werden. Das hatte zuvor schon das «Wall Street Journal» berichtet - und betont, es sei unklar, ob der Chef von WarnerMedia, Jason Kilar, an Bord bleiben werde. Kilars Name kam in der Mitteilung am Montag nicht vor.

Zu WarnerMedia gehören neben HBO, CNN und Warner Bros. auch weitere Sender wie TNT. Discovery fokussiert sich bisher auf Doku-Formate mit Sendern wie Animal Planet und Food Network.

Das TV- und Filmgeschäft befindet sich gerade in einem tiefgreifenden Wandel mit dem Vormarsch von Streaming-Diensten, der von der Corona-Pandemie noch einmal beschleunigt wurde. WarnerMedia versucht aktuell, auf den Zug mit dem Streaming-Angebot HBO Max aufzuspringen, in dem auch Warner-Filme laufen. Im Streaming-Geschäft sind aktuell die Rivalen Netflix und Disney besonders stark.

Das Streaming dünnt in den USA auch die Erlöse im lange lukrativen Geschäft mit Kabel-TV aus. Der Warner-Nachrichtensender CNN, der in den USA im Kabelfernsehen zu sehen ist, erlebte einen Aufschwung im vergangenen Jahr mit dem Wahlkampf ums Weiße Haus. Zuletzt gingen die Zuschauerzahlen aber wieder zurück.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Baby-News - Gülcan Kamps postet Foto mit Babybauch. Jetzt begeistert Gülcan Kamps ihre Fans bei Instagram mit der Nachricht über ihren Nachwuchs. Als Moderatorin bei Viva wurde sie bekannt. (Unterhaltung, 14.06.2021 - 10:20) weiterlesen...

Crime-Comedy - Dreh zur «Mord mit Aussicht»-Neuauflage läuft. Aber das verschweigt sie lieber erstmal. Ihre ortsansässige Kollegin und der Kollege machen es sich derweil gemütlich. Die neue Dienstgruppenleiterin Marie Gabler (Katharina Wackernagel) wurde strafversetzt aus Köln. (Unterhaltung, 10.06.2021 - 15:58) weiterlesen...

Zehn Episoden geplant - Neues bei «Sex and the City» Wie ist es den New Yorker Freundinnen und ihren Männern in den vergangenen Jahren ergangen? Noch in diesem Sommer soll gedreht werden. (Unterhaltung, 10.06.2021 - 09:54) weiterlesen...

Reality-TV - Es sind wieder Stars im Sommerhaus Die Reality-TV-Gemeinde horcht auf: Promis ziehen wieder ins «Sommerhaus der Stars». (Unterhaltung, 09.06.2021 - 14:02) weiterlesen...

#ÄrmelHoch - David Hasselhoff macht Werbung für Corona-Impfung Er hat eine ganz enge Verbindung zu Deutschland: Und jetzt unterstützt David Hasselhoff auch noch die Impfkampagne des Bundesgesundheitsministeriums. (Unterhaltung, 08.06.2021 - 17:42) weiterlesen...

Moderatorin - Pinar Atalay wechselt von den «Tagesthemen» zu RTL. Bekannte ARD-Nachrichtenjournalisten wechseln zu den privaten TV-Sendern. Erst Jan Hofer zu RTL, dann Linda Zervakis zu ProSieben - jetzt legt RTL nach. (Unterhaltung, 08.06.2021 - 12:38) weiterlesen...